Dienstag, 27. November 2012

Ihr unschuldiges Herz von Richard Hagen

Cover
(alle Rechte beim Verlag)
Zum Inhalt:
Staatsanwältin Inga Jäger zieht nach dem Tod ihres Mannes mit ihrer kleinen Tochter Tanya von Hamburg nach Wiesbaden.
Gleich bei ihrem ersten Fall trifft die als „Jägerin“ bekannte Staatsanwältin auf den Kommissar Kai Gebert. Die beiden ermitteln im Fall einer in den Weinbergen des Rheingaus ermordeten Kinderärztin. Da beide sehr unterschiedlich sind, fällt ihnen die Zusammenarbeit anfangs schwer, doch sie raufen sich erfolgreich zusammen.
Die Pathologin stellt fest, dass das Opfer regelrecht hingerichtet wurde.
Nach den ersten Indizien ist, wie so oft, zunächst der Ehemann der Hauptverdächtige.
Doch Staatsanwältin Jäger kommen Zweifel und bei weiteren Ermittlungen werden zunächst 2 weitere gleich gelagerte Mordfälle entdeckt und später weitere 3 Mordfälle. Mordet hier ein Serienmörder bereits über 65 Jahre?
Inga Jäger und Kai Gebert bohren immer tiefer und setzen alles daran, Zusammenhänge zu finden und so dem wahren Täter auf die Spur zu kommen.


Meine Meinung:
Ivo Pala, der dieses Buch unter seinem Pseudonym Richard Hagen veröffentlicht hat, stammt aus dem Rheingau und lässt den Roman dort spielen. Es ist ihm gelungen die Landschaft und die Orte sehr anschaulich zu beschreiben und auch das dortige Lebensgefühl sehr bildhaft wieder zu geben.
Der Roman ist der Auftakt einer Serie um das Ermittlerpaar Jäger / Gebert.
Im Hinblick darauf hat der Autor mehrere Charaktere geschaffen: Staatsanwältin Jäger und ihre Tochter Tanya, Kommissar Gebert, Geberts Mitarbeiterin Otto, die Rechtsmedizinerin Dr. Bianca Busch und die Leiterin der Spurensicherung Elli Falkenstein. Alle Figuren sind facettenreich und viel Liebe zum Detail dargestellt. Besonders mit Elli Falkenstein ist dem Autor eine außergewöhnliche Figur gelungen.
Mir waren alle Figuren sehr sympathisch und ich freue mich darauf in weiteren Folgen zu erleben, wie sie sich weiter entwickeln.
Die Geschichte beginnt mit einem Prolog, in dem der Leser den grausamen Mord miterlebt. Danach geht es unmittelbar weiter mit den Ermittlungen, der Spurensuche und der Suche nach Zusammenhängen und Motiven. Gut gefallen hat mir, dass die eigentliche Ermittlungsarbeit im Vordergrund steht und diese auch sehr detailreich und realistisch beschrieben wird.
Der Autor hat mich mit der Geschichte, auch durch seinen flotten Schreibstil, von Beginn an gefesselt, weil nichts vorhersehbar war und ich als Leser, genau wie die Ermittler, zunächst im Dunkeln tappte.
So baut sich ein Spannungsbogen auf, der anhält und am Ende in einem Showdown mündet, der noch einmal eine zusätzliche Wende bringt, mit der ich nicht gerechnet hätte.
Zwischendurch erlebt man immer wieder kleine Szenen aus dem Privatleben der Hauptfiguren, die dem Leser die Figuren näher bringen und die Geschichte abrunden.
Mit dem Motiv für die Morde hat der Autor sich einem realen, geschichtlichen Thema gewidmet, das mich sehr berührt hat. Er hat die historischen Tatsachen in seine fiktive Geschichte klug und durchdacht eingebaut, so dass sie einerseits für hohe Spannung und Dramatik sorgen, andererseits den Leser aber auch zum Nachdenken anregen.
Der gesamte Aufbau der Geschichte ist logisch, schlüssig und am Ende sind bei mir keine Fragen mehr offen geblieben.
Ich habe lange nicht mehr so einen packenden und fesselnden Krimi gelesen und freue mich auf die hoffentlich baldige Fortsetzung der Reihe.

Fazit: 5 von 5 Sternen



Vielen Dank an den Autor und den Blanvalet Verlag, die mir dieses Buch im Rahmen einer Leserunde auf Lovelybooks zur Verfügung gestellt haben.

Taschenbuch: 448 Seiten
Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag (17. September 2012)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3442377870




   

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Deinen Besuch! Ich freue mich über jeden Kommentar und antworte meistens :-) Wenn Du unten das Häkchen setzt, bekommst Du meine Antwort bequem per Mail.