Samstag, 31. Mai 2014

Alles Liebe oder watt? von Marie Matisek

Cover
(alle Rechte beim Verlag)
Zum Inhalt:
Nichts regt eine Frau so auf wie ein Mann, der alles besser weiß. Schon auf dem Weg zu ihrer neuen Heimat Sylt stößt Silke mit so einem Exemplar zusammen. Lars Holm ist arrogant, gelackt und humorfrei. Und ein Klugscheißer vor dem Herrn. Dabei ist Silke als Pastorin wahrlich nicht auf den Mund gefallen. Nur gut, dass sie sich ohnehin vorgenommen hat, nach ihrer Scheidung die Finger von den Männern zu lassen. Als aber auch noch ein gut aussehender Naturschützer auftaucht, gerät Silkes Vorsatz arg ins Wanken. Zum Glück steht ihr eine Frau zur Seite, die nichts mehr umhaut: Oma Grete ist die rasende Reporterin der Insel, kennt jedes Geheimnis und jeden Trick. Und Oma Grete weiß: Zwei Männer sind für eine Frau erst das Salz in der Suppe.
(Kurzbeschreibung gem. Verlagsseite)

Leseprobe


Meine Meinung:
Nach einem Blick auf das wunderschöne Cover und den Klappentext habe ich einen schönen Sommerroman erwartet und ich wurde nicht enttäuscht.
Mit der Pastorin Silke ist der Autorin eine interessante und sympathische Hauptprotagonistin gelungen. Eine Pastorin, die nach einer Scheidung alleinerziehende Mutter ist und einen Neuanfang sucht, bietet in jeder Hinsicht viel Potential und das hat die Autorin gut genutzt und dargestellt.
Auch die anderen Figuren sind authentisch, facettenreich und spiegeln viele Charaktere, die man in einem kleinen Inseldorf finden kann, wieder.
Besonders gut dargestellt fand ich auch die Haushälterin, Oma Grete, die auf alle Fragen des Lebens eine Antwort findet.


Mit bildhaften Beschreibungen der Landschaften und des Landlebens gelingt es der Autorin gut, das Flair der Insel Sylt, fernab von „Schicki-Micki“, und das Leben in einem norddeutschen Dorf darzustellen.

Themen wie Naturschutz oder auch Partnersuche im Internet hat die Autorin geschickt in die Geschichte eingearbeitet. Und natürlich gibt es auch eine Liebesgeschichte, die jedoch weder kitschig noch vordergründig ist.

Ein kleines Geheimnis die Dorfbewohner betreffend zieht sich bis zum Ende durch die Geschichte und sorgt für Spannung.

Insgesamt ist es ein unterhaltsamer und amüsanter Inselroman, der in mir Sehnsucht nach Strand und Meer geweckt hat und den ich gerne gelesen habe.
Der flüssige und lockere Schreibstil sowie witzige Dialoge und Ereignisse machen das Buch zum Lesevergnügen.
Eine Leseempfehlung für Liebhaber kurzweiliger Unterhaltung vor der schönen Kulisse von Sylt.



Fazit: 5 von 5 Sternen


Herzlichen Dank an Marie Matisek und den Ullstein Verlag für den schönen Buchgewinn im Rahmen einer Verlosung bei Lovelybooks.




Broschiert: 272 Seiten
Verlag: List Hardcover (9. Mai 2014)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3471350993
ISBN-13: 978-3471350997




 
Format: Kindle Edition
Dateigröße: 968 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 272 Seiten
Verlag: Ullstein eBooks (9. Mai 2014)
Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
Sprache: Deutsch
ASIN: B00GS02S3I



Ein Klick auf die Cover führt zur entsprechenden Ausgabe bei Amazon.

(alle Links zu Amazon sind Affiliate-Links)

 

Freitag, 30. Mai 2014

Freitags-Füller # 270

Heute am Brückentag hatte ich frei und habe mal wieder ein paar Überstunden abgebaut. Ich hatte mir einiges für heute vorgenommen und habe auch vieles geschafft. Nur der Blog und die Rezensionen sind leider zu kurz gekommen.
Aber den traditionellen Freitags-Füller gibt es jetzt noch, bevor der gemütliche Teil des Tages beginnt:






1.  Wie konnte ich nur heute den Vormittag so vertrödeln? 

2.  Ich werde mir noch einige Bücher kaufen und den Kindle füllen bevor ich in 3 Wochen in Urlaub fliege.

3.  Wenn ich an den Urlaub denke, freue ich mich auf Sonne, Meer, Strand und Ruhe.

4.  Jede nur mögliche Gelegenheit nutze ich, um Zeit mit meinem Schatz zu verbringen.

5.  Mein iPhone, mein iPad und mein Kindle sind ist mein Lieblingsspielzeug.

6.  Mein Lieblingstag in dieser Woche ist der heutige Freitag, weil er seinem Namen mal alle Ehre gemacht hat und ich frei hatte :-)

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf das Finale von Let's Dance, morgen habe ich Rezensionen schreiben geplant und Sonntag möchte ich faulenzen und viel lesen!


Ich wünsche Euch allen ein wunderbares und hoffentlich sonniges Wochenende! 



Den Freitags-Füller gibt es jede Woche bei Barbara
(Vorgaben in Normal- und meine Ergänzungen in Fettschrift) 

Donnerstag, 29. Mai 2014

Ich bin alt und brauche das Geld von Eva Völler

Cover
(alle Rechte beim Verlag)
Zum Inhalt:
"Plötzlich Oma - und das Leben steht Kopf!"
Job weg, Mann weg, Haus weg – und dann auch noch die Wechseljahre im Anmarsch! Charlotte fühlt sich vom Schicksal nicht gerade verwöhnt. Doch der wahre Tiefpunkt kommt erst noch: Zwei chaotische Kleinkinder mitsamt russischem Au-pair-Mädchen haben sie als Ersatz-Oma auserkoren und übernehmen fortan das Kommando. Dass Charlotte nun endgültig knapp vor dem Nervenzusammenbruch steht, interessiert natürlich niemanden …
"Die hinreißende Geschichte einer Frau im besten Alter, der die Liebe und das Leben auf der Nase herumtanzen."
(Klappentext gem. Verlagsseite)

Leseprobe


Trailer

  


Montag, 26. Mai 2014

Montagsfrage der KW 22/2014



Gibt es Autoren, die du lieber im Original liest?

Die Frage ist für mich leicht zu beantworten: Nein!
Ich lese zwar häufig Bücher von englischsprachigen Autoren, aber ich möchte mich beim Lesen entspannen und ein Buch im englischen Original zu lesen, ist mir einfach zu mühsam. Meine Englischkenntnisse sind zwar ganz brauchbar, aber dennoch finde ich es zu anstrengend, ein englisches Buch zu lesen.
Bei den Harry Potter Büchern habe ich den 1. Band mal im Original angefangen, aber etwa nach der Hälfte abgebrochen und dann doch die deutsche Übersetzung gelesen.
Außer Englisch kann ich noch ein bisschen Französisch, aber das reicht auf keinen Fall, um ein Buch in dieser Sprache zu lesen.




Die Montagsfrage ist eine Aktion von Nina von Libromanie

Wochenrückblick KW 21/2014

gesehen:

gelesen:






gewesen:


gekauft:

gefreut:

geärgert:


geschlafen:

gesurft: 













gezwitscher:
nichts besonderes 

ausgelesen Ich bin alt und brauche das Geld
von Eva Völler
Ein spritziger, unterhaltsamer Frauenroman, der mir 
gut gefallen hat. 

angefangen Alles Liebe oder Watt? von Marie Matisek 

bei "KiZ-Kultur im Zeughaus" der Bonner Stadtsoldaten
mit Bernd Stelter 

Bücher und eBooks 

über das schöne Wetter

über die Schwester eines Freundes, die ihren sterbenden
Bruder alleine lässt

ganz gut

den neuen TV-Spot von Edeka mit Rainer Calmund
finde ich sehr witzig und gelungen

lesenswerter Blog-Beitrag bei der FAZ:
Wir misstrauen uns zu Tode

schönes Interview in der FAZ mit Steffi Graf

Tolle Aktion der NASA zum Earth Day 2014:
Ein Mega-Mosaik mit 3,2 Gigapixeln

"Wir müssen alle mal" von Turbozopf
zum Verhalten von Kevin Großkreutz



(Quelle: Twitter-Screenshots)



Ich wünsche Euch einen guten Start in eine schöne neue Woche!



Samstag, 24. Mai 2014

Bücher-Neuzugänge KW 21/2014

Meine Neuzugänge der letzten Woche:



Marie Matisek - Alles Liebe oder Watt?
Diesen schönen Sylt-Roman habe ich bei einer Verlosung der Autorin auf Lovelybooks gewonnen.

Leseprobe

Anne Hertz - Die Sache mit meiner Schwester
Ein viel gelobtes Buch von 2 Schwestern, die gemeinsam unter einem Pseudonym schreiben. Im Buch geht es um 2 Schwester die genau das auch tun.

Leseprobe

Gillian Flynn - Dark Places-Gefährliche Erinnerung
Der 2. Roman der Autorin von "Gone Girl"

Leseprobe

Andreas Winkelmann - Hänschen klein
Ein Thriller mit Bezug zu einem Kinderlied.
Ich bin gespannt.

Leseprobe

Ein Klick auf die Cover führt zu Amazon und den Klappentexten.
Viel Spaß beim Stöbern!


(Alle Links zu Amazon sind Affiliate-Links)


Freitag, 23. Mai 2014

Freitags-Füller #269





6a00d8341c709753ef011570569c3f970b


1.  Ich weiss zwar nicht ob das alles so gut ist, was die im Europaparlament so machen, aber gewählt habe ich natürlich trotzdem.

2.  Sommerwetter im Mai, mir gefällt's.

3.  Was ist mit gegenseitigem Respekt, Höflichkeit und Freundlichkeit? 

4.  Ich habe nicht nur eine Handtasche von Longchamp. Ich liebe diese strapazierfähigen bunten Taschen und habe sie in vielen Farben und Größen.

5.  Letzten Endes kommt alles, wie es kommen muss.

6.  Kaltes Mineralwasser mit einem Schuss Zitronensaft ist ein toller Durstlöscher, wenn es heiß ist.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf das Halbfinale von Let's Dance, morgen habe ich Hausarbeit und einen Krankenbesuch geplant und Sonntag möchte ich das Formel 1 Rennen sehen und ansonsten faul sein und viel lesen!


Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende und viel Spaß bei allem, was Ihr so plant! 




Den Freitags-Füller gibt es jede Woche bei Barbara
(Vorgaben in Normal- und meine Ergänzungen in Fettschrift) 

Donnerstag, 22. Mai 2014

Blick in die Angst von Chevy Stevens

Cover
(alle Rechte beim Verlag)
Zum Inhalt:
DU DENKST, DU KANNST ALLEN ANDEREN HELFEN. DOCH DU HAST VERGESSEN, WAS MIT DIR SELBST GESCHEHEN IST.
Abgründig und mit unheimlicher Seelen-Sogwirkung: der neue Bestseller von Chevy Stevens.
Als die Psychotherapeutin Nadine eine junge Patientin behandelt, die aus einer Sekte geflüchtet ist, muss sie sich ihrer eigenen Vergangenheit stellen: Sie hat als Kind selbst in der »Fluss des Lebens«-Community gelebt. Was ist damals Furchtbares passiert? Und was hat die Sekte mit ihrer eigenen Tochter vor? Zu spät erkennt Nadine, dass sie noch immer in tödlicher Gefahr schwebt … 

(Kurzbeschreibung gem. Fischer Verlag)

Leseprobe


Trailer




Montag, 19. Mai 2014

Die Frau meines Lebens von Nicolas Barreau

Cover
(alle Rechte beim Verlag)
Zum Inhalt:
Eine bezaubernde Geschichte voll Pariser Flair

Eines Mittags sitzt im Pariser Lieblingscafé des passionierten Buchhändlers Antoine wie vom Himmel gefallen die Frau seines Lebens. Beim Hinausgehen wirft die schöne Unbekannte ihm ein Kärtchen mit einer Telefonnummer zu, die aber nicht mehr vollständig ist. Antoine hat nun zehn verschiedene Möglichkeiten und nur 24 Stunden Zeit, um die Frau seines Lebens wiederzufinden … Ein federleichter und lebenskluger Roman über den wunderbaren Wahn der Liebe.
(Klappentext gem. Piper-Verlag)



Meine Meinung:
Über den Autor Nicolas Barreau existieren im Internet einige Gerüchte.
Hinter diesem Pseudonym soll sich eine deutsche Verlegerin verbergen.
Natürlich ist es nicht verwerflich, ein Pseudonym zu benutzen, das tun viele Autoren.
Aber ich frage mich natürlich, warum man einen offenbar nicht existierenden Autor mit Lebenslauf und Foto erfindet? Und wer mag der nette junge Mann auf dem Foto sein?
Vorne im Buch ist eine Übersetzerin genannt, obwohl es nirgendwo eine Angabe über den französischen Originaltitel gibt.
Das ist insgesamt recht merkwürdig, aber dennoch wollte ich mir gerne ein Bild über die Bücher dieses mysteriösen Autors machen und habe mit diesem kurzen Roman begonnen.

Der knappe Klappentext klingt nach einem leichten und unterhaltsamen Roman und genau den habe ich bekommen.
Die Figur des Antoine ist gut gezeichnet und sympathisch. Seine Verliebtheit ist glaubhaft, wenn er mir auch manchmal etwas zu überzogen reagiert hat.
Die Geschichte wird aus seiner Sicht erzählt und erstreckt sich über 24 Stunden.
Bei Antoines Suche nach seiner Traumfrau erlebt man einige schöne Plätze von Paris, die detailliert und bildhaft beschrieben sind.
Auch das besondere Pariser Flair ist gut bei mir angekommen.

Die vielen Probleme und Hindernisse, die sich für Antoine bei seiner Suche ergeben, waren manchmal ein bisschen konstruiert. Aber das wurde durch witzige Dialoge und interessante Personen, die ihm begegnen, wieder wettgemacht. Auch Romantik und Emotionen kommen bei diesem Thema natürlich nicht zu kurz und sind gerade noch so an der Grenze zum Kitsch.
Ich habe mich irgendwann gefragt, was dem armen Antoine noch alles passiert auf seiner Suche und ob diese am Ende erfolgreich sein wird.
Durch den flüssigen und auch ein bisschen fesselnden Schreibstil wird das Buch zu einer netten Unterhaltungslektüre für zwischendurch.


Fazit: 3 von 5 Sternen



Taschenbuch: 144 Seiten
Verlag: Piper Taschenbuch; Auflage: 19 (1. April 2009)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3492253563
ISBN-13: 978-3492253567




 
Gebundene Ausgabe: 208 Seiten
Verlag: Thiele Verlag GmbH; Auflage: Sonderausgabe. (20. Januar 2014)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3851792823
ISBN-13: 978-3851792829



Format: Kindle Edition
Dateigröße: 384 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 144 Seiten
Verlag: Piper ebooks; Auflage: 19 (16. Juli 2012)
Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
Sprache: Deutsch
ASIN: B008M4U3FS



(alle Links zu Amazon sind Affiliate-Links)
 

Montagsfrage der KW 21/2014




Plus oder Minus?
Hand auf’s Herz: Habt ihr euren SuB seit Anfang des Jahres abbauen können oder ist er gestiegen?


Rein nach Gefühl würde ich sagen, mein SuB ist gestiegen!
Ich kontrolliere das eigentlich nie bzw. zähle nicht nach und mache mir darüber auch wenig Gedanken.
Ich bin irgendwie „süchtig“ nach neuen Büchern und schlage gerade bei eBooks gerne mal schnell zu.
In unserer Wohnanlage gibt es einen „offenen Bücherschrank“ in dem man Bücher ablegen kann, die man nicht mehr haben möchte und sich natürlich auch welche mitnehmen darf.
Da stöbere ich auch hin und wieder mal durch und nehme auch fast immer Bücher mit.
So wird mein SuB incl. eBooks natürlich schnell größer.

Heute habe ich mir für die Montagsfrage dann doch mal einen Überblick verschafft und die Lesestatistik und die Neuzugänge-Posts auf meinem Blog durchgezählt.
Mein Gefühl war richtig, es waren 49 Neuzugänge und „nur“ 24 gelesene Bücher bisher in diesem Jahr. Also hat sich mein SuB seit Jahresanfang um 25 Bücher (incl. eBooks) erhöht.

Aber wie hoch er insgesamt ist, weiß ich wirklich nicht und zähle lieber auch nicht nach :-)

Und wie sieht es bei Euch aus?




Die Montagsfrage ist eine Aktion von Nina von Libromanie


Wochenrückblick KW 20/2014

gesehen:

gelesen:











gewesen:










 gekauft:

gefreut:

gewonnen:


geschlafen:

gesurft: 













gezwitscher:
Das Endspiel um den DFB-Pokal 

ausgelesen Eine Handvoll Worte von Jojo Moyes
Ein unglaublich schönes Buch, das mich sehr berührt hat. 

durchgelesen Die Frau meines Lebens von Nicolas Barreau
Mein erstes Buch von diesem Autor, hat mich nicht
vollständig überzeugt.

angefangen Ich bin alt und brauche das Geld von Eva Völler
"Die hinreißende Geschichte einer Frau im besten Alter,
der die Liebe und das Leben auf der Nase herumtanzen."
Das klingt nach guter Unterhaltung...

im Kölner E-Werk zu Steffen Hensslers Show
"Hamburg, New York, Tokio - Meine kulinarische Weltreise"
Die Show war sensationell gut, großes Kino!
Das E-Werk in Köln ist eigentlich eine sehr schöne Halle.
Was mich sehr gestört hat, dass man keine festen Plätze
buchen konnte und daher schon ewig lange vorher vor der
Tür stehen musste, um einigermaßen gute Plätze zu
bekommen. Und dann der Knaller: Es gab keine Bestuhlung
sondern lediglich Bierbänke. Darauf fast 4 Stunden zu
sitzen, war schon eine Qual.

einige Bücher

über den Sieg des FC Bayern im DFB-Pokal 

Das Buch "Alles Liebe oder watt? Ein Sylt-Roman"
von Marie Matisek bei einer Buchverlosung auf Lovelybooks

ganz gut, aber zu wenig

Zum Start des deutschen Astronauten Alexander Gerst
gibt es in Köln und Frankfurt ein Public Viewing.
Außerdem wird der Start Livestream im Netz zu sehen sein.

Heldenhafte Katze rettet Kind vor Hund

Beatrice Treydel hat zu ihrem Projekt "Gesichter Bonns"
ein Image-Video gemacht. Unbedingt anschauen!

In dubio pro Google? von Richard Gutjahr

In New York wurde das 9/11 Memorial eröffnet
Die Webseite dazu und ein Bericht in der FAZ
 







(Quelle: Twitter-Screenshots)


Ich wünsche Euch einen guten Start in eine schöne neue Woche! 



(alle Links zu Amazon sind Affiliate-Links)

 

Samstag, 17. Mai 2014

Bücher-Neuzugänge KW 18 - 20/2014

In den letzten 3 Wochen sind wieder einige Bücher in meinem Regal bzw. auf meinem Kindle eingezogen:





Eva Völler - Ich bin alt und brauche das Geld
"Eine hinreißende Geschichte einer Frau im besten Alter, der die Liebe und das Leben auf der Nase herumtanzen"
Das Buch habe ich bei einer Verlosung der Autorin auf Lovelybooks gewonnen.

Leseprobe

Michael Linnemann - Racheschuss
Der 9. Fall für die Göttinger Kommissare Nora Feldt und Thomas Korn

Leseprobe

Michael Linnemann - Rachejagd
Der 10. Fall aus der "Rache-Reihe"
Die gesamte Reihe findet Ihr hier

Leseprobe

Mary Kay Andrews - Die Sommerfrauen
"Vier Wochen im Sommer, drei Freundinnen und ein Traumhaus am Strand: die perfekte Sommerlektüre - Meeresrauschen inklusive"

Leseprobe

Stephan Ludwig - Zorn-Wo kein Licht
Der 3. Fall für die Kommissare Zorn und Schröder
Die gesamte Reihe findet Ihr hier

Leseprobe

Camilla Läckberg - Die Eisprinzessin schläft
Der 1. Teil der Fjällbacka-Krimis mit dem
Ermittler-Duo Erica Falck und Patrik Hedström

Die gesamte Reihe findet Ihr hier

Leseprobe

Ein Klick auf die Cover führt Euch zu Amazon und den Klappentexten.
Viel Spaß beim Stöbern :-)

 
(Alle Links zu Amazon sind Affiliate-Links)

 

Freitag, 16. Mai 2014

Freitags-Füller # 268

Zum Start ins Wochenende gibt es wie jeden Freitag den traditionellen Freitags-Füller von Barbara
(Vorgaben in Normal- und meine Ergänzungen in Fettschrift)



6a00d8341c709753ef01156f545708970c


1.  Ich brauche dringend Urlaub. Glücklicherweise ist es in 34 Tagen soweit!

2.  Gestern Abend bei der Show von Steffen Henssler habe ich laut gelacht.

3.  Die heranwachsende Generation hat es oft nicht leicht. Ich möchte heutzutage keine Schülerin mehr sein.

4.  Dass es meiner Mutter wieder besser geht und sie sich allmählich an ihre neue Situation gewöhnt, freut mich sehr für sie.

5.  Früher hatte man noch keine Computer zu Hause, keine Smartphones, eBook-Reader usw. und es ging auch. Dennoch liebe ich diese schönen technischen "Spielzeuge" :-)

6.  Einige Auftritte letzten Samstag beim ESC waren schon ganz schön schräg.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf "Let's Dance", morgen habe ich Hausarbeit, bloggen und Fußball gucken geplant und Sonntag möchte ich ausschlafen und viel lesen, vielleicht auf dem Balkon, wenn das Wetter schön wird!



Ich wünsche Euch allen ein schönes Wochenende und viel Freude, bei allem was Ihr so vor habt! 



 

Dienstag, 13. Mai 2014

Ewige Treue von Sandra Brown

Cover
(alle Rechte beim Verlag)
Zum Inhalt:
Kein Geld, kein Job, keine Fans. Als der ehemalige Topstar der Football-Liga, Griff Burkett, seine Gefängnisstrafe abgesessen hat, ist ihm nichts geblieben außer einem Polizisten, der ihm einen Mord anhängen will.
Da kommt das Angebot des exzentrischen Millionärs Forster Speakman wie gerufen: Griff soll Forsters Frau schwängern. Was könnte einfacher und profitabler sein? Doch er ahnt nicht, wie heiß dieses Spiel wird.
Denn Forster stirbt, und bald steht Griff unter Mordverdacht. Er muss erkennen, dass Gewinnen ihn diesmal die Frau kosten kann, die er liebt, und Verlieren – sein Leben …
(Kurzbeschreibung gem. Verlagsseite)

Leseprobe

Offizielle deutsche Webseite der Autorin


Montag, 12. Mai 2014

Montagsfrage der KW 20/2014




Autor oder Autorin? Von wem lest Ihr mehr Bücher?



Ehrlich gestanden habe ich mir darüber noch nie Gedanken gemacht.
Ich wähle mein Lesefutter eigentlich nach Genre, Thema, Klappentext usw. aus und nicht danach, wer ein Buch geschrieben hat.
Auch meine aktuelle Stimmung entscheidet, ob ich einen Krimi, Psychothriller oder auch mal einen ChickLit Roman lese. Dabei achte ich gar nicht darauf, von wem das Buch ist.
Ich habe einige Reihen, die ich gerne lese, aber da sind sowohl weibliche als auch männliche Autoren in etwa zu gleichen Teilen vertreten.
Seit 2013 führe ich auf meinem Blog eine Lesestatistik und da habe ich jetzt mal nachgeschaut und gezählt.
Ich bin überrascht, dass bei 102 gelesenen Büchern 77 von Autorinnen und „nur“ 25 von Autoren waren.
Jetzt muss ich nur noch rausfinden, ob das Zufall war?! :-)



Die Montagsfrage ist eine Aktion von Nina von Libromanie