Mittwoch, 25. Juni 2014

Urlaub

Seit Freitag sind wir nun im langersehnten Urlaub auf Mallorca.
Wie im letzten Jahr haben wir die schöne Ferienwohnung mit der tollen Aussicht gemietet. 






Hier fühlen wir uns wohl und beste Erholung ist garantiert.
Hier findet Ihr meinen Bericht und einige Fotos vom letzten Jahr.
Wer mir auf Twitter folgt bekommt sicher noch den einen oder anderen Schnappschuss zu sehen.

Ich genieße die Ruhe und das schöne Wetter und lasse im Moment einfach nur die Seele baumeln. Sehr unternehmungslustig bin ich im Moment noch nicht. Aber das kommt schon noch, wir sind ja 3 Wochen hier.
Hier auf dem Blog wird es deshalb etwas ruhiger sein.
Ich habe hier in der Ferienwohnung zwar WLAN, aber schöne Blogbeiträge auf dem iPad zu erstellen, ist doch ein bisschen mühsam.
Ich lese viel und schreibe auch zu jedem Buch eine Rezension, allerdings ganz altmodisch mit der Hand in einem Notizheft :-)
Nach dem Urlaub zu Hause werde ich sie dann veröffentlichen.

Ich wünsche Euch eine gute Zeit und bis bald!

Liebe Grüße
Conny

Mittwoch, 18. Juni 2014

Grabesstille von Tess Gerritsen

Cover
(alle Rechte beim Verlag)
Zum Inhalt:
Boston, Chinatown. Eine alte Legende erwacht zum Leben …

Jahraus, jahrein werden sie an den schrecklichen Tag erinnert, da in einem Restaurant in Chinatown ein Amokläufer ihre Angehörigen hinrichtete. Doch wer schreibt die Briefe, die besagen, dass der wahre Täter noch immer nicht gefasst sei? Erst als zwei Jahrzehnte später bei einer Stadtführung durch Boston die Leiche einer Frau gefunden wird, die mit einem chinesischen Ritualschwert verstümmelt wurde, wird der alte Fall wieder aufgerollt. Und nicht immer haben Jane Rizzoli und Maura Isles bei den Ermittlungen das Gefühl, es mit einem leibhaftigen Gegner aus Fleisch und Blut zu tun zu haben …
(Kurzbeschreibung gem. Blanvalet-Verlag)

Leseprobe 


Meine Meinung:
Dies ist der 9. Teil der Reihe um Jane Rizzoli und die Gerichtsmedizinerin Maura Isles. Wie immer ist der Fall in sich abgeschlossen und man muss die vorherigen Teile nicht zwingend gelesen haben. Doch das Lesevergnügen ist sicher größer, wenn man die vorherigen Teile kennt, da besonders in der Beschreibung des Lebens der Hauptprotagonisten immer wieder Bezug auf frühere Ereignisse genommen wird.

Durch den gewohnt fesselnden Schreibstil hat mich das Buch gleich nach wenigen Seiten gepackt. Der vorliegende Fall steht im Zusammenhang mit einem Amoklauf, der 19 Jahre zuvor geschah. So gibt es viel Ermittlungsarbeit, die Gerritsen gewohnt detailliert und präzise schildert.
Die Thematik der chinesischen Mythen und Legenden hat mir nicht ganz so gut gefallen, aber das ist sicher Geschmackssache und nicht deshalb schlecht, weil es meinen Geschmack nicht so trifft.
Diese Themen bieten jedoch viel Potential im Rahmen der Ermittlungen, die Gerritsen gekonnt in Szene setzt.

Die bekannten Protagnoisten Rizzoli und Isles werden in diesem Fall durch einen Neuzugang im Team, Detective Tam, ergänzt, der sich gut in Chinatown auskennt und daher eine Bereicherung für das Team ist.
Auch die neue Figur ist gut gezeichnet und wirkt authentisch.

Gut gefallen hat mir, dass die Hauptprotagonisten sich wie in den bisherigen Teilen weiter entwickeln und der Leser einiges aus ihrem Privatleben erfährt.
Rizzoli ist in diesem Teil stärker vertreten als Isles, wobei diese aber nicht zu kurz kommt. Diese Episoden ergänzen den Kriminalfall um unterhaltsame Anekdoten und Dialoge.

Auch der 9. Fall für Rizzoli und Isles hat mich nicht enttäuscht, auch wenn er nicht ganz so atemberaubend und spektakulär war, wie die ersten Teile.
Insgesamt ist es eine spannende, unvorhersehbare Geschichte mit einem durchweg hohen Spannungsbogen und vielen Überraschungen und Wendungen, die in ein furioses Finale münden.


Fazit: 4 von 5 Sternen




Taschenbuch: 448 Seiten
Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag (16. September 2013)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3442374820
ISBN-13: 978-3442374823
Originaltitel: Silent Girl




Format: Kindle Edition
Dateigröße: 588 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 448 Seiten
Verlag: Limes Verlag (10. März 2012)
Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
Sprache: Deutsch
ASIN: B007A5MMX6



Ein Klick auf die Cover führt zur entsprechenden Ausgabe bei Amazon.


Dienstag, 17. Juni 2014

Montagsfrage der KW 25/2014



Euer liebstes Sommerbuch?

Diese Woche beantworte ich die Montagsfrage ausnahmsweise mal am Dienstag ;-)

Ein Lieblings-Sommerbuch habe ich nicht.
Ich lese meine Bücher eigentlich nicht nach Jahreszeiten, sondern eher nach meiner Stimmung, eben ob mir gerade nach etwas romantischem oder eher spannendem ist.
Die einzige Ausnahme sind typische Weihnachtsromane, die mag ich irgendwie nicht im Sommer lesen.

Aber da wir am Ende der Woche in Urlaub fahren, habe ich mir, angeregt durch diese Montagsfrage, mal 3 Sommerbücher auf den Kindle geladen und möchte mal probieren, ob die ein spezielles "Sommer-Feeling" erzeugen.

Von diesen 3 Büchern habe ich schon einige positive Rezensionen gelesen, daher bekommen sie im Urlaub eine Chance: 



Vier Wochen im Sommer, drei Freundinnen und ein Traumhaus am Strand: die perfekte Sommerlektüre - Meeresrauschen inklusive!  


 Drei Frauen, zwei Familien und ein Sommer voller Geheimnisse: die perfekte Ferienlektüre – Herzklopfen inklusive

Ein Mann, vier Frauen und eine Bar direkt am Strand: der perfekte Sommerroman – große Liebe inklusive


Das klingt doch nach guter Unterhaltung bei Sonne, Strand und Meer, oder?
Ich freue mich jedenfalls drauf :-)
 


Die Montagsfrage ist eine Aktion von Nina von Libromanie

Montag, 16. Juni 2014

Wochenrückblick KW 24/2014

 gesehen:

gelesen:







gewesen:

gekauft:

gefreut:

geschlafen:

gesurft: 







gezwitscher:
Fußball, Fußball, Fußball...sonst gibt es ja nichts ;-)

ausgelesen Anleitung zur Schwerelosigkeit 
von Chris Hadfield
Das Buch des Astronauten, der auf der ISS "Space Oddity"
sang hat mich begeistert! (Rezension)

angefangen Kuss mit Soße von Janet Evanovich
Der 15. Teil der Stephanie Plum-Reihe

zum Geburtstagsessen mit meiner Mutter beim Griechen

Sonnenschutz, After Sun-Lotion usw. für den Urlaub

Nächste Woche hat nur noch 3 Arbeitstage

für meine Verhältnisse gut

Herrliches Video der ISS-Crew zum Start der Fußball-WM

Lesenswerter Bog-Beitrag von Alexander Gerst

Der Newsreader Feedly wurde lahmgelegt und erpresst

Claus Kleber twittert jetzt auch und ich finde er macht es gut


(Quelle: Twitter-Screenshots)


Ich wünsche Euch eine tolle neue Woche!

Sonntag, 15. Juni 2014

Bücher-Neuzugänge KW 24/2014

Vor dem Urlaub gibt es auch noch ein paar neue Bücher bzw. eBooks, damit mir der Lesestoff in 3 Wochen nicht ausgeht :-)




Camilla Läckberg - Die Töchter der Kälte
Der 3. Teil der Fjällbacka - Reihe um das Ermittler-Duo Erica Falck und Patrik Hedström

Leseprobe 

Andreas Winkelmann - Tief im Wald und unter der Erde
Ein psychopathischer Killer, eine verschwundene Frau und ein Versteck tief im Wald ...
Ein genialer, abgründiger Psychothriller

Leseprobe

Adriana Popescu - Lieblingsgefühle
Die Fortsetzung der Lieblingsmomente. Jetzt kann ich beide gleich hintereinander lesen.

Leseprobe

Ellen Berg - Ich koch dich tot - (k)ein Liebesroman
Klingt nach bester Urlaubsunterhaltung ;-)

Leseprobe

Saskia Berwein - Hoher Einsatz
Ein Kurz-Krimi als 2. Teil der Reihe um die Kommissarin
Jennifer Leitner und Staatsanwalt Oliver Grohmann


Leseprobe

Saskia Berwein - Herzenskälte
Der 3. Teil der Reihe "Ein Fall für Leitner und Grohmann"

Leseprobe



Ein Klick auf die Cover führt zu Amazon und den Klappentexten.
Viel Spaß beim Stöbern!


Freitag, 13. Juni 2014

Freitags-Füller # 272

Kurz bevor der gemütliche Teil des Abends beginnt, gibt es noch den Freitags-Füller. Das war eine anstrengende Woche und ein langer Tag heute, aber jetzt dauert es nicht mehr lange bis zum Urlaub :-)





1.  Fußball ist eine schöne Sportart, die mich durchaus interessiert.

2.  Natürlich verfolge ich die Fußball-Weltmeisterschaft, werde mir aber ganz sicher nicht alle Spiele anschauen. 

3.  Eigentlich mag ich im Moment nicht mehr arbeiten, aber 3 Tage muss ich noch ran, dann ist endlich Urlaub!

4.  Im Moment gibt es wieder viele, oft ziemlich bescheuerte, Fanartikel.

5.  Brasilien ist sicher ein tolles Reiseland, aber zu so langen Reisen habe ich im Moment keine Lust und bevorzuge kürzere Strecken.

6.  Wahrscheinlich jede teilnehmende Mannschaft möchte den Titel gerne gewinnen.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen ruhigen, erholsamen Abend, morgen habe ich waschen, bügeln und bloggen geplant und Sonntag möchte ich die Sonne und meinen Balkon genießen!


Ich wünsche Euch allen ein schönes, sonniges Wochenende!




Den Freitags-Füller gibt es jede Woche bei Barbara
(Vorgaben in Normal- und meine Ergänzungen in Fettschrift)  

Donnerstag, 12. Juni 2014

Anleitung zur Schwerelosigkeit von Chris Hadfield

Cover
(alle Rechte beim Verlag bzw. Autor)
Zum Inhalt:
»Von Zeit zu Zeit erscheinen vor den Fenstern eines Raumschiffs Wunder …«
Millionen haben das Video gesehen, in dem der Astronaut Chris Hadfield singend und Gitarre spielend durch die Raumstation ISS schwebt. Fasziniert schauen die Menschen seither nach oben: Wie verändert der Blick aus 400 km Höhe die Sicht auf unser Leben?

Chris Hadfield nimmt uns mit in schwindelerregende Sphären: Er erzählt von riskanten Manövern und von der Kunst, stets auf das Schlimmste vorbereitet zu sein und zugleich an das Unmögliche zu glauben.

Chris Hadfield ist neun Jahre alt, als er im Juli 1969 die Mondlandung live im Fernsehen verfolgt. Augenblicklich weiß er, was er werden will: Astronaut! Mittlerweile hat er an die 4000 Stunden im Weltraum verbracht und gehört zu den erfahrensten Raumfahrern der Welt – zuletzt als Kommandeur der internationalen Raumstation ISS. Jetzt nimmt er uns mit in den Weltraum: Wir erfahren, wie man überhaupt Astronaut wird (für alle, die den Traum noch nicht aufgegeben haben), was man dafür alles können muss (u.a. Schwimmen!, Toiletten reparieren), wie sich der erste Raketenstart anfühlt (als säße man in einem Container, der von einem riesigen LKW gerammt wird) und was man beim ersten Raumspaziergang beachten muss.

Eine realistische, humorvolle, aber auch demütige Liebeserklärung an das Leben auf der Erde und die Wunder des Universums, die uns zeigt, wie viel Bodenhaftung man braucht, um abheben zu können.
(Klappentext gem. Verlagsseite)

Leseprobe


Buchtrailer des Autors



Montag, 9. Juni 2014

Montagsfrage der KW 24/2014





Hörbücher gekürzt oder ungekürzt?

Hörbücher sind so gar nicht mein Ding. Ich kann mich damit einfach nicht anfreunden. Beim Hören lasse ich mich viel zu leicht ablenken und bekomme dann die Hälfte nicht mit. Ich habe es schon mehrfach versucht, auf dem Sofa, im Urlaub auf der Liege, aber es hat mich nicht überzeugt.

Aber wenn, dann auf jeden Fall ungekürzt!
Ich bin da ein misstrauischer Typ :-)
Woher weiß ich, ob derjenige der das Buch gekürzt hat, nichts wichtiges weggelassen hat? Und so wie ich für einen 600 Seiten Schmöker mehrere Tage oder gar eine Woche benötige, würde es mich auch nicht stören, ein ungekürztes Hörbuch über den gleichen Zeitraum zu hören.



Die Montagsfrage ist eine Aktion von Nina von Libromanie

Wochenrückblick KW 23/2014

gesehen:


gelesen:












gekauft:

gefreut:

gewonnen:



geschlafen:

gesurft: 








gezwitscher:
die Autoball-WM, war wieder unterhaltsam und wieder hat
Italien gewonnen.

ausgelesen Grabesstille von Tess Gerritsen
Der 9. Teil der Jane Rizzoli/Maura Isles Reihe 
konnte mich nicht ganz überzeugen.

durchgelesen Sanddornduft von Christine Rath 
Ein gefühlvoller Roman vor der Kulisse der Insel Hiddensee
mit interessanten Themen

angefangen Anleitung zur Schwerelosigkeit
von Chris Hadfield
Das Buch des Astronauten, der an Bord der ISS
"Space Oddity" sang. Sehr interessantes Buch!

Bücher

über das Sommerwetter und das lange Wochenende

Das Buch "Anleitung zur Schwerelosigkeit" von Chris Hadfield
habe ich bei einer Testleser Aktion vom Heyne Verlag
gewonnen.

gut und ausreichend

Tolle Datenbank der NASA mit Astronauten-Fotos
von der Erde

Erläuterung auf dem Law Blog zur Warnwesten-Pflicht
ab 1. Juli

Bericht zur Pressekonferenz mit dem deutschen
Astronauten Alexander Gerst auf der ISS









(Quelle: Twitter-Screenshots)



Ich wünsche Euch noch einen schönen Pfingstmontag und
eine tolle neue Woche!



Sonntag, 8. Juni 2014

Bücher-Neuzugänge KW 22 + 23/2014

In den letzten beiden Wochen gab es wieder einige Neuzugänge im Regal und auf dem Kindle.
Und hier sind meine neuen Schätze:




Chris Hadfield - Anleitung zur Schwerelosigkeit
Das Buch des kanadischen Astronauten, der auf der ISS "Space Oddity" sang. Das Buch habe ich bei der Testleser-Aktion des Heyne Verlag gewonnen und gleich zu lesen begonnen.


Leseprobe

Camilla Läckberg - Der Prediger von Fjällbacka
Der 2. Teile der Reihe um das Ermittler-Duo Erica Falck und Patrik Hedström

Leseprobe

Elke Bergsma - Windbruch
Der 1. Fall für die Kommissare David Büttner und Sebastian Hasenkrug in Ostfriesland

Leseprobe

Andreas Winkelmann - Der Gesang des Blutes
Die Bücher von Andreas Winkelmann habe ich erst kürzlich für mich entdeckt, Psychothriller mit hoher Spannung!

Leseprobe

Gisa Pauly - Strandläufer
Der 8. Teil aus der Reihe der Sylt-Krimis in denen Mamma Carlotta ermittelt

Leseprobe

Jojo Moyes - Weit weg und ganz nah
Das neue Buch von Jojo Moyes musste natürlich gleich her :-)

Leseprobe


Ein Klick auf die Cover führt zu Amazon und den Klappentexten.
Viel Spaß beim Stöbern!


(Alle Links zu Amazon sind Affiliate-Links)

Freitag, 6. Juni 2014

Freitags-Füller # 271







1.  Sind neuerdings alle nur noch mit sich selbst beschäftigt?

2.  Wie in jedem Jahr beginnt vor meinem Urlaub das übliche Chaos und die Hektik.

3.  Mal sehen ob ich meine Arbeit vor dem Urlaub noch schaffe.

4.  Die Fußball-WM beginnt nächste Woche. In den Medien hört und sieht man ja fast nichts anderes mehr.

5.  Was macht eigentlich meine frühere beste Freundin? Sie wollte auswandern und hat sich vorher leider nicht mehr gemeldet.

6.  Ich esse gerne Rührei mit Schinken oder Käseomelette zum Frühstück. Das geht aber nur am Wochenende oder im Urlaub, während der Arbeitswoche ist es dafür zu früh.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen gemütlichen Abend, morgen habe ich Rezensionen schreiben geplant und Sonntag möchte ich das sommerliche Wetter genießen und viel draußen lesen!



Ich wünsche Euch allen ein wunderbares, sommerliches Pfingst-Wochenende! 





Den Freitags-Füller gibt es jede Woche bei Barbara
(Vorgaben in Normal- und meine Ergänzungen in Fettschrift) 

Montag, 2. Juni 2014

Montagsfrage der KW 23/2014



Am Stück oder häppchenweise?

Hier geht es natürlich um das Lesen :-)
Bei mir ist das total unterschiedlich. Ich lese gerne lange am Stück, besonders wenn ein Buch sehr spannend oder fesselnd ist.
Leider habe ich nicht immer die Zeit dazu. Also nutze ich jede freie Minute zum Lesen. In der Frühstücks- und Mittagspause lese ich z. B. auch gerne, aber da reicht die Zeit natürlich nur für ein paar Seiten. Abends im Bett schaffe ich dann schon mal 15 bis 30 Minuten, bevor ich einschlafe.
Am Wochenende gönne ich mir gerne morgens beim ersten Kaffee und anschließendem Frühstück eine Lesestunde. Das genieße ich dann besonders.
Ablenken lasse ich mich eigentlich nicht beim Lesen. Da kann ruhig der Fernseher laufen, wenn der Lieblingsmann gerne etwas sehen möchte, was mich nicht interessiert. 
Und das Tollste ist für mich immer noch, wenn ich im Urlaub schön auf der Liege in der Sonne an einem Tag ein ganzes Buch durchlesen kann!

Wie sieht es bei Euch aus?



Die Montagsfrage ist eine Aktion von Nina von Libromanie

Wochenrückblick KW 22/2014

gesehen:


gelesen:






gekauft:


gefreut:

getrauert:


geschlafen:

gesurft: 







gezwitscher:
den Start unseres deutschen Astronauten Alexander Gerst
zur ISS

ausgelesen Alles Liebe oder Watt? von Marie Matisek
Kurzweiliger, unterhaltsamer Roman vor der schönen Kulisse von Sylt

angefangen Grabesstille von Tess Gerritsen
Der 9. Teil der Jane Rizzoli/Maura Isles Reihe 

mal wieder Bücher, der Neuzugänge-Post kommt 
nächste Woche

über 4 freie Tage

um einen guten Freund, der am Montag nach langem
Leiden verstorben ist

gut und ausreichend

"Die Partei" Spaßguerilla im Europaparlament 

Beatrice Treydel hatte für ihr Projekt "Gesichter Bonns"
die Autorin Britta Sabbag vor der Kamera

Lieber Freitag, du geile Sau! von Kolumnistin Yonni Meyer
Lesenswert!








(Quelle: Twitter-Screenshots)



Ich wünsche Euch einen guten Start in eine schöne neue Woche!


Sonntag, 1. Juni 2014

Lesestatistik Mai 2014

Mit dem Lesemonat Mai bin ich zufrieden. Ich habe über 2000 Seiten gelesen, verteilt auf 6 Bücher. Das ist für meine Verhältnisse völlig in Ordnung.
Das Lesehighlight war ganz klar "Eine Handvoll Worte". 
Aber auch bei den anderen Büchern war kein Flop dabei.

  1. Eva Almstädt - Ostseesühne (9. Teil der Pia Korittki-Reihe)
    368 Seiten ****
  2. Sandra Brown - Ewige Treue
    512 Seiten **** (Rezension)
  3. Jojo Moyes - Eine Handvoll Worte
    592 Seiten ***** (Rezension)
  4. Nicolas Barreau - Die Frau meines Lebens
    144 Seiten *** (Rezension)
  5. Eva Völler - Ich bin alt und brauche das Geld
    320 Seiten ***** (Rezension)
  6. Marie Matisek - Alles Liebe oder Watt?
    272 Seiten ***** (Rezension)

  

Monatsstatistik:
gelesene Bücher: 6

gelesene Seiten: 2208
Ø gelesene Seiten je Tag: 71,22



Jahresstatistik:

gelesene Bücher: 25
gelesene Seiten: 10179
Ø gelesene Seiten je Monat: 2035,8
Ø gelesene Seiten je Tag: 67,41



Eine Handvoll Worte von Jojo Moyes

Cover
(alle Rechte beim Verlag)
Zum Inhalt:
Du sollst wissen, dass du mein Herz in deinen Händen hältst.

1960. Jennifer Stirling müsste eigentlich glücklich sein: Sie führt ein sorgloses Leben an der Seite ihres wohlhabenden Mannes. Doch ihr Herz gehört einem anderen – und er bittet sie, alles für ihn aufzugeben.

2003. Ellie Haworth hat ihren Traumjob gefunden: Sie ist Journalistin bei einer der führenden Zeitungen Londons. Eigentlich müsste sie glücklich sein. Doch der Mann, den sie liebt, gehört einer anderen.

Eines Tages fällt Ellie im Archiv ein Jahrzehnte alter Brief in die Hände: Der unbekannte Absender bittet seine Geliebte, ihren Ehemann zu verlassen und mit ihm nach New York zu gehen. Als Ellie diese Zeilen liest, ist sie erschüttert. Was ist aus den beiden und ihrer Liebe geworden? Sie stellt Nachforschungen an und stößt auf Jennifer: eine Frau, die alles verloren hat. Alles, außer einer Handvoll kostbarer Worte. 

Wer die Liebe nicht kennt, kennt nichts. Wer sie hat, hat alles.
(Kurzbeschreibung gem. Rowohlt-Verlag)

Leseprobe


Meine Meinung:
Die Geschichte wird parallel in zwei Handlungssträngen erzählt.
Einerseits ist da die Geschichte von Jennifer, die in den 60er Jahren lebt. Ihr Mann ist ein erfolgreicher Geschäftsmann, dem die Geschäfte offenbar wichtiger sind, als seine Ehe. Das wird Jennifer klar, als sie nach einem Autounfall und dem daraus folgenden Gedächtnisverlust langsam in ihr Leben zurückfindet. Als sie dann auch noch in ihren Sachen versteckte Briefe findet, kehren langsam Erinnerungen zurück.

Im 2. Handlungsstrang geht es um die Journalistin Ellie, die in einer Beziehung zu einem verheirateten Mann steckt. Sie hofft darauf, dass dieser seine Frau verlässt, leidet aber auch darunter, dass ihre Beziehung so unvollkommen ist. 
Im Archiv der Zeitung, bei der sie arbeitet, findet sie in alten Akten einen Brief. Als sie diesen liest ist sie so bewegt, dass sie mit Nachforschungen beginnt.

Beide Handlungsstränge werden abwechselnd erzählt. Die zeitlichen Wechsel sind gut gelungen und geschickt gesetzt. Dadurch baut sich eine hohe Spannung auf, so dass ich das Buch kaum aus der Hand legen konnte.
Gleichzeitig erfährt man immer mehr Details und es fügen sich die Puzzleteile weiter zusammen.
Je mehr ich von Jennifers Geschichte und ihrer Liebe erfahren habe, desto mehr hat mich das Buch gefesselt.
Immer wieder eingestreut werden weitere Briefe und langsam wird klar, welche Bedeutung diese "Handvoll Worte" haben.
Zum einen sind es wunderschöne Liebesbriefe, zum anderen hat nicht nur Elli begonnen über den Inhalt nachzudenken sondern auch bei mir haben diese Briefe und die Geschichte von Jennifer viele Gedanken und Emotionen ausgelöst.

Dass Elli bei ihren Nachforschungen Jennifer findet, erfährt man ja schon im Klappentext. Als es im Buch dann soweit war und ich sah, dass ich doch noch viele Buchseiten vor mir habe, war ich sehr gespannt, was noch passieren würde.
Der Teil, der dann folgte, hat mich besonders berührt. Ich habe gelacht und geweint über die Ereignisse für Jennifer aber besonders auch für Ellie.
Ihr wird langsam klar, dass das Leben auch für sie diese eine besondere Liebe bereit hält. Sie braucht nur einige Zeit, um sie auch zu erkennen.

Dieses Buch ist sehr vielschichtig und regt zum Nachdenken an.
Ja, es ist eine Liebesgeschichte, aber eine der besonderen Art.
Hier geht es um die eine große Liebe, die in ganz besonderer Art und Weise dargestellt wird, zu keinem Zeitpunkt vorhersehbar und überhaupt nicht kitschig ist. Ein großartiges und überraschendes Ende runden eine warmherzige und gefühlvolle Geschichte ab.
Ich denke, jeder wird zum Nachdenken angeregt und kann für sich Inspirationen daraus ziehen.
Der angenehme und schöne Schreibstil der Autorin und auch die gut gezeichneten Charaktere haben mich überzeugt.
Von mir eine absolute Leseempfehlung, eigentlich sogar einen Lesebefehl! :-)


Fazit: 5 von 5 Sternen





Broschiert: 592 Seiten
Verlag: rororo; Auflage: 11 (4. Oktober 2013)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3499267764
ISBN-13: 978-3499267765




 
Format: Kindle Edition
Dateigröße: 607 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 573 Seiten
ISBN-Quelle für Seitenzahl: 3499267764
Verlag: Rowohlt E-Book; Auflage: 1 (29. Dezember 2013)
Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
Sprache: Deutsch
ASIN: B00H7PYDV8


Ein Klick auf die Cover führt zur entsprechenden Ausgabe bei Amazon.

(alle Links zu Amazon sind Affiliate-Links)