Dienstag, 13. Oktober 2015

Ein Bild von dir von Jojo Moyes [Rezension]

Cover
(alle Rechte beim Verlag)
Zum Inhalt:
Zwei Paare – getrennt durch ein Jahrhundert, verbunden durch ein Gemälde.
Während um sie herum der Erste Weltkrieg tobt, versucht Sophie stark zu sein – für ihre Familie, für ihren Mann Édouard, der auf Seiten Frankreichs kämpft. Nur ein Gemälde ist ihr geblieben, das sie an ihr gemeinsames Glück erinnert. Ein Porträt, das Édouard einst von ihr malte. Und das ihn jetzt retten soll …
Hundert Jahre später. Liv trauert um ihren Mann David. Vor vier Jahren ist er gestorben, viel zu früh. Livs kostbarster Besitz: ein Gemälde, das er ihr einst schenkte. Der Maler: Édouard. Das Modell: Sophie.

Als ihr dieses Gemälde genommen werden soll, ist sie bereit, alles zu opfern. Auch das eigene Glück … 
(Kurzbeschreibung gem. Rowohlt Verlag)

Leseprobe


Die Autorin:
Jojo Moyes, geboren 1969, hat Journalistik studiert und für die «Sunday Morning Post» in Hongkong und den «Independent» in London gearbeitet. «Ein ganzes halbes Jahr» machte sie international zur Bestsellerautorin. Der Roman wurde in 34 Sprachen übersetzt und stand auch in Deutschland monatelang auf Platz 1 der Bestsellerliste. Zurzeit wird die Geschichte von Lou und Will von einem der großen Hollywood-Studios verfilmt mit Emilia Clarke und Sam Claflin in den Hauptrollen. Jojo Moyes lebt mit ihrem Mann und ihren drei Kindern auf einer Farm in Essex. 


Meine Meinung:
In diesem Roman werden eigentlich zwei Geschichten erzählt, die von Sophie und Édouard im Jahr 1916 und die von Liv und David im Jahr 2006.
Im ersten Teil haben Sophie und Édouard es mit den Wirren des 1. Weltkriegs zu tun. Während Édouard als Soldat im Kampf ist, lebt Sophie bei ihrer Familie. Das kleine französische Dorf ist von Deutschen besetzt und die Zeiten sind schwer.
Die Autorin schildert diese Kriegszeit sehr glaubwürdig und spannend. Obwohl ich historische Geschichten nicht so sehr mag, war ich absolut gefesselt.
Geschickt setzt sie am Ende des 1. Teils einen Cliffhanger und ich war zuerst ein bisschen entsetzt, weil ich doch wissen wollte, wie es Sophie weiter ergeht.

Im zweiten Teil erleben wir Liv, deren Mann David vor vier Jahren gestorben ist. Geblieben ist ihr von David nur das besondere Haus, das er für sie gebaut hat und ein Bild. Es ist das Bild von Sophie, das Édouard einst von ihr malte und das das Einzige war, was Sophie von Édouard während des Krieges geblieben war.
So verbinden sich dann die beiden Handlungsstränge und man versteht die Zusammenhänge.

Im Verlauf der Geschichte beginnt Liv Nachforschungen anzustellen, über das Bild und auch über Édouard und Sophie. So erfährt der Leser dann nach und nach, wie es damals mit den beiden weiter ging. Dieses Stilmittel setzt die Autorin sehr geschickt ein.
Die Zeitsprünge passen perfekt in die aktuelle Handlung, sind immer an die richtige Stelle gesetzt und sorgen so für viel Spannung.
So wie ich im ersten Teil mit Sophie gelitten und gefiebert habe, erging es mir im zweiten Teil mit Liv ebenso und eben auch erneut mit Sophie.
Dieser zweite Teil hat mich so in seinen Bann gezogen, dass ich ihn in einem Rutsch durchgelesen habe. Meine Neugier über das Schicksal von Sophie und Liv sowie des Bildes war einfach zu groß :-)
Es gab viele Wendungen, Überraschungen und ein Ende, das mich sehr überrascht und glücklich lächelnd zurück gelassen hat.

Jojo Moyes ist es erneut gelungen, mich mit diesem tollen Roman zu begeistern und zu überzeugen. 
Sehr gut charakterisierte Figuren, eine absolut fesselnde und auch spannende Story, viele unterschiedliche Emotionen und ihr wundervoller Schreibstil machen das Buch für mich zu einem Pageturner.
Der reale historische Hintergrund ist nicht zu dominant und die Lovestorys sind gefühlvoll und warmherzig.
Ich bin so begeistert, dass mir die Geschichte sicher noch lange im Gedächtnis bleiben wird!


Fazit: 5 von 5 Sternen





 
Broschiert: 544 Seiten
Verlag: rororo; Auflage: 5 (23. Januar 2015)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3499269724
ISBN-13: 978-3499269721
Originaltitel: The Girl You Left Behind

Übersetzung: Karolina Fell 

 
Format: Kindle Edition
Dateigröße: 590 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 539 Seiten
Verlag: Rowohlt E-Book; Auflage: 1 (23. Januar 2015)
Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
Sprache: Deutsch
ASIN: B00PD21FUE




Klicks auf die Cover führen zur entsprechenden Ausgabe bei Amazon (Affiliate-Link)
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Deinen Besuch! Ich freue mich über jeden Kommentar und antworte meistens :-) Wenn Du unten das Häkchen setzt, bekommst Du meine Antwort bequem per Mail.