Donnerstag, 11. August 2016

Wer erbt, muss auch gießen von Renate Bergmann [Rezension]

Cover
(alle Rechte beim Verlag)
Zum Inhalt:
Die Online-Omi teilt auf

«‹Wenn die Kinder klein sind, gib ihnen Wurzeln, wenn sie groß sind, gib ihnen Flügel.› Meine Erfahrung ist, dass sie Geld immer gern nehmen.»

«Was soll bloß mal werden, wenn ich dereinst heimgerufen werde? Denn bei der Bank haben die AKTIEN für mich gekauft. Ich war fix und fertig, da nuschelte der Bankmensch, dass die Papiere von 30 € auf 280 € das Stück gestiegen sind, und aus meinen 8.000€ wären… Rechnen Se mal! Meine Güte! Ich brauche Korn.»

Unsere online-Omi kommt zu Reichtum, den es vor Tochter Kirsten zu schützen, mit Gertrud, Ilse und Kurt zu feiern und mit Stefan und seinen Liebsten zu teilen gilt. Nebenbei greift Renate die ganz großen Fragen des Lebens auf: Wer bekommt welche Sammeltasse? In welcher Leibwäsche sollte man bestattet werden? Und ist eine neue Liebe wirklich wie ein neues Leben?

(Kurzbeschreibung gem. Rowohlt Verlag

Leseprobe

Artikel bei Rowohlt zum Buch


Die Autorin / der Autor:
Renate Bergmann, geb. Strelemann, wohnhaft in Berlin. Trümmerfrau, Reichsbahnerin, Haushaltsprofi und vierfach verwitwet: Dahinter steckt Torsten Rohde, Jahrgang 1974, der in Brandenburg/Havel BWL studierte und als Controller gearbeitet hat. Sein Account @RenateBergmann entwickelte sich zum Internet-Phänomen. Seine bisherigen drei Bücher waren große Erfolge und standen mehrere Monate auf der Bestsellerliste.  
(Quelle: Rowohlt Verlag)

Renate Bergmann auf Twitter und Facebook

Renates Homepage


Meine Meinung:
Renate Bergmann, die kultige Online-Omi, ist wieder da!
Da sie selbst ja schon 82 Jahre ist und auch vierfach verwitwet, liegt es nahe, dass sie sich mit dem Thema sterben und vererben auseinander setzt.
Schließlich muss das ja alles geregelt werden, denn eine Renate Bergmann überlässt nichts dem Zufall.
So hängt ihr letztes Hochzeitskostüm mit Mottenkugeln in den Taschen im Schrank, da sie in eben diesem bestattet werden möchte. Ebenso hat sie schon festgelegt bei welchem ihrer vier Ehemänner ihre letzte Ruhestätte sein soll und hat das auch alles bereits beim Bestattungsunternehmen ihres Vertrauens bestellt und bezahlt.
Das schwierigere Thema ist aber das Vererben, denn schließlich muss das Testament ja auch mal angegangen werden. Es gilt ja nicht nur den unverhofften Gewinn aus einem Aktiengeschäft aufzuteilen sondern da sind ja auch noch so schöne Sammeltassen und der ganz neue "Smufiemacher".
Ihre Tochter Kirsten bekommt die Hälfte, so will es das Gesetz, aber da ist ja auch noch der liebe Stefan mit seiner kleinen Familie und ihre Freunde Gertrud, Ilse und Kurt.
Schwierige Entscheidungen hat sie da zu treffen, aber eins ist klar:
Wer erbt, muss auch gießen!
Da weiß Renate wovon sie spricht, denn sie gießt und harkt schon seit Jahren die vier Gräber ihrer Ehemänner.

Und so erzählt uns Renate in dem ihr eigenen und schon bekannten Monolog von ihren Gedanken zum Thema. Es macht wirklich Spaß ihr zu "lauschen", denn man hat beim Lesen wirklich das Gefühl, sie sitzt einem gegenüber und plaudert.
Immer wieder schweift sie ab und unterhält uns mit Anekdoten aus ihrem Leben und oft auch klugen Lebensweisheiten.

Zitate:
"Manchmal muss man stur bleiben. Wenn der Klügere immer nachgibt, herrscht irgendwann der Dumme!"

"Wissen Se, was das Beste ist im Leben? Man muss nicht jedem gefallen und es nicht jedem recht machen."

Auch wenn das Grundthema sicherlich ein ernstes ist, kommt der Humor nicht zu kurz. Es gab viele Episoden die mich zum Lachen gebracht haben. 
Immer wieder begeistert mich, wie authentisch der Autor Torsten Rhode seine fiktive Online-Omi denken und handeln lässt.

Renate Bergmann ist mir ans Herz gewachsen und auch ihr mittlerweile viertes Buch hat mich wieder gut unterhalten und zum Schmunzeln und Nachdenken gebracht!
Und weil es ja hier um Renates Nachlass geht, hinterlässt sie ihren Lesern am Ende des Buches auch etwas, das ihr sehr am Herzen liegt:
Ihr Rezept für Rouladen.
So schön beschrieben kann das sicher jeder nachkochen. 

Für Fans von Renate ist ihr neues Buch sicher ein Muss und wer Renate bisher noch nicht kennengelernt hat, dem empfehle ich auch gerne ihre bisherigen
3 Bücher!


Fazit: 4 von 5 Sternen




 
Taschenbuch: 208 Seiten
Verlag: Rowohlt Taschenbuch Verlag; Auflage: Originalausgabe (22. Juli 2016)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3499272911
ISBN-13: 978-3499272912




 
Format: Kindle Edition
Dateigröße: 1161 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 208 Seiten
Verlag: Rowohlt E-Book; Auflage: 1 (22. Juli 2016)
Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
Sprache: Deutsch
ASIN: B01F6CGES8




Klicks auf die Cover führen zur entsprechenden Ausgabe bei Amazon (Affiliate-Links)
 

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Deinen Besuch! Ich freue mich über jeden Kommentar und antworte meistens :-) Wenn Du unten das Häkchen setzt, bekommst Du meine Antwort bequem per Mail.