Samstag, 30. April 2016

Bücher-Neuzugänge KW 17/2016

Meine Neuzugänge in dieser Woche:






Silke Ziegler - Am Ende der Unschuld
Nachdem mich das Debüt der Autorin "Tödlicher Verrat" seinerzeit begeistert hat, habe ich mir den gerade erschienenen neuen Roman der Autorin beim Bookshouse Verlag als Rezensionsexemplar heruntergeladen. Vielen Dank an Bookshouse!

Leseprobe 


Mary Kay Andrews - Liebe kann alles
Ein älteres Buch der Autorin (2009) das erst jetzt in Deutschland erschienen ist und nur als eBook angeboten wird.

Leseprobe


Harlan Coben - Ich finde dich
Nachdem mich 2 Bücher des Autors begeistert haben, möchte ich auch ältere Bücher von ihm noch lesen.

Leseprobe


Ein Klick auf die Cover führt zu Amazon und den Klappentexten.
Viel Spaß beim Stöbern!

Freitags-Füller #366

Da ich gestern leider keine Zeit hatte, reiche ich den Freitags-Füller ausnahmsweise am Samstag nach.








  1. Meine letzte Fahrt mit der Bahn war eine Dienstreise und liegt schon viele Jahre zurück.
     
  2. Da ich Reisen mit der Bahn gar nicht mag, plane ich keine weitere Fahrt mit dem Zug, jedenfalls nicht in der nächsten Zeit.
     
  3. Meine letzte Fahrt mit dem Auto war gestern, zur Arbeit und zurück usw. Die letzte Urlaubsfahrt mit dem Auto war letztes Jahr im Juni nach Österreich an den Wolfgangsee.
     
  4. Winterurlaub mit Schnee und Kälte reizt mich nicht.
     
  5. Mein letzter Flug war der Rückflug von Mallorca letztes Jahr im September.
     
  6. Lange schlafen, ein spätes Frühstück und viel faulenzen gönne ich mir sonntags gerne.
     
  7. Was das Wochenende angeht, heute gestern Abend freute ich mich auf Let's Dance, morgen heute habe ich noch eine Rezension schreiben geplant und Sonntag möchte ich nur einen ruhigen Tag haben und viel lesen!



Ich wünsche Euch noch ein schönes Wochenende!

 
Den Freitags-Füller gibt es jede Woche bei Barbara
(Vorgaben in Normal- und meine Ergänzungen in Fettschrift)  

Hier sind alle bisher von mir ausgefüllten Freitags-Füller

Donnerstag, 28. April 2016

Top Ten Thursday #258





Thema diese Woche:

10 Bücher mit besonders langen/ausgefallenen Titeln

Zuerst dachte ich, dass ich dazu gar keine Bücher finden würde.
Aber als ich meine Leselisten durchgeschaut habe, fand ich doch einige Titel, die zwar nicht alle besonders lang sind aber zumindest ein bisschen ausgefallen.
Alle aufgelisteten Bücher habe ich bereits gelesen und die Buchtitel sind zur Rezension verlinkt.












Der Top Ten Thursday ist eine Aktion von Steffis Bücher Bloggeria.
Hier steht wie es funktioniert.

Hier sind alle bisher von mir verfassten Beiträge zum Top Ten Thursday.

Montag, 25. April 2016

Montagsfrage KW 17/2016




Magst du Bildbände gerne und wenn ja, welche Art?


Die Frage kann ich nicht ganz eindeutig beantworten.
In einigen anderen Beiträgen habe ich zu dem Thema auch von Comics und Mangas gelesen. Die zählen für mich eigentlich nicht zu den Bildbänden.
Aber zur Vervollständigung, Mangas mag ich überhaupt nicht. Comics schon eher, aber seit den Kindertagen mit „Fix und Foxi“ kaufe ich nur noch die neuen Asterix-Bände, wenn denn mal wieder einer erscheint.

Eine leidenschaftliche Sammlerin von Bildbänden bin ich nicht.
Ich kaufe auch nur ganz selten welche. Die wenigen, die ich besitze, sind Geschenke.
Gefallen finde ich daran schon, aber ich nehme sie nur selten mal zur Hand, um darin zu blättern. Meist nur dann wenn sie neu sind, dann schaue ich sie mir ein- bis zweimal intensiv an und dann unter Umständen jahrelang nicht. Daher kaufe ich auch keine, denn sie sind meistens sehr teuer (und ihren Preis sicher auch wert), aber für mich lohnt sich diese hohe Ausgabe dann einfach nicht.







Die Montagsfrage ist eine Aktion von Svenja von Buchfresserchen


Hier sind alle von mir bisher beantworteten Montagsfragen 

Wochenrückblick KW 16/2016

gewesen:



gelesen:





getrauert:



genossen:

gedacht: 


gewundert:



geschlafen:

gebloggt






gezwitscher:
Ich war begeistert, eine tolle Show und sympathische
Protagonisten.

ausgelesen Die Falle von Melanie Raabe
Fesselnder Psychothriller, leider mit kleinen Fehlern.


angefangen 18: Zahlen des Todes von Mia Winter
Eine mir noch unbekannte Autorin, bin gespannt. 

um eine gute Freundin meiner Mutter, die ich selbst
auch schon seit Kindertagen kenne und die am
Samstag plötzlich verstorben ist.

Einen schönen Tag mit Freunden aus Münster

Man sollte jeden Tag genießen und immer das
Beste daraus machen.

über die plötzliche Kälte und das miese Wetter.
Wir haben Ende April, langsam könnte sich der
Frühling mal durchsetzen.

ganz gut

5 Beiträge:
Montagsfrage
Top Ten Thursday
Freitags-Füller
Bücher-Neuzugänge
1 Rezension

 



Ich wünsche Euch eine schöne neue Woche! 

Samstag, 23. April 2016

Bücher-Neuzugänge KW 16/2016


Nach einer Woche ohne Neuzugänge gibt es in dieser Woche wieder 2 neue Bücher, die bei mir eingezogen sind.




Mia Winter - 18: Zahlen des Todes
Diesen Thriller habe ich bei einer Buchverlosung auf Lovelybooks gewonnen und jetzt ist er endlich angekommen. Ich bin gespannt, denn ich kenne von der Autorin noch nichts.

Leseprobe 


Maeve Haran - Die beste Zeit unseres Lebens
Früher habe ich die Bücher der Autorin regelmäßig gelesen. Nun schon länger keins mehr. Bei diesem hier hat mich der Klappentext sehr angesprochen.

Leseprobe


Ein Klick auf die Cover führt zu Amazon und den Klappentexten.
Viel Spaß beim Stöbern!


(Alle Links zu Amazon sind Affiliate-Links)

Freitag, 22. April 2016

Freitags-Füller #365








  1. Es gibt Menschen, die meinen, sie seien der Mittelpunkt von allem und alles muss sich nur um sie drehen. Gerade heute wieder mit einer Kollegin im Büro erlebt.
     
  2. Immer ein Strauß frische Blumen auf dem Tisch ist mein Must Have in diesem Frühjahr.
     
  3. Überall sieht man blühende Bäume, Sträucher und Frühlingsblumen. Besonders die Kirschblüte ist ja immer wieder schön.
     
  4. Ich liebe Erdbeeren. Gerne auch mit etwas Eis und Sahne :-)
     
  5. Ich bin sehr dafür diese dämliche Sommerzeit abzuschaffen. Es ist nachgewiesen, dass die erwarteten Energieeinsparungen nicht eintreten und sehr viele Menschen leiden jedes Jahr unter der Umstellung.
     
  6. Nach der schöne Frühlingswoche gehen die Temperaturen ab morgen wohl wieder in die andere Richtung.
     
  7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf die neue Folge von Let's Dance, morgen habe ich einen schönen Tag mit Freunden aus Münster geplant und Sonntag möchte ich nur einen gemütlichen Tag verbringen!




Den Freitags-Füller gibt es jede Woche bei Barbara
(Vorgaben in Normal- und meine Ergänzungen in Fettschrift)  

Hier sind alle bisher von mir ausgefüllten Freitags-Füller

Donnerstag, 21. April 2016

Top Ten Thursday #257






Thema diese Woche:

10 Bücher, die dir nicht gefallen haben


Über das Thema musste ich ein bisschen nachdenken.
Meine Buchauswahl ist mittlerweile ziemlich gut. Ich kann durchaus anhand eines Klappentextes einschätzen, ob mir das Buch gefallen könnte.
Daher habe ich in den letzten Jahren gar kein Buch abgebrochen und auch keine Bücher nur mit ein oder zwei Sternen bewertet.
Eben weil ich keine so schlechten Bücher erwischt habe.
Beim Durchsehen meiner Rezensionsliste sind mir aber ein paar Bücher aufgefallen, die mich nicht so sehr begeistert haben, weil ich eben ein paar Kritikpunkte hatte. Die haben dann nur drei Sterne bekommen.
Und genau die habe ich heute mal aufgelistet.
Die Buchtitel sind mit meinen Rezensionen verlinkt.










Der Top Ten Thursday ist eine Aktion von Steffis Bücher Bloggeria.
Hier steht wie es funktioniert.

Hier sind alle bisher von mir verfassten Beiträge zum Top Ten Thursday.

Mittwoch, 20. April 2016

Mit Liebe gewürzt von Mary Kay Andrews [Rezension]

Cover
(alle Rechte beim Verlag)
Zum Inhalt:
Gina Foxton hat sich gerade als Fernsehköchin eines regionalen Senders einen Namen gemacht, als ihre Welt zusammenbricht. Erst erwischt sie ihren Produzenten und Lebenspartner in flagranti, dann eröffnet ihr dieser, dass ihre Sendung abgesetzt werden soll.
Nicht mit ihr! Mit Tränen in den Augen beschließt Gina, dass sie es jetzt erst recht allen beweisen muss. Sie will den Sprung ins nationale Fernsehen wagen. Dafür muss sie jedoch an Tate Moody vorbei, der die Kochszene mit genialen Rezepten, seiner frischen Art und einem sexy Lächeln dominiert. Dem Angeber werde ich es zeigen, denkt Gina und nimmt die Herausforderung zu einem Kochwettbewerb der Superlative an. Wenn sie nur nicht bei jeder Begegnung mit Tate den Kopf verlieren und die falschen Zutaten in den Kochtopf schütten würde …

Ein Buch mit den Erfolgszutaten der Sommerbücher: Am besten auf der Stelle genießen!

(Kurzbeschreibung gem. Fischer Verlag

Leseprobe


Die Autorin:
Mary Kay Andrews wuchs in Florida, USA, auf und lebt mit ihrer Familie in Atlanta. Im Sommer zieht es sie zu ihrem liebevoll restaurierten Ferienhaus auf Tybee Island, einer wunderschönen Insel vor der Küste Georgias. Seit ihrem Bestseller ›Die Sommerfrauen‹ gilt sie als Garantin für die perfekte Urlaubslektüre.  
(Quelle: Fischer Verlag)


Meine Meinung:
Ich mag die Sommerromane der Autorin sehr und da ich das Thema Fernsehen und Kochshows interessant fand, habe ich zu diesem Buch gegriffen.
Leider hat mich die Geschichte nicht so begeistert wie die Sommergeschichten.

Entgegen dem Klappentext erwischt die Fernsehköchin Gina ihren Lebenspartner und Produzenten Scott nicht in flagranti, sondern sie erfährt nur von seiner Untreue. Er hat sie mit der Ehefrau des Geldgebers ihrer Sendung betrogen worauf hin der "gehörnte" Ehemann die Sendung kurzerhand absetzt.
So stellt sie sich also einem ungewöhnlichen Kochwettbewerb gegen Tate Moody, bei dem es um eine Kochsendung im nationalen Fernsehen geht.
Gina ist eigentlich eine recht nette und sympathische Protagonistin. Aber ihre unglaubliche Naivität und Gutgläubigkeit ist mir mit der Zeit etwas auf die Nerven gegangen. So bleibt Scott weiterhin ihr Produzent und sie lässt sich nach wie vor alles von ihm vorschreiben, wie Haarfarbe, Frisur und Kleidung.
Ich hätte diesen selbstverliebten und egoistischen Macho Scott sicher ganz schnell zum Teufel gejagt.
Viel besser als Gina hat mir ihre kleine Schwester Lisa gefallen, die als Studentin zur Zeit bei Gina lebt.
Die temperamentvolle, leicht chaotische junge Frau stellt sich als einfallsreich und kreativ heraus und sie steht Gina bei den Kochwettbewerben zur Seite.
Tate, Ginas Konkurrent beim Wettbewerb, erschien mir anfangs ziemlich kühl und eigenbrötlerisch. Erst gegen Ende taut er auf und zeigt sein wahres Gesicht.

Die Handlung besteht überwiegend aus den verschiedenen Kochduellen, die die beiden austragen müssen und die für das Fernsehen aufgezeichnet werden.
Klar, dass es dabei jede Menge Schwierigkeiten und Widrigkeiten gibt und auch einiges komplett schief geht. Das war recht unterhaltsam und auch oft amüsant, Spannung habe ich aber etwas vermisst.
Interessant fand ich allerdings den Blick hinter die Kulissen bei der Produktion solcher Kochshows und in die amerikanische Fernsehwelt. Offenbar gibt es dort oft mehr Schein als Sein.
Die Lovestory entwickelt sich erst ziemlich spät in der Geschichte und sie bleibt auch ziemlich blass und emotionslos. Romantisches Kribbeln hat sich da bei mir leider nicht eingestellt.

Insgesamt war die Geschichte leider relativ vorhersehbar, hatte einige Längen, keine großen Höhepunkte und erst gegen Ende etwas Spannung. Durch den lockeren Schreibstil, einigem Humor mit witzigen Dialogen und einem schönen Setting war es aber dennoch ein unterhaltsamer Roman.
Abgerundet wird das Buch noch durch vier Rezepte aus den Kochduellen zum Nachkochen.

Das ist sicher nicht das beste Buch von Mary Kay Andrews, denn mir hat hier leider ein bisschen die Würze in Form von Überraschungen und etwas Romantik gefehlt. Aber nette leichte Unterhaltung ist es sicher!


Fazit: 3 von 5 Sternen 






Taschenbuch: 512 Seiten
Verlag: FISCHER Taschenbuch; Auflage: 2 (31. Dezember 2015)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3596031966
ISBN-13: 978-3596031962
Originaltitel: Deep Dish
Übersetzung: Lena Kraus 



 
Format: Kindle Edition
Dateigröße: 825 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 512 Seiten
Verlag: FISCHER E-Books; Auflage: 1 (31. Dezember 2015)
Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
Sprache: Deutsch
ASIN: B00WTIE6A6



Klicks auf die Cover führen zur entsprechenden Ausgabe bei Amazon (Affiliate-Links)
 

Montag, 18. April 2016

Montagsfrage KW 16/2015




Wenn du liest, stellst du dir dann bewusst alles vor oder passiert das eher automatisch? Oder liest du einfach ohne Kopfkino?


Kopfkino stellt sich bei mir automatisch ein, „erzwingen“ kann ich das nur schwer und das möchte ich eigentlich auch gar nicht, denn das würde den Lesegenuss stören.
Es hängt ganz stark vom Schreibstil ab. Gut gezeichnete und charakterisierte Figuren entwickeln sich ganz von alleine vor meinem „inneren Auge“ zu einem Bild. Und dann kann ich mich auch irgendwie leichter in sie hinein versetzen und fühle mich ihnen irgendwie nah.

Bei Orten, Landschaften usw. sehe ich bei einer schönen evtl. auch bildhaften Beschreibung, die noch nicht mal zu detailliert sein muss, ganz schnell ein Bild vor mir. Manchmal, wenn es reale Orte sind, suche im Internet nach Bildern und schaue nach, ob meine Vorstellung so in etwa stimmen könnte. Aber das mache ich erst, wenn ich das Buch beendet habe.

Zusammengefasst würde ich sagen, je mehr mich das Buch „anfasst“ und auch gefühlsmäßig berührt, desto schneller und leichter schaltet sich das Kopfkino ein. Ich tauche dann wirklich ab und komme mir manchmal vor, als stünde ich neben den Figuren und würde das Geschehen beobachten. Dabei ist es völlig egal, um welches Genre es sich handelt. Das geht auch bei einem Psychothriller oder Krimi, nicht nur bei romantischen Geschichten.






Die Montagsfrage ist eine Aktion von Svenja von Buchfresserchen


Hier sind alle von mir bisher beantworteten Montagsfragen 

Sonntag, 17. April 2016

Wochenrückblick KW 15/2016

gesehen:

gelesen:






gewesen:

geärgert:



gedacht: 

gefreut:


geschlafen:

geklickt




gebloggt:





 gezwitscher:
den Staatsakt für Hans-Dietrich Genscher

ausgelesen Mit Liebe gewürzt von Mary Kay Andrews
Das erste Mal hat mich die Autorin ein bisschen enttäuscht.
Rezension folgt

angefangen Die Falle von Melanie Raabe
Auf diesen hochgelobten Thriller bin ich gespannt. 

beim Arzt, mal wieder die Blutwerte kontrollieren

dass ich erst in 3 Monaten !!! einen Termin beim
Hautarzt bekommen habe. Wenn es akut ist, soll ich
ins Krankenhaus gehen, sagte man mir.  

Was ist aus unserem Gesundheitssystem geworden?

dass meine beiden freien Tage an den Brückentagen
im Mai schon genehmigt sind. 

ganz gut

Ode an den Montag auf dem Blog "Alltägliches + Ausgedachtes"

Angela Merkel: Dialektik, auf die Spitze getrieben
auf dem law Blog 

4 Beiträge:
Montagsfrage
12 von 12 im April
Freitags-Füller
Rezension

 



Ich wünsche Euch einen guten Start in eine schöne neue Woche! 

Freitag, 15. April 2016

Freitags-Füller #364









  1. Hallo Frühling, so langsam könntest Du dich mal dauerhaft zeigen.
     
  2. Ich habe immer genug zu lesen und trotzdem muss ich dauernd neue Bücher kaufen :-)
     
  3. In einer IKEA-Tasche kann man sicher jede Menge Bücher transportieren. Ich habe allerdings keine Ikea-Tasche.
     
  4. Ich bin bereit für Sommer, Sonne, Urlaub. Das bin ich aber eigentlich immer.
     
  5. Ich mag es nicht, wenn ich fremdbestimmt werde. Ich treffe meine Entscheidungen lieber selber.
     
  6. Auf meinem Schreibtisch zu Hause herrscht oft kreatives Chaos.
     
  7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen gemütlichen Abend mit Let's Dance, morgen habe ich waschen und bügeln geplant und Sonntag möchte ich nur einen ruhigen Tag verbringen und hoffentlich auf dem Balkon in der Sonne lesen können!



Ich wünsche Euch allen ein entspanntes, sonniges Wochenende!
 

Den Freitags-Füller gibt es jede Woche bei Barbara
(Vorgaben in Normal- und meine Ergänzungen in Fettschrift)  

Hier sind alle bisher von mir ausgefüllten Freitags-Füller

Mittwoch, 13. April 2016

D. I. Grace: Schwarzes Herz von M. J. Arlidge [Rezension]

Cover
(alle Rechte beim Verlag)
Zum Inhalt:
Ein Fall für Helen Grace

Der Schein trügt
Die ganze Nacht hat Eileen auf ihren Mann gewartet. Mit wachsender Sorge. Denn Alan – ein liebevoller Vater, in der Kirche aktiv, allseits geschätzt – ist noch nie fortgeblieben. Als es morgens endlich klingelt, liegt nur ein Päckchen vor der Tür. Es enthält ein menschliches Herz. Alans Herz. D.I. Helen Grace und ihr Team finden seine verstümmelte Leiche in einem leer stehenden Haus in Southamptons Rotlichtbezirk. Doch was wollte Alan dort? Als ein weiterer Mann ermordet aufgefunden wird, das Herz herausgerissen, wird Helen klar, dass sie es mit einem Serienmörder zu tun hat. Und dass die toten Männer nicht ganz so unbescholten waren, wie es nach außen den Anschein hatte.

(Kurzbeschreibung gem. Rowohlt Verlag

Leseprobe

Die D. I. Grace-Reihe

Trailer

 



Der Autor:
M.J. Arlidge hat fünfzehn Jahre lang als Drehbuchautor für die BBC gearbeitet. Seit fünf Jahren betreibt er eine eigene unabhängige Produktionsfirma, die auf Krimiserien spezialisiert ist. «Einer lebt, einer stirbt» war das erfolgreichste britische Krimidebüt 2014, die Thrillerreihe um Detective Inspector Helen Grace erscheint in 27 Ländern. 
(Quelle: Rowohlt Verlag)

Interview mit dem Autor

  
Meine Meinung:
Dies ist nach Eene Meene: Einer lebt, einer stirbt der 2. Teil der 
D. I. Grace-Reihe .
Der 1. Teil wurde zwischenzeitlich neu aufgelegt, bekam ein neues Cover und heißt jetzt D. I. Grace: Einer lebt, einer stirbt.
Ich empfehle den 1. Teil vorher zu lesen, da öfter Bezug auf frühere Ereignisse genommen wird, die auch Einfluss auf die Hauptprotagonistin Helen Grace haben.
Die persönliche Geschichte von Helen Grace und auch von ihrem Team entwickelt sich nahtlos und schlüssig weiter. Besonders im Vordergrund steht neben Helen noch ihre Kollegin Charlie Brooks sowie deren neue Vorgesetzte Ceri Harwood.
Während Helen, Charlie und auch einige andere des Teams noch die physischen und psychischen Folgen des letzten Falles verarbeiten müssen, macht ihnen allen die neue Chefin das Leben schwer.
Sie wirkt auf mich sehr karrieresüchtig, kaltherzig und nur ergebnisorientiert und deshalb recht unsympathisch.
Charlie ist eigentlich mit Leib und Seele Polizistin, aber ausgelöst durch die letzten Ereignisse hin und her gerissen zwischen Beruf und Privatleben bzw. Familie.
Helen ist Vollblutpolizistin und stellt den Beruf allem voran, rücksichtslos und schonungslos auch sich selbst gegenüber. Das macht sie mir eigentlich sympathisch, auch wenn ich manchmal dachte, dass sie auch mal an sich selbst denken sollte, nicht nur an die Arbeit. Und da sind einige "persönliche Dämonen" mit denen sie kämpft, die sie aber auch individuell und ein bisschen geheimnisvoll machen.

Der Kriminalfall um einen Serienmörder ist spannend und außergewöhnlich. Er zeigt menschliche Abgründe und bietet viel Action und Tempo von Beginn an.
Besonders die Auflösung um den Täter und dessen Motivation hat mich überrascht. Das war so nicht vorhersehbar.

M. J. Arlidge zeigt mit diesem Buch erneut, dass er es versteht seine Leser zu fesseln. In insgesamt 121 meist recht kurzen Kapiteln erzählt er nicht nur den Kriminalfall sondern wechselt auch häufig die Perspektive. Der Leser erlebt Opfer und ihre Familien, Täter und natürlich die Ermittler. Dazu kommen noch die privaten Bereiche der Hauptprotagonisten, die ja auch Einfluss auf ihr berufliches Verhalten haben. Die Kapitel sind nicht nur kurz sondern enden auch oft mit einem kleinen Cliffhanger, was die Spannung natürlich noch erhöht.
Der Schreibstil des Autors ist flüssig, schnörkellos und absolut mitreißend.
All das macht das Buch für mich zu einem Pageturner, der mich nicht nur durchgehend gefesselt sondern auch vollständig überzeugt hat.

Eine außergewöhnliche Ermittlerin und ein gut konstruierter Plot haben mir spannende Lesestunden beschert und ich freue mich auf den 3. Teil der Reihe!


Fazit: 5 von 5 Sternen






 
Taschenbuch: 400 Seiten
Verlag: Rowohlt Taschenbuch Verlag (11. März 2016)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 349923839X
ISBN-13: 978-3499238390
Originaltitel: Pop Goes the Weasel

Übersetzung: Karen Witthuhn 


 
Format: Kindle Edition
Dateigröße: 943 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 400 Seiten
Verlag: Rowohlt E-Book; Auflage: 1 (11. März 2016)
Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
Sprache: Deutsch
ASIN: B01835BHKK




Klicks auf die Cover führen zur entsprechenden Ausgabe bei Amazon (Affiliate-Links)