Dienstag, 1. August 2017

Rosenstunden von Debbie Macomber [Rezension]

Cover
(alle Rechte beim Verlag)
Zum Inhalt:
Alte Leidenschaften, neues Glück ...

Vor neun Monaten gestand Mark Taylor Jo Marie Rose seine Liebe. Und verließ sie und das Städtchen Cedar Cove danach Hals über Kopf. Doch Jo Marie will sich nicht ein weiteres Mal in Trauer um einen Mann verlieren – sie ist fest entschlossen, ihr Glück wieder selbst in die Hand zu nehmen.

Auch Emily Gaffney, ihr neuester Gast, hat Pläne für die Zukunft: Sie sucht in Cedar Cove nach ihrem Traumhaus – und hat auch schon eines im Auge. Der Besitzer, Nick Schwartz, ist allerdings alles andere als begeistert, als sie ihn kontaktiert. Doch Emily gibt nicht auf, und aus einem holprigen Start wird bald eine enge Freundschaft – oder sogar mehr …
(Kurzbeschreibung gem. Blanvalet Verlag)


Leseprobe 


Weitere Teile der Reihe:
1. Winterglück
2. Frühlingsnächte
3. Sommersterne
3.5 Wolkenküsse

4. Herbstleuchten


Die Autorin:
Debbie Macomber ist mit einer Gesamtauflage von über 170 Millionen Büchern eine der erfolgreichsten Autorinnen überhaupt. Wenn sie nicht gerade schreibt, ist sie eine begeisterte Strickerin und verbringt mit Vorliebe viel Zeit mit ihren Enkelkindern. Sie lebt mit ihrem Mann in Port Orchard, Washington, und im Winter in Florida.
(Quelle: Blanvalet Verlag)


Meine Meinung:
Es handelt sich um den 5. Teil der Rose Harbor-Reihe und ich weise darauf hin, dass ich für die Rezension die vorherigen Teile als bekannt voraussetze, da evtl. Spoiler zu den ersten Teilen vorhanden sein können. 

Zum fünften und letzten Mal reisen wir in den kleinen Ort Cedar Cove zu Jo Marie Rose in ihre Pension Rose Harbor Inn.
Lange hatte es gedauert, bis Mark Taylor, Jo Maries bester Freund und Allroundhandwerker, ihr seine Gefühle gestand. Und auch Jo Marie hatte lange gezögert, sich neu zu verlieben, nachdem ihr Mann ums Leben gekommen war.
Kurz nachdem sie sich endlich zueinander und ihren Gefühlen bekannt hattten, verließ Mark Cedar Cove und ging zurück in den Nahen Osten, um aus Freundschaft eine gefährliche Mission zu beenden.
Seitdem hat Jo Marie nichts mehr von ihm gehört. Da sie davon ausgeht, dass Mark nicht überlebt hat, versucht sie ihr Leben wieder in normale Bahnen zu lenken. Dabei hilft ihr, wie auch schon früher, das Rose Harbor Inn mit seinen Gästen.

Emily Goffney möchte aus beruflichen Gründen nach Cedar Cove ziehen. Während sie dort noch nach ihrem Traumhaus sucht, quartiert sie sich als vorübergehender Dauergast bei Jo Marie in der Pension ein. Ihr Traumhaus hat sie schnell entdeckt, doch da scheint Nick zu wohnen und gerade zu renovieren. Nick verhält sich außerdem manchmal seltsam und scheint ein Geheimnis zu haben.

Wie bei dieser Reihe üblich erzählen uns die Protagonisten die Geschichte jeweils im Wechsel selbst, so dass man als Leser ganz nah an den Figuren dran ist und ihre Gedanken und Emotionen gut miterlebt.
Und Emotionen gibt es in diesem letzten Teil viele.
Jo Marie ist hin und her gerissen zwischen ihren Gefühlen für Mark und dem Versuch, sich für etwas Neues zu öffnen.
Aber auch Emily und Nick haben einen schlechten Start und nähern sich auf freundschaftlicher Basis nur langsam an.
Es war schön mitzuerleben, wie aus dem Pensions-Dauergast Emily eine gute Freundin für Jo Marie wird und umgekehrt. Die beiden sind für einander da und unterstützen sich gegenseitig.

Die Autorin hat neben Jo Marie und Mark wieder facettenreiche und liebenswerte Figuren geschaffen, die ich gerne durch diese Geschichte begleitet habe.
Es passiert sehr viel in diesem letzten Band der Reihe und das meiste ist sehr berührend und teilweise auch ein bisschen traurig. Der Humor bleibt hier etwas auf der Strecke. Aber das hat mich weniger gestört, denn der Autorin ist es gelungen, die Geschichte zu einem runden und glaubhaften Abschluss zu bringen. Mit ihrem tollen, mitreißenden Schreibstil lässt sie uns noch einmal mit den Protagonisten fiebern, hoffen und leiden. Das Ende ist sehr schön und nicht nur ein gelungener Abschluss dieses Buches sondern auch der ganzen Reihe bzw. Geschichte um
Jo Marie und Mark.
Wer gerne unterhaltsame Wohlfühlromane mit vielen Themen liest, sollte nicht nur dieses Buch sondern die gesamte Reihe lesen!


Fazit: 5 von 5 Sternen



Herzlichen Dank für das Rezensionsexemplar an den Blanvalet Verlag
und das Bloggerportal!






 
Taschenbuch: 416 Seiten
Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag (17. Juli 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3734104491
ISBN-13: 978-3734104497
Originaltitel: Sweet Tomorrows (Rose Harbor 5)
Übersetzung: Nina Bader 



 
Format: Kindle Edition
Dateigröße: 1141 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 416 Seiten
Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag (17. Juli 2017)
Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
Sprache: Deutsch
ASIN: B01N6DSJMM




Klicks auf die Cover führen zur entsprechenden Ausgabe bei Amazon *
 

Kommentare:

  1. Liebe Conny, ich freu mich, dass Dich so ein schöner Wohlfühlroman gut abgelenkt hat,,,,
    GLG Angela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Angela,
      danke!
      Die ganze Reihe war wunderschön zu lesen und herzerwärmend. Leider mussten wir lange auf den letzten Teil warten. Aber es lohnt sich...

      Liebe Grüße
      Conny

      Löschen
  2. Liebe Conny,

    wenn das Ende einer Reihe gelungen ist, hat sich die Leserei gelohnt, sie hat sich dann harmonisch geschlossen.

    Ich drücke weiter die Daumen, alles Gute!

    LG und ein ruhiges Wochenende, Barbara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank liebe Barbara!

      Die Reihe war insgesamt wirklich schön und hat mich ein bisschen zum Fan der Autorin werden lassen!

      Ich wünsche Dir auch ein schönes Wochenende!

      Liebe Grüße
      Conny

      Löschen
  3. Und da bin ich auch schon, liebe Conny. ;-)
    Ich glaube, dieses Buch wird nur bis morgen auf dem Wunschzettel stehen, denn auch ich mag wissen, wie die Sache nun ausgeht und zudem will ich ebenfalls gut unterhalten werden. ;-)
    Liebste Grüße, Hibi

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Hibi,
    der Besuch in der Buchhandlung lohnt sich!
    Ich wünsche Dir viel Freude mit Jo Marie und Mark im Rose Harbor Inn :)

    Liebe Grüße
    Conny

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Besuch! Ich freue mich über jeden Kommentar und antworte meistens :-) Wenn Du unten das Häkchen setzt, bekommst Du meine Antwort bequem per Mail.