Kennzeichnung von Werbung

Kennzeichnung von Werbung gem. TMG
Links in den Beiträgen, sofern sie nicht auf einen anderen Beitrag im Blog verweisen, führen zu Autoren- oder Verlags-Webseiten, Twitter, Facebook oder anderen Blogs. Diese Links werden von mir ohne Gegenleistung oder Bezahlung angebracht. Alle Blogposts, auch zu erhaltenen Rezensionsexemplaren, erfolgen ohne Auftrag oder Bezahlung und geben uneingeschränkt meine freie Meinung wieder! * Alle Links zu Amazon sind Affiliate-Links

Donnerstag, 31. Dezember 2015

Mein Jahr 2015

Im letzten Jahr habe ich damit begonnen, mit diesem Fragebogen auf mein Jahr zurück zu blicken. So werde ich das dieses Jahr fortsetzen:


  1. Haare länger oder kürzer?
    Unverändert kurz, nur die Farbe hat inzwischen dauerhaft gewechselt, kein rot mehr dafür ein schönes schokoladenbraun
     
  2. Mehr Gewicht oder weniger?
    Leider unverändert etwas zu viel.
     
  3. Mehr Geld ausgegeben oder weniger?
    Vielleicht ein bisschen mehr, aber es wurde nichts besonderes angeschafft. Aber wir haben uns zwei schöne Urlaubsreisen gegönnt und es uns auch sonst ganz gut gehen lassen.
     
  4. Mehr Sport oder weniger?
    Unverändert zu wenig. Im Sommerurlaub habe ich mir vorgenommen, mindestens einmal in der Woche schwimmen zu gehen. Leider ist es bei dem guten Vorsatz in den meisten Wochen geblieben.
     
  5. Die häufigsten Telefonate mit?
    Mit meiner Mutter. Meine Freundin, mit der ich sonst häufig lange Telefonate hatte, lebt inzwischen in Mexico. Da telefoniert man nicht stundenlang ;-)
     
  6. Wort des Jahres?
    Wie im letzten Jahr: Gesundheit
    Denn wenn die mal fehlt, merkt man erst, dass alles andere nicht so wichtig ist.
     
  7. Schlimmstes Ereignis des Jahres?
    Glücklicherweise gab es in meinem nahen Umfeld in diesem Jahr keine wirklich schlimmen Ereignisse.
     
  8. Schönstes Ereignis des Jahres?
    Die Reise an den Wolfgangsee mit meiner Mutter. Wir haben dort ihren 80. Geburtstag gefeiert und ich habe meine Mutter lange nicht mehr so glücklich gesehen.
     
  9. Krankenhausbesuche?
    Ich selbst bin glücklicherweise erneut verschont geblieben. Aber leider musste meine Mutter für eine Woche ins Krankenhaus, wo ihr aber gut geholfen wurde.
     
  10. Stadt des Jahres
    Palma de Mallorca. Ich liebe diese Insel und auch den Flair von Palma.
     
  11. Getränk des Jahres
    Mein Lieblingsgetränk zu besonders schönen Gelegenheiten ist immer noch Champagner
     
  12. Essen des Jahres
    Nachdem ich leider aus gesundheitlichen Gründen gewisse Einschränkungen beim Essen hinnehmen muss, ist ein schönes Filetsteak inzwischen eins meiner Highlights.
     
  13. Buch des Jahres
    Auf ein Buch kann ich mich wie immer nicht festlegen, aber wie schon in der letzten Montagsfrage erwähnt, habe ich mal 5 Highlights ausgewählt:

  14. TV-Serie / Film des Jahres?
    Da ich keine Kinogängerin bin und Filme meist erst schaue, wenn sie auf DVD erschienen sind, habe ich da kein Highlight.
    Und neue Serien sind mir auch nicht aufgefallen.
    Überhaupt habe ich weniger ferngesehen und die Zeit mehr für anderes genutzt.
     
  15. Musik des Jahres
    Mein Lieblingssong des Jahres ist Lieblingsmensch von Namika
    Er passt so gut zu meinem Lieblingsmenschen.
     
  16. Die meiste Zeit verbracht mit?
    Natürlich mit dem Lieblingsmann und meiner Mutter.
    Obwohl man ja irgendwie mit den ArbeitskollegenInnen noch mehr Zeit verbringt.
     
  17. Die schönste Zeit verbracht mit?
    Mit dem Lieblingsmann, besonders bei unsern Reisen und vielen schönen anderen Unternehmungen.
     
  18. Verliebt?
    Ja, immer noch in den Lieblingsmann, inzwischen schon 25 Jahre.
     
  19. 3 Dinge, auf die ich gut hätte verzichten können?
    • viel Stress und Ärger im Job
    • meine Erkrankung im Herbst
    • die heftige Erkrankung meiner Mutter. Es ist schlimm, wenn man selber nicht helfen kann.

  20. 3 Dinge, auf die ich nicht verzichten wollte?
    • Die Liebe meiner kleinen Familie
    • Zweisamkeit mit dem Lieblingsmann
    • Gesundheit

  21. 2015 war mit einem Wort?
    akzeptabel, aber steigerungsfähig



Nun ist es Zeit mich zu bedanken, für Euer Interesse an meinem Blog, fürs Folgen und Lesen, für nette Kommentare und schöne Kontakte!
All das macht mir viel Freude und ich freue mich auf ein neues, spannendes Blog-Jahr!

In diesem Sinne wünsche ich Euch einen schönen Silvester-Abend, feiert schön, wie auch immer Ihr es mögt und rutscht gut rein in das neue Jahr!





Für 2016 wünsche ich Euch alles Liebe und Gute, Glück,
Gesundheit und viel Zufriedenheit! 


Liebe Grüße,
Eure Conny


Montag, 28. Dezember 2015

Montagsfrage der KW 53/2015



Was sind 2015 deine Jahreshighlights?


Zuerst einmal ein herzliches Dankeschön an Svenja, die nun schon ein Jahr die Montagsfrage betreut.

Tja, meine Jahreshighlights zu benennen fällt mir ein bisschen schwer.
Es gab so viele tolle Bücher oder meine Auswahl war einfach nur gut :-)
Ich habe eine Reihe Bücher mit 5 Sternen bewertet und auch die mit 4 Sternen bewerteten Bücher waren ja gut.
Aber es gibt doch ein paar aus unterschiedlichen Genre, die sich für mich irgendwie hervorgehoben haben bzw. mich besonders begeistert haben:


      
Ein Klick auf den Titel bringt Euch zu meiner Rezension.








Die Montagsfrage ist eine Aktion von Svenja von Buchfresserchen


Hier sind alle von mir bisher beantworteten Montagsfragen 

Sonntag, 27. Dezember 2015

Wochenrückblick KW 52/2015

gesehen:

gelesen:












gewesen:

gefeiert:



gefreut

 
gedacht:

geschlafen:

gebloggt:





gezwitscher:
die "Kevin-Filme", sind zu Weihnachten immer wieder schön

ausgelesen Winterzauber im Kerzenschein von Jenny Hale
Warmherzige und gefühlvolle Geschichte zur Weihnachtszeit
mit schöner Stimmung!

durchgelesen All I want for Christmas von Amy Silver
Nette und warmherzige Geschichte über 3 Frauen,
ihre Sorgen und ein schönes Weihnachtsfest! 

angefangen Winter und Schokolade von Kate Defrise
Drei Schwestern, ein tragisches Ereignis,
ein Weihnachtsessen, das alle wieder zusammenbringt.
Liest sich bisher gut.

Am 2. Weihnachtstag mit Mutter zum Essen beim Chinesen 

ein schönes, gemütliches Weihnachtsfest mit dem
Lieblingsmann und meiner Mutter und 
natürlich meinen Geburtstag :-) 

über viele so liebevoll ausgesuchte Weihnachts-
und Geburtstagsgeschenke

wie schnell doch so ein Jahr vergeht ... 

gut und viel 

4 Beiträge:
Montagsfrage
Weihnachtsgruß
Bücher-Neuzugänge
Rezension

 



Ich wünsche Euch einen guten Start in eine schöne neue Woche!

Samstag, 26. Dezember 2015

Bücher-Neuzugänge KW 52/2015

Unter dem Weihnachtsbaum lagen keine Bücher. Meine Familie ist sicher der Meinung, ich hätte schon genug :-)
Aber trotzdem sind 2 Bücher in dieser Woche bei mir eingezogen:





Michael Linnemann - Rachequal
Der 13. Fall aus der "Rache-Reihe" erreichte mich als Rezensionsexemplar vom Autor.
Vielen Dank dafür!

Leseprobe

James Patterson - Die 11. Stunde
Den 11. Teil aus dem "Womans Murder Club" habe ich mir selber gegönnt.

Leseprobe


Ein Klick auf die Cover führt zu Amazon und den Klappentexten.
Viel Spaß beim Stöbern!


(Alle Links zu Amazon sind Affiliate-Links)

Donnerstag, 24. Dezember 2015

Frohe Weihnachten

Sinnend geh ich durch die Straßen,
fromm geschmückt ist jedes Haus,
Weihnachtsglocken hör ich klingen,
alles sieht so festlich aus.

Still erhellt sind bunte Kerzen,
die an jedem Christbaum glühen,
möge doch ihr Licht der Liebe
tief in alle Herzen ziehen.

O du wundervolle Weihnacht,
gnadenreiche, fromme Zeit,
möge doch dein Licht der Liebe
für uns leuchten allezeit.

(© Diana Denk)




Ich wünsche Euch ein schönes Weihnachtsfest
und friedvolle und gemütliche Stunden 
im Kreise Eurer Lieben!

Alles Liebe

Eure Conny

Dienstag, 22. Dezember 2015

Kleines Hundeherz sucht großes Glück von Petra Schier [Rezension]

Cover
(alle Rechte beim Verlag)
Zum Inhalt:
Eine warme Küche und zwei Menschen, die ihn umsorgen - so stellt sich der kleine zerzauste Mischlingshund Amor das Glück vor!
Als er eines kalten Winterabends in der städtischen Sozialstation auftaucht, lässt er sich von der schüchternen Lidia und dem Sozialarbeiter Noah das Ohr kraulen. Glücklich erkundet Amor darauf die Küche, schnüffelt an köstlichem Schokokuchen - und stibitzt Lidias Geldbeutel. Noah und Lidia versuchen ihn einzufangen und scheinen sich dabei sogar näherzukommen - Amor sieht seine Chance, die Liebe in ihr Leben zu bringen und ein echtes Zuhause zu finden. Doch werden seine Weihnachtswünsche wahr?

(Kurzbeschreibung gem. MIRA Taschenbuch Verlag

Leseprobe


Die Autorin: 
Petra Schier, Jahrgang 1978, lebt mit ihrem Mann und einem Deutschen Schäferhund in einer kleinen Gemeinde in der Eifel. Sie studierte Geschichte und Literatur an der Fernuniversität Hagen, und seit 2003 arbeitet sie als freie Autorin.
Ihre erfolgreichen historischen Romane erscheinen im Rowohlt Taschenbuch Verlag, ihre Weihnachtsromane bei Rütten & Loening sowie MIRA Taschenbuch.
Sie ist Mitglied im Syndikat, bei HOMER sowie bei DELIA.
(Quelle: Amazon.de)

Homepage der Autorin


Meine Meinung:
Zur Vorweihnachtszeit gehört ein Weihnachtsroman von Petra Schier.
Auch in diesem Jahr hat die Autorin eine gefühlvolle Geschichte vorgelegt, die in 25 Kapitel gegliedert ist. Man könnte das Buch wunderbar als Adventskalender bis zum 1. Weihnachtsfeiertag nutzen und jeden Tag ein Kapitel lesen.
Mir ist das allerdings nicht gelungen, denn die Geschichte hatte mich schnell in ihren Bann gezogen.

Der Weihnachtsmann und seine Elfen wollen gleich zwei Weihnachtswünsche auf einmal erfüllen.
Da ist der kleine Hund Amor, der aus dem Tierheim ausgerissen ist und ein schönes Zuhause sucht.
Und da ist Noah, der als Kind an den Weihnachtsmann schrieb, weil er sich eine liebevolle Familie wünschte. Der Weihnachtsmann konnte diesen Wunsch bisher nicht erfüllen.
Auch wenn Noah jetzt bereits erwachsen ist, soll, mit Hilfe des kleinen Hundes Amor, sein Wunsch nun endlich erfüllt werden. 
Denn da ist die nette Lidia, die den Mann fürs Leben noch nicht gefunden hat.
Für den Weihnachtsmann ist das die ideale Konstellation und er versucht die drei zu einer Familie zusammen zu führen.

Die Geschichte wird aus unterschiedlichen Perspektiven erzählt und so erlebt der Leser die Sichtweise von Lidia, Noah, Amor und natürlich vom Weihnachtsmann. Das bringt Abwechslung und Spannung und gibt Gelegenheit besonders Lidia und Noah gut kennenzulernen.
Natürlich erwartet man bei einem solchen Buch ein Happy End und manche Dinge sind sicherlich ein bisschen vorhersehbar. Aber das schadet dem Lesevergnügen auf keinen Fall.
Der Autorin ist es gelungen in der Geschichte eine wunderbare, warmherzige Atmosphäre zu schaffen. Mit viel Liebe zum Detail zeichnet sie die Figuren und beschreibt die Handlungsorte. Auch den niedlichen kleinen Hund Amor hat man dank des bezaubernden Covers sofort vor Augen.
Und so ist die Geschichte eine schöne Liebesgeschichte, ein bisschen auch ein Märchen für Erwachsene und auch Hundefreunde kommen dank Amor nicht zu kurz. Es gibt auch ein paar sehr leidenschaftliche Szenen, die geschmackvoll sind und gut in die Lovestory passen.
Über diese Szenen hat sich tatsächlich ein Leser bei der Autorin massiv beschwert, wie man auf ihrem Blog nachlesen kann. Ich habe herzhaft darüber gelacht :-)
Am Ende gibt es noch 3 tolle Rezepte für süße Leckereien, die in der Geschichte vorkommen und Appetit aufs Nachbacken machen.

Der diesjährige Weihnachtsroman von Petra Schier ist gefühlvoll und herzerwärmend, unterhaltsam und stimmungsvoll.
Ein Wohlfühlbuch für die Weihnachtszeit, für das ich gerne eine Leseempfehlung ausspreche!


Fazit: 5 von 5 Sternen






Broschiert: 304 Seiten
Verlag: MIRA Taschenbuch; Auflage: 1., Aufl. (9. Oktober 2015)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3956492420
ISBN-13: 978-3956492426
 

 
Format: Kindle Edition
Dateigröße: 597 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 304 Seiten
Verlag: MIRA Taschenbuch; Auflage: 1., Aufl. (1. November 2015)
Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
Sprache: Deutsch
ASIN: B00YP158C0




Klicks auf die Cover führen zur entsprechenden Ausgabe bei Amazon (Affiliate-Links)

 

Montag, 21. Dezember 2015

Montagsfrage der KW 52/2015



Wirst du 2016 an Challenges teilnehmen?


Von Challenges halte ich nicht besonders viel.
Meistens beinhalten sie ein Thema oder eine besondere Aufgabe und "zwingen" mich dann z. B. Bücher eines bestimmten Verlages oder nur Bücher zu bestimmten Themen oder Genres zu lesen.
Dazu habe ich einfach keine Lust.
Lesen ist mein liebstes Hobby und da möchte ich mich nicht unter Druck setzen lassen, sondern lesen wonach mir der Sinn und die Laune stehen.
Eine einzige Challenge setze ich mir immer selber.
Ich möchte gerne 100 Bücher im Jahr lesen.
In den letzten beiden Jahren habe ich es nicht geschafft und dieses Jahr werde ich diese optimistisch gesetzte Zahl leider auch nicht schaffen.
Daher überlege ich noch, ob ich die Zahl für das nächste Jahr niedriger ansetzen werde.
Die Zahl meiner gelesenen Bücher dokumentiere ich hier auf dem Blog unter Lesestatistik und bei Was liest Du? auf meiner Profilseite.
Da kann man die Challenge auch einstellen und sieht dann immer wieviel Prozent man schon geschafft hat, sofern man die gelesenen Bücher auch brav einträgt.
Mal sehen, was das nächste Lesejahr bringt.     






Die Montagsfrage ist eine Aktion von Svenja von Buchfresserchen


Hier sind alle von mir bisher beantworteten Montagsfragen 

Sonntag, 20. Dezember 2015

Wochenrückblick KW 51/2015

gesehen:






gelesen:











gewesen:

gefreut:

gedacht: 

gekauft:

geschlafen:

gebloggt:





gezwitscher:
Mal wieder "Der kleine Lord"
Beim Weihnachtsgeschenke einpacken immer wieder nett

natürlich die letzte Ausgabe von "Schlag den Raab"
die ein bisschen anders war, aber schön
Mir wird das Format fehlen

ausgelesen Über Topflappen freut sich ja jeder 
von Renate Bergmann 
Jetzt wird es weihnachtlich mit der Online-Omi

durchgelesen Kleines Hundeherz sucht großes Glück
von Petra Schier
Ein Weihnachtsroman von Petra Schier gehört dazu

angefangen Winterzauber im Kerzenschein von Jenny Hale
Ein weiterer Weihnachtsroman, trägt sicher zur 

weihnachtlichen Stimmung bei  

außer im Büro nirgends

dass der Stress allmählich nachlässt

nur noch 2 Arbeitstage, dann 2 Wochen Urlaub

das letzte Weihnachtsgeschenk

durch Erschöpfung ganz gut

5 Beiträge:
Montagsfrage
Freitags-Füller
Bücher-Neuzugänge
2 Rezensionen *1* *2*




Ich wünsche Euch einen guten Start in die Weihnachtswoche

Samstag, 19. Dezember 2015

Bücher-Neuzugänge KW 51/2015

In dieser Woche sind bei mir zwei Rezensionsexemplare eingezogen.
Herzlichen Dank an das Bloggerportal und die Verlage Blanvalet und Goldmann.






Sandra Brown - Eisige Glut
Ein neuer Thriller von Sandra Brown steht immer ganz oben auf meiner Wunschliste


Leseprobe

Constanze Wilken - Sturm über dem Meer
Der neue Wales-Roman der Autorin war auch ein Wunschbuch, nachdem mir die ersten beiden gut gefallen haben.

Leseprobe


Ein Klick auf die Cover führt zu Amazon und den Klappentexten.
Viel Spaß beim Stöbern!


(Alle Links zu Amazon sind Affiliate-Links)

Freitag, 18. Dezember 2015

Über Topflappen freut sich ja jeder von Renate Bergmann [Rezension]

Cover
(alle Rechte beim Verlag)
Zum Inhalt:
Weihnachten mit der Online-Omi

«Weihnachten ist, wenn meine Tochter Kirsten sich ein Schälchen Müsli macht und zu meiner Gans sagt: ‹Das sind LEICHENTEILE.›»

«Als Kisten wegen Schengpfui den Weihnachtsbaum aus der Wohnstube räumte, hat es mir gelangt. Seitdem geht es Weihnachten immer reihum, und letztes Jahr habe ich den Heiligen Abend mit Gertrud begangen. Ich sehe ein, dass Blut dicker als Wasser ist und das Fest bei Kirsten mal wieder fällig. Aber dorthin fahre ich nicht mit der Bahn! Letzthin habe ich da einem Mädel meinen Platz angeboten. - Und dann was das kein Blindenstock, sondern ein Stab für das Händi für Fotos! Die spinnen doch. Fliegen will ich!»

So beginnt das neue Abenteuer unserer Online-Omi: Renate gerät in das falsche Flugzeug - und landet im London. Aber Harrods hin, Herzogin Kät her, zu Hause ist es doch am schönsten, und so versucht sie alles Mögliche, um wenigstens zu den Feiertagen zurückzukommen, denn:

«Auf Silvester mit Ilse und Kurt freute ich mich schon jetzt. Sie wollen dieses Jahr Racklett mit mir machen. Da wird am Tisch gegrillt, sagt Ilse. Wo wir wohl die Holzkohle herkriegen im Dezember?»

(Kurzbeschreibung gem. Rowohlt Verlag

Leseprobe


Die Autorin/Der Autor:
Renate Bergmann, geb. Strelemann, wohnhaft in Berlin. Trümmerfrau, Reichsbahnerin, Haushaltsprofi und vierfach verwitwet: Seit Anfang 2013 erobert sie Twitter mit ihren absolut treffsicheren An- und Einsichten - und mit ihren Büchern die ganze analoge Welt.

Torsten Rohde, Jahrgang 1974, hat in Brandenburg/Havel Betriebswirtschaft studiert und als Controller gearbeitet. Sein Twitter-Account @RenateBergmann, der vom Leben einer Online-Omi erzählt, entwickelte sich zum Internet-Phänomen.
«Ich bin nicht süß, ich hab bloß Zucker» unter dem Pseudonym Renate Bergmann war seine erste Buchveröffentlichung - und eine sensationeller Erfolg. 
(Quelle: Rowohlt Verlag)


Meine Meinung:
Weihnachten steht vor der Tür und Renate Bergmann macht Pläne. Da sie die Geschenke ja meist schon im Mai zusammen hat, geht es nur noch um die Planung, mit wem sie das Fest in diesem Jahr feiert, denn es geht immer reihum. Diesmal ist es mal wieder Zeit, dass Renate die Einladung ihrer Tochter Kirsten annimmt. Von Berlin nach Köln will Renate fliegen, schließlich hat sie einiges mitzunehmen. Da Kirsten vegan lebt, packt Renate kurzerhand die Gans in den Koffer, dazu noch 2 Flaschen Korn und die Sissi-Filme, denn die gehören natürlich zu Weihnachten dazu.
Mit reichlich Topflappen in der Handtasche, denn darüber freut sich doch jeder, startet Renate in ihr Abenteuer Flugreise.
Es kommt wie es kommen muss, Renate, die doch immer alles gut plant, landet im falschen Flugzeug und dann "im London".
Obwohl sie jetzt ganz nah bei ihrer verehrten Prinzessin Kät ist, gerät die sonst so coole Renate erst mal in Panik. Aber dank der Hilfe einer Flugbegleiterin und weitläufiger Verwandschaft kann Renate ihren unfreiwilligen Londen-Aufenthalt doch noch genießen. Und frische Unterwäsche kann man ja auch bei Harrods kaufen, nicht wahr?! :-)

Mit dem ihr eigenen Charme meistert Renate auch dieses Abenteuer und hofft, dass es der freundlichen jungen Frau von der "Berliner Luft" gelingt, dass sie am nächsten Tag wieder zurück nach Berlin fliegen kann. Denn wenigstens an den Weihnachtsfeiertagen möchte sie doch wieder zu Hause sein.

Renate erlebt viele humorvolle aber auch besinnliche Momente. Das weihnachtliche London vermittelt eine schöne Stimmung und es hat mich wieder begeistert, wie locker, fröhlich und witzig Renates Weihachtsabenteuer erzählt wird.
Auch das dritte Buch um die kultige Online-Omi ist gelungen, bietet beste Unterhaltung und viel Witz.
Aber zu Weihnachten wird die lebensweise Renate Bergmann am Ende sogar ein bisschen tiefsinnig und melancholisch:

Zitat: "Wer keine Freunde hat im Leben, der ist arm dran. Meine Freunde waren meine Familie, mein Zuhause. Zu Hause ist nicht der Ort wo die Möbel rumstehen sondern der Ort, wo die Menschen sind, deren Liebe und Zuneigung einem das Gefühl von Geborgenheit geben."

Und:
Zitat: "Ich wollte nirgendwo hin, nur hier sein bei meinen lieben Freunden und mit ihnen feiern, dass wir einander hatten. Mit allen Schrullen. Wissen Se, DAS ist nämlich Weihnachten!"

Dem muss man glaube ich nichts mehr hinzufügen!


Fazit: 5 von 5 Sternen





 
Gebundene Ausgabe: 176 Seiten
Verlag: Rowohlt Taschenbuch Verlag; Auflage: 4 (30. Oktober 2015)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3499271656
ISBN-13: 978-3499271656
     


 
Format: Kindle Edition
Dateigröße: 1108 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 176 Seiten
Verlag: Rowohlt E-Book; Auflage: 1 (30. Oktober 2015)
Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
Sprache: Deutsch
ASIN: B00X4UMXIU
   



Klicks auf die Cover führen zur entsprechenden Ausgabe bei Amazon (Affiliate-Link)