Kennzeichnung von Werbung

Kennzeichnung von Werbung gem. TMG
Links in den Beiträgen, sofern sie nicht auf einen anderen Beitrag im Blog verweisen, führen zu Autoren- oder Verlags-Webseiten, Twitter, Facebook oder anderen Blogs. Diese Links werden von mir ohne Gegenleistung oder Bezahlung angebracht. Alle Blogposts, auch zu erhaltenen Rezensionsexemplaren, erfolgen ohne Auftrag oder Bezahlung und geben uneingeschränkt meine freie Meinung wieder! * Alle Links zu Amazon sind Affiliate-Links

Dienstag, 30. September 2014

Montagsfrage der KW 40/2014

Da bei mir zu Hause gestern das Internet aufgrund einer Störung bei der Telekom ausgefallen war, kommt meine Antwort auf die Montagsfrage ausnahmsweise erst am Dienstag.




Was haltet ihr von Merchandise-Artikeln zu Büchern?

Auf diese Frage habe keine eindeutige Antwort, denn für mich kommt es auf die Art der Artikel an. Alberne Plastikfigürchen, Poster oder ähnliches brauche ich wirklich nicht. Aus dem Alter bin ich wohl raus ;-)
Gegen nützliche Dinge wie z. B. ein hübsches Schmuckstück, ein schönes Lesezeichen oder ein sinnvolles Kleidungsstück oder Accessoire habe ich aber nichts.
Wenn mir also das Buch oder die Buch-Serie so gut gefallen haben, dass ich daran gerne neben den Büchern noch ein Erinnerungsstück hätte, dann würde ich so was auch kaufen. Natürlich immer vorausgesetzt, dass der Preis auch einigermaßen akzeptabel ist.
Oftmals sind die Merchandise-Artikel ja wirklich keine qualitativ höherwertigen Produkte sondern in meinen Augen eher reine "Geldmacherei".

Bisher besitze ich solche Fanartikel aber nicht.



Die Montagsfrage ist eine Aktion von Nina von Libromanie


Hier sind alle von mir bisher beantworteten Montagsfragen 

Sonntag, 28. September 2014

Wochenrückblick KW 39/2014

gesehen:

gelesen:












gewesen:

gefreut:


geärgert:



geschlafen:

gesurft: 










gezwitscher:
nur die üblichen Fernsehkrimis

ausgelesen Sport und Mord gesellt sich gern von Mila Roth
Der 6. Teil der "Vorabendserie" um den Agenten
Markus Neumann und die Zivilistin Janna Berg

durchgelesen ... dein Freund und Mörder von Mila Roth
Der 7. und bisher letzte Teil dieser "Vorabendserie 

angefangen Scheinwelt von Michael Linnemann
Der 1. Teil einer neuen Reihe um die BKA-Beamtin
Jennifer Dachs, den ich als Rezensionsexemplar
vorab lesen darf.

beim Friseur, Schnitt und frische Farbe waren fällig

mal wieder Karten für ein Fußballspiel in München
bekommen zu haben

kein bezahlbares Hotelzimmer mehr bekommen,
da das Spiel am letzten Wiesn-Wochenende 
stattfindet

gut, aber wie so oft zu wenig

Petzi hat sich mit der Kraft der Edelsteine beschäftigt

In der Bundeskunsthalle wird am 3. Oktober die Ausstellung
Zauber der Sterne hat das Aufstellen eines Modells einer
Ariane 5 Rakete beobachtet.

Hier gibt es Videos mit Schüler-Experimenten die der
deutsche Astronaut Alexander Gerst auf der ISS
durchgeführt hat.



Ich wünsche Euch eine schöne neue Woche! 


Freitag, 26. September 2014

Freitags-Füller # 287






1.  In 12 Wochen ist Weihnachten und ich werde ein Jahr älter :-)

2.  Ich bin kein Serienjunkie, weil ich es meist nicht schaffe, alle Folgen
      zu sehen und das nervt mich dann. Bei Büchern ist das anders,
      da bin ich schon ein Serienjunkie.

3.  Gestern bemerkte ich, dass mein Überstundenkonto ganz schön voll
      ist und ich bald mal wieder einen freien Tag nehmen könnte.

4.  Meine ToDo-Listen bearbeite ich immer von oben nach unten. 

5.  Wenn ich Kürbisse sehe denke ich als erstes an eine
      leckere Kürbissuppe

6.  Von diesem Sommer war ich enttäuscht.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf ein
     leckeres Essen und einen schönen Abend mit dem Lieblingsmann,
    morgen habe ich so allerlei im Haushalt geplant und Sonntag möchte
    ich nur einen ruhigen und erholsamen Tag verbringen!


Ich wünsche Euch allen ein schönes Wochenende! 





Den Freitags-Füller gibt es jede Woche bei Barbara
(Vorgaben in Normal- und meine Ergänzungen in Fettschrift) 

Mittwoch, 24. September 2014

In Liebe und Tod von J. D. Robb

Cover
(alle Rechte beim Verlag)
Zum Inhalt: 
J.D. Robb ist die Meisterin in Liebe und Tod
Eve Dallas untersucht die brutale Ermordung eines jungen Liebespaares, als ihre Freundin Mavis sie um Hilfe bittet. Tandy Willowby, eine werdende Mutter aus Mavis’ Geburtsvorbereitungskurs, ist spurlos verschwunden. Tandy war gerade von London in die USA ausgewandert und hat bislang nur wenige Freunde in New York. Ist sie womöglich entführt worden? Zu ihrem Schrecken findet Eve eine Verbindung zwischen beiden Fällen. Doch wird es ihr gelingen, den Mörder zu finden, bevor er erneut zuschlägt?

Leseprobe

 Die gesamte Reihe in chronologischer Reihenfolge

Info über die Hauptfiguren

Info über die anderen Charaktere der Reihe


Meine Meinung:
Auch der 23. Band aus der „in Death“ – Reihe von J. D. Robb aka Nora Roberts hat nichts an Qualität eingebüßt.
Mich fasziniert immer wieder, mit welcher großen Kreativität die Autorin die Geschichte um Eve und ihren Mann Roarke weiter entwickelt und sich auch immer wieder neue Kriminalfälle einfallen lässt.
Dieser Fall, der sich im Bereich der Finanzwelt abspielt, ist gewohnt komplex und spannend und hat ungeahnte Auswirkungen bis ins Privatleben von Eve und ihrem Mann.


Lt. Eve Dallas ist in Hochform und stürzt sich mit Eifer in die Ermittlungen um die Ermordung eines jungen Liebespaares. Damit versucht sie so oft es geht ihrer hochschwangeren Freundin Mavis aus dem Weg zu gehen, die sich in den Kopf gesetzt hat, dass ausgerechnet Eve und Roarke ihre Coaches für die Geburt sein und sie auch zu einem Geburtsvorbereitungskurs begleiten sollen.
So tough Eve und Roarke normalerweise sind, Geburtsvorbereitungskurse, Geschäfte für Babyausstattung und Babypartys bereiten den beiden großes Unbehagen.
Dieser Part der Geschichte mit vielen witzigen Dialogen hat mich sehr amüsiert.
Eve, die sonst nur selten Gefühle zeigt, außer ihrem Mann gegenüber, ist am Ende bei der Geburt von Mavis Baby dann aber auch von ihren Emotionen überwältigt.

Auch die leidenschaftlichen Szenen und innigen Momente zwischen Eve und ihrem Mann kommen in diesem Band nicht zu kurz.
Und man begegnet natürlich auch wieder den anderen bekannten Protagonisten wie Eves Partnerin Delia Peabody, der Profilerin Dr. Mira, dem „Hausdrachen“ Summerset und anderen mehr.
Dabei fällt mir immer wieder auf, wie schlüssig und gut die Autorin die Figuren ihrer Serie weiter entwickelt. In über 20 Bänden sind mir bisher keine Widersprüche aufgefallen.

In ihrem angenehmen Schreibstil erzählt die Autorin einmal mehr sehr temporeich eine spannende Geschichte. Zwei Kriminalfälle die im Zusammenhang stehen und viel privates aus dem Leben der Hauptprotagonisten Eve und Roarke sorgen für Spannung und gute Unterhaltung!



Fazit: 5 von 5 Sternen



 
Taschenbuch: 496 Seiten
Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag (19. November 2012)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3442370477
ISBN-13: 978-3442370474
Originaltitel: Born in Death (Death 23)


 
Format: Kindle Edition
Dateigröße: 634 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 497 Seiten
ISBN-Quelle für Seitenzahl: 3442370477
Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag (19. November 2012)
Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
Sprache: Deutsch
ASIN: B008SIM2Q6


Klicks auf die Cover führen zur entsprechenden Ausgabe bei Amazon (Affiliate-Links) 

Montag, 22. September 2014

Montagsfrage der KW 39/2014




Sind Markennennungen in Büchern für Euch okay?

Da sage ich mal "jein"
Es gibt ja einige Marken, die mittlerweile umgangssprachlich verwendet werden, wie z. B. "Tempo" für Papiertaschentuch. So was stört mich gar nicht.
Auch wenn der Protagonist sein iPhone oder iPad benutzt, anstatt eines Smartphone oder Tablet, finde ich das noch nicht schlimm.
Ich denke, solche Erwähnungen kommen aus dem täglichen Leben und sind keine bewussten Marken-Platzierungen.
Es sollte halt nur nicht Überhand nehmen, denn dann entsteht bei mir der Eindruck, dass da bewusst Werbung gemacht werden soll, was meiner Meinung nach in einem Roman oder Krimi nichts zu suchen hat.



Die Montagsfrage ist eine Aktion von Nina von Libromanie


Hier sind alle von mir bisher beantworteten Montagsfragen 

Wochenrückblick KW 38/2014

gesehen:

gelesen:










gewesen:



gekauft:

gefreut:

geärgert:

gedacht:

geschlafen:

geplant: 


gezwitscher:
nichts besonderes

ausgelesen Insel des Lichts von Kristin Hannah
Eine schöne Familiengeschichte, die mich gut
unterhalten hat.

durchgelesen Katzenfische von Mila Roth
Der 5. Teil der "Vorabendserie im Buchformat"

angefangen Sport und Mord gesellt sich gern von Mila Roth
Der 6. Teil der "Vorabendserie" um den Agenten
Markus Neumann und die Zivilistin Janna Berg

beim Zahnarzt zur Kontrolle; leider setzt sich mein 
Zahnarzt zur Ruhe, aber ich denke mit der Nachfolgerin
werde ich auch klar kommen

Bücher bzw. eBooks und eine Hülle für mein neues iPhone

über mein neues iPhone 6, ein wirklich tolles Gerät

über das Wochenendwetter

wo rennt nur die Zeit hin, jetzt ist schon Herbst

gut, aber offenbar viel zu wenig

endlich mal die offenen Rezensionen schreiben.
Ich hoffe, das wird in der kommenden Woche was ;-) 





Ich wünsche Euch eine schöne neue Woche! 

Sonntag, 21. September 2014

Bücher-Neuzugänge KW 38/2014

Hier sind die Bücher bzw. eBooks die in der letzten Woche bei mir eingezogen sind:



Tess Gerritsen - Abendruh
Der 10. Fall für Jane Rizzoli und Maura Isles

Leseprobe

Elke Bergsma - Lustakkorde
Der 3. Fall für die Kommissare Büttner und Hasenkrug in Ostfriesland

Leseprobe
Kate Morton - Die fernen Stunden
Eine geheimnisvolle Familiengeschichte

Leseprobe

Andreas Schnabel - Tod inclusive
Ein Mallorca Roman, für mich als Fan der Insel :-)

Leseprobe


Ein Klick auf die Cover führt zu Amazon und den Klappentexten.
Viel Spaß beim Stöbern!


(Alle Links zu Amazon sind Affiliate-Links)

Freitag, 19. September 2014

Freitags-Füller # 286

Bevor ich zum gemütlichen Teil des Tages übergehe, gibt es heute mit etwas Verspätung noch den Freitags-Füller.




1.  Unter dem Tisch saß ich als Kind immer bei Gewitter,
     weil ich Angst hatte.

2.  Ich habe noch einige Rezensionen in Vorbereitung.

3.  Ob es klappt, dass ich die alle dieses Wochenende fertig stelle,
     werde ich dann sehen. 

4.  Ich müsste mal wieder Kontakt zu einer Freundin, die nach Mexiko
     ausgewandert ist, herstellen.

5.  Ich habe (k)einen Thermomix und weiß ehrlich gestanden gar nicht
     genau, was das eigentlich ist ;-)

6.  Ich genieße im Moment noch jeden Sonnenstrahl.

7.  Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf ein

      leckeres Essen, morgen habe ich so allerlei am Schreibtisch
      geplant und Sonntag möchte ich das Formel 1 Rennen sehen
      und viel lesen!


Ich wünsche Euch allen ein schönes Wochenende!





Den Freitags-Füller gibt es jede Woche bei Barbara
(Vorgaben in Normal- und meine Ergänzungen in Fettschrift)  

Mittwoch, 17. September 2014

Ich bin nicht süß, ich hab bloß Zucker von Renate Bergmann

Cover
(alle Rechte beim Verlag)
Zum Inhalt:
Mit so viel Biss hat noch niemand über Zahnlosigkeit geschrieben.
«Deutschlands bekannteste Twitter-Omi.» (Bild) hat Zucker und «Ossiporose», schläft unter einer Heizdecke und hat den Krieg nicht überlebt, um Kunstfleisch aus Soja zu essen: Renate Bergmann 82, aus Berlin. Ihre Männer liegen in Berlin auf vier Friedhöfe verteilt, das Gießen dauert immer einen halben Tag. Und à propos tot, Renate und ihre beste Freundin Gertrud haben ein schönes Hobby: Die beiden suchen sich in der Zeitung eine nette Beerdigung raus, ziehen was Schwarzes an, und dann geht es los. Zwei alte Damen mehr oder weniger am Buffet – da schaut keiner so genau hin.

Denn schließlich: «Die meisten denken ich bin eine süße alte Omi. Aber ich kann auch anders.»

In Episoden schreibt Renate über ihre Abenteuer: Ein großartiges Spiel zwischen Rentnerdasein und digitaler Welt. 


Leseprobe

Twitter Account von Renate Bergmann

Facebook-Seite von Renate Bergmann

Artikel im Stern

Artikel im Tagesspiegel Berlin

Artikel in der Berliner Zeitung


Montag, 15. September 2014

Montagsfrage der KW 38/2014




Besuchst Du nächsten Monat die Frankfurter Buchmesse?

Ich würde furchtbar gerne mal eine Buchmesse besuchen. Leider klappt es in diesem Jahr aber wieder nicht.
Frankfurt wäre für mich eigentlich gut erreichbar, etwa eine gute Stunde Fahrt mit dem Auto. Ich müsste also noch nicht mal übernachten, wenn ich an nur einem Tag dort sein wollte. Aber es klappt leider wieder mal terminlich nicht.
Ich wäre so gerne hin gefahren und hätte auch sehr gerne am Lesertreffen von Lovelybooks teilgenommen.
Andere Blogger und das Lovelybooks-Team kennenlernen, stundenlang in Büchern stöbern und evtl. sogar den einen oder anderen AutorIn treffen, das wäre so schön :-)
So werde ich auch in diesem Jahr all die tollen Berichte auf Twitter und auf den Blogs verfolgen und weiter hoffen, dass es im nächsten Jahr mal klappt.



Die Montagsfrage ist eine Aktion von Nina von Libromanie


Hier sind alle von mir bisher beantworteten Montagsfragen 

Wochenrückblick KW 37/2014

gesehen:



gelesen:








gewesen:

gekauft:

gedacht:

geschlafen:

gesurft: 


gezwitscher:
die erste Ausgabe von "Schlag den Raab" nach der
Sommerpause. Leider hat die Kandidatin es nicht geschafft,
Raab zu besiegen

ausgelesen  Ein sündiges Alibi von J. D. Robb
Auch der 26. Fall für Lt. Eve Dallas aus der "in Death"-Reihe

hat mich überzeugt, spannend wie wie immer!
Eine meiner Lieblingsserien!


angefangen Insel des Lichts von Kristin Hannah
Ein älteres Buch der Autorin, die ich erst kürzlich für
mich entdeckt habe

auf Pützchens Markt

Bücher bzw. eBooks

mehr Freizeit müsste man haben

zu wenig

viele tolle Rezensionen auf Blogs gelesen und die
Wunschliste mal wieder stark verlängert






Sonntag, 14. September 2014

Bücher-Neuzugänge KW 36 - 37/2014

Wieder haben einige neue eBooks bzw. Bücher bei mir ein neues Heim gefunden.




Mila Roth - ... dein Freund und Mörder
Der 7. Fall für Markus Neumann und Janna Berg
aus der "Vorabendserie im Buch-Format"


Leseprobe

Martin Krist - Wut
Der 1. Teil der Paul Kalkbrenner Reihe

Leseprobe



Martin Krist - Gier
Der 2. Teil der Paul Kalkbrenner Reihe

Leseprobe

Martin Krist - Trieb
Der 3. Teil der Paul Kalkbrenner Reihe

Leseprobe

Gillian Flynn - Cry Baby-Scharfe Schnitte
Der Debütroman der Autorin, den sie lange bevor der Hype um "Gone Girl" begann, geschrieben hat.

Leseprobe

Lisa Scott - Die zweite Tochter
Der neueste Thriller der ehemaligen Anwältin

Leseprobe


Ein Klick auf die Cover führt zu Amazon und den Klappentexten.
Viel Spaß beim Stöbern!


(Alle Links zu Amazon sind Affiliate-Links) 

Freitag, 12. September 2014

Freitags-Füller # 285






1.  Die Flasche mit Mineralwasser steht neben meinem Bett.

2.  Ich mag keine Spinnen. Jedenfalls nicht in der Wohnung.
      Wenn sie überleben wollen, ist ihnen dringend empfohlen,
      draußen zu bleiben.

3.  Ich bezweifle, dass ich heute noch viel auf die Reihe bekomme.

4.  Der Sommer war dieses Jahr eine Enttäuschung. 

5.  Wenn es kälter wird esse ich gerne leckere Eintöpfe.

6.  Noch halte ich es gut aus ohne Socken. Normalerweise laufe ich
      von April bis Oktober ohne Socken rum.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen
     Besuch auf Pützchens Markt, morgen habe ich ausschlafen und
     Rezensionen schreiben geplant und Sonntag möchte ich einfach
     nur einen gemütlichen Tag verbringen! 

Ich wünsche Euch ein schönes, erholsames Wochenende!

Den Freitags-Füller gibt es jede Woche bei Barbara
(Vorgaben in Normal- und meine Ergänzungen in Fettschrift)  

Montag, 8. September 2014

Montagsfrage der KW 37/2014




Gab es schon einmal eine Situation, in der dir das Lesen in der Öffentlichkeit peinlich war?


Nein, die gab es bisher nicht!
Ich lese allerdings selten in der Öffentlichkeit.
Das liegt daran, dass ich mit dem Auto zur Arbeit fahre und keine Pendlerin bin, die einige Stunden in der Woche in öffentlichen Verkehrsmitteln verbringt.
Mein Lesen in der Öffentlichkeit beschränkt sich daher darauf, dass ich ab und zu im Wartezimmer beim Arzt, beim Friseur oder auch auf einer Urlaubsreise im Flugzeug lese.
Dazu nutze ich dann meist meinen Kindle. Damit ist schon mal ausgeschlossen, dass andere sehen, welches Buch ich gerade lese.
Hörbücher mag ich nicht so, deshalb ist ein "belauschen" auch nicht möglich.
Allerdings ist es mir schon öfter passiert, dass mich ein Buch zu Tränen gerührt hat oder auch das Gegenteil, dass ich beim Lesen laut lachen musste.
Beides ist mir bisher aber noch nicht in der Öffentlichkeit passiert.
Das ist aber sicher Zufall.
Allerdings ist der Blick vom Lieblingsmann immer sehr fragend, wenn ich lese und fange plötzlich an zu heulen ;-)



Die Montagsfrage ist eine Aktion von Nina von Libromanie


Hier sind alle von mir bisher beantworteten Montagsfragen 

Sonntag, 7. September 2014

Kurzreise nach Edinburgh Teil 5

Am Sonntag, unserem letzten Tag, wurden wir schon vom Regen geweckt und leider hat es auch mehr oder weniger den ganzen Tag geregnet.
Dennoch sind wir nach dem Frühstück mit Schirm bewaffnet losgezogen.
Auf der Royal Mile stellten wir fest, dass bis 14 Uhr keine Busse fuhren, da dort eine Parade statt fand. Auf der Esplanade hatte eine Gedenkveranstaltung stattgefunden und im Anschluss gab es die Parade über den Castle Hill, die Royal Mile bis zum Holyrood House.
Da hatten wir Glück, haben uns die Parade natürlich angeschaut und konnten alle die vielen Drums and Pipes vom Vorabend noch mal bei Tageslicht sehen.



Hier sieht man einige Veteranen und Schotten, die den traditionellen Kilt tragen.


 


Schottische Polizistinnen zu Pferd :-)


Nach der Parade gingen wir dann zum Palace of Holyroodhouse, dem offiziellen Amtssitz der britischen Königin in Schottland. Leider darf man im Schloss nicht fotografieren. Aber es war interessant zu besichtigen und die Audio-Guides haben viele spannende Informationen geliefert.


Nach der Schlossbesichtigung sind wir noch mal zum Ocean Terminal gefahren und haben den Rest des Tages im dortigen Einkaufszentrum verbracht. Die Geschäfte waren auch am Sonntag geöffnet, so dass wir ein bisschen shoppen konnten. Andere Unternehmungen waren aufgrund des Regens nicht mehr möglich. Dennoch war es ein schöner Tag und ein guter Abschluss unserer Kurzreise. Am Montag Mittag ging es dann wieder nach Hause....



Hier geht's zu Teil 1 Rund um die Altstadt von Edinburgh 
             und Teil 2 Edinburgh Castle  
             und Teil 3 Botanischer Garten und Royal Yacht Britannia 
             und Teil 4 The Royal Edinburgh Military Tattoo
 
 

Wochenrückblick KW 36/2014

gesehen:

gelesen:







gewesen:

gefreut:

gedacht:

geschlafen:

gesurft: 









gezwitscher:
Formel 1 Rennen und Fußball

ausgelesen Ich bin nicht süß, ich hab bloß Zucker
von Renate Bergmann
Das Buch der Twitter-Kultfigur war witzig und unterhaltsam


angefangen Ein sündiges Alibi von J. D. Robb
Der 26. Fall für Lt. Eve Dallas aus der "in Death"-Reihe
Eine meiner Lieblingsserien!

nur im Büro

über ein bisschen Sonne

ich brauche mehr Freizeit...  

gut, aber zu wenig

Interessanter Artikel in der FAZ:
Erholung in den Alltag retten

Urteil für die Berechnung von Flugverspätungen:
Wann kommt ein Flugzeug an?

Live-Call aus dem All nach Künzelsau
Mitschnitt des Live-Calls von Alexander Gerst mit seiner
Heimatstadt




Ich wünsche Euch allen einen guten Start in die neue Woche!