Kennzeichnung von Werbung

Kennzeichnung von Werbung gem. TMG
Links in den Beiträgen, sofern sie nicht auf einen anderen Beitrag im Blog verweisen, führen zu Autoren- oder Verlags-Webseiten, Twitter, Facebook oder anderen Blogs. Diese Links werden von mir ohne Gegenleistung oder Bezahlung angebracht. Alle Blogposts, auch zu erhaltenen Rezensionsexemplaren, erfolgen ohne Auftrag oder Bezahlung und geben uneingeschränkt meine freie Meinung wieder! * Alle Links zu Amazon sind Affiliate-Links

Mittwoch, 24. September 2014

In Liebe und Tod von J. D. Robb

Cover
(alle Rechte beim Verlag)
Zum Inhalt: 
J.D. Robb ist die Meisterin in Liebe und Tod
Eve Dallas untersucht die brutale Ermordung eines jungen Liebespaares, als ihre Freundin Mavis sie um Hilfe bittet. Tandy Willowby, eine werdende Mutter aus Mavis’ Geburtsvorbereitungskurs, ist spurlos verschwunden. Tandy war gerade von London in die USA ausgewandert und hat bislang nur wenige Freunde in New York. Ist sie womöglich entführt worden? Zu ihrem Schrecken findet Eve eine Verbindung zwischen beiden Fällen. Doch wird es ihr gelingen, den Mörder zu finden, bevor er erneut zuschlägt?

Leseprobe

 Die gesamte Reihe in chronologischer Reihenfolge

Info über die Hauptfiguren

Info über die anderen Charaktere der Reihe


Meine Meinung:
Auch der 23. Band aus der „in Death“ – Reihe von J. D. Robb aka Nora Roberts hat nichts an Qualität eingebüßt.
Mich fasziniert immer wieder, mit welcher großen Kreativität die Autorin die Geschichte um Eve und ihren Mann Roarke weiter entwickelt und sich auch immer wieder neue Kriminalfälle einfallen lässt.
Dieser Fall, der sich im Bereich der Finanzwelt abspielt, ist gewohnt komplex und spannend und hat ungeahnte Auswirkungen bis ins Privatleben von Eve und ihrem Mann.


Lt. Eve Dallas ist in Hochform und stürzt sich mit Eifer in die Ermittlungen um die Ermordung eines jungen Liebespaares. Damit versucht sie so oft es geht ihrer hochschwangeren Freundin Mavis aus dem Weg zu gehen, die sich in den Kopf gesetzt hat, dass ausgerechnet Eve und Roarke ihre Coaches für die Geburt sein und sie auch zu einem Geburtsvorbereitungskurs begleiten sollen.
So tough Eve und Roarke normalerweise sind, Geburtsvorbereitungskurse, Geschäfte für Babyausstattung und Babypartys bereiten den beiden großes Unbehagen.
Dieser Part der Geschichte mit vielen witzigen Dialogen hat mich sehr amüsiert.
Eve, die sonst nur selten Gefühle zeigt, außer ihrem Mann gegenüber, ist am Ende bei der Geburt von Mavis Baby dann aber auch von ihren Emotionen überwältigt.

Auch die leidenschaftlichen Szenen und innigen Momente zwischen Eve und ihrem Mann kommen in diesem Band nicht zu kurz.
Und man begegnet natürlich auch wieder den anderen bekannten Protagonisten wie Eves Partnerin Delia Peabody, der Profilerin Dr. Mira, dem „Hausdrachen“ Summerset und anderen mehr.
Dabei fällt mir immer wieder auf, wie schlüssig und gut die Autorin die Figuren ihrer Serie weiter entwickelt. In über 20 Bänden sind mir bisher keine Widersprüche aufgefallen.

In ihrem angenehmen Schreibstil erzählt die Autorin einmal mehr sehr temporeich eine spannende Geschichte. Zwei Kriminalfälle die im Zusammenhang stehen und viel privates aus dem Leben der Hauptprotagonisten Eve und Roarke sorgen für Spannung und gute Unterhaltung!



Fazit: 5 von 5 Sternen



 
Taschenbuch: 496 Seiten
Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag (19. November 2012)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3442370477
ISBN-13: 978-3442370474
Originaltitel: Born in Death (Death 23)


 
Format: Kindle Edition
Dateigröße: 634 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 497 Seiten
ISBN-Quelle für Seitenzahl: 3442370477
Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag (19. November 2012)
Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
Sprache: Deutsch
ASIN: B008SIM2Q6


Klicks auf die Cover führen zur entsprechenden Ausgabe bei Amazon (Affiliate-Links) 

Kommentare:

  1. Ich muss sagen, ich liebe diese Reihe, auch wenn ich schon lange keinBuch mehr davon gelesen habe.
    Ich mag die Charaktere total gern lesen und erleben.
    Aber es gibt ja leider nicht nur Fürsprecher für diese Serie, sondern auch Gegenstimmen, die den Zeitraum, wo es spielt, nicht sonderlich weise gewählt wurde von der Autorin.
    Mir ist es allerdings total egal. Ich liebe die Serie :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich verschlinge die Bücher regelrecht :-)
      Leider gibt es ja meistens nur 2 neue pro Jahr.
      Mich stört es gar nicht, dass die Geschichte in der Zukunft spielt, denn so schlimm ist es ja nicht, ist ja kein Science Fiction.
      Und die Charaktere sind einfach genial.
      Lies mal weiter, die neueren sind wirklich klasse. Ich finde, sie werden immer besser.

      Löschen

Vielen Dank für Deinen Besuch! Ich freue mich über jeden Kommentar und antworte meistens :-) Wenn Du unten das Häkchen setzt, bekommst Du meine Antwort bequem per Mail.