Kennzeichnung von Werbung

Kennzeichnung von Werbung gem. TMG

Links in den Beiträgen, sofern sie nicht auf einen anderen Beitrag im Blog verweisen, führen zu fremden Webseiten, wie Autoren- oder Verlags-Webseiten, Twitter, Facebook oder anderen Blogs. Diese Links werden von mir ohne Auftrag und Gegenleistung oder Bezahlung angebracht. Alle Blogposts, auch zu erhaltenen Rezensionsexemplaren, erfolgen ohne Auftrag oder Bezahlung und geben uneingeschränkt meine freie Meinung wieder!
* Alle Links zu Amazon sind Affiliate-Links, d. h. ich erhalte für qualifizierte Käufe eine kleine Vergütung.

Samstag, 8. Mai 2021

Die Bucht der Wünsche von Debbie Macomber [Rezension]

 
Bildrechte beim Verlag



Zum Inhalt:
Die Stunden des Sommers schaffen die größten Träume ...

Die Schwestern Willa und Harper sind so verschieden wie Tag und Nacht und seit dem plötzlichen Tod ihrer Mutter unzertrennlicher als je zuvor. Während sich Harper in jedes noch so waghalsige Abenteuer stürzt, hält sich Willa lieber im Hintergrund. Sie liebt ihr beschauliches Leben als Cafébesitzerin an der Küste von Oceanside, wo das türkisfarbene Meer vor dem Fenster glitzert. Erst als eines Tages ein gut aussehender Fotograf Interesse an ihr zeigt, fragt sie sich, ob sie nicht endlich mal etwas riskieren sollte. Gerade, als Willa ihrem Leben eine Wendung geben will, erhält ihre Schwester eine Nachricht, die das aufkeimende Glück überschattet. Doch auch an den schwierigsten Tagen wartet hier, in diesem besonderen Sommer, ein Happy End am tiefblauen Horizont ...

Die Geschichte von zwei Schwestern, die das Schicksal auf eine harte Probe stellt. Von der Kraft der Liebe, die alles verändert, und von der Magie leichtfüßiger Junitage ...
(Kurzbeschreibung lt. Blanvalet Verlag)
 


Die Autorin:
Debbie Macomber, Spitzen-Bestseller-Autorin, ist eine der beliebtesten zeitgenössischen Schriftstellerinnen mit mehr als 170 Millionen verkauften Büchern weltweit. In ihren Romanen schreibt Macomber über Beziehungen, Familie und Freundschaft und erfreut ihre Leser mit Geschichten über Verständnis und Hoffnung. Macombers Romane hielten sich über 750 Wochen auf der New-York-Times-Bestsellerliste. Acht von zehn Romanen landeten sogar auf dem ersten Platz.
...
Zusätzlich zu ihren Romanen hat Macomber zwei Bestseller-Kochbücher veröffentlicht, unzählige inspirierende Sachbücher und zwei von den Kritikern gefeierte Kinderbücher.
Macomber ist Besitzerin des Victorian Rose Tea Room und des Garngeschäfts A Good Yarn, das nach dem Laden in ihrem erfolgreichen Buch Blossom Street benannt wurde. Debbie und ihr Mann Wayne sind in beratender Funktion für die Zeitschrift Guideposts tätig. Außerdem ist Debbie internationale Sprecherin für den gemeinnützigen Verein Stricken für Kinder.
Debbie Macomber, die gerne Großmutter ist, lebt mit ihrem Mann in Port Orchard, Washington, wo auch ihre Romane spielen, und verbringt die Winter in Florida.
(Quelle: Blanvalet Verlag)


Meine Meinung:
Die beiden ungleichen Schwestern Willa und Harper leben gemeinsam in dem Städtchen Oceanside. Seit dem Tod der Mutter, als sie noch Kinder waren, ist Willa auch eine Art Mutterersatz für Harper. Der Vater sprach nach dem Tod seiner Frau sehr dem Alkohol zu. Bruder Lucas lebt etwas entfernt, hält aber engen Kontakt zur Familie, die vor drei Jahren noch einen Schicksalsschlag überwinden musste.
Harper ist sehr unternehmungslustig und manchmal sogar wagemutig, was Willa, die ein eher ruhiges Leben als Cafébesitzerin führt, regelmäßig Sorgen macht.
Als der Fotograf Sean in Willas Leben tritt und Interesse an ihr zeigt, denkt Willa das erste Mal seit Jahren an sich selbst und überlegt, sich auf eine Beziehung einzulassen. Sie ahnt aber nicht, dass Sean ein Geheimnis mit sich herum trägt und durch seinen Beruf oft lange und weltweit unterwegs ist.
Dann trifft die Familie erneut ein Schicksalsschlag, der alles verändert.
Haben Willa und Sean trotzdem eine Chance?

In ihrem Vorwort erläutert Debbie Macomber was sie dazu bewegt hat, diesen Roman zu schreiben.
Diese Emotionen der Autorin sind in dem Roman deutlich spürbar, denn sie erzählt diese Geschichte sehr einfühlsam und man merkt, dass sie ein persönliches Erlebnis verarbeitet.
Die Kapitel sind wechselnd aus Willas und Seans Sicht jeweils in der Ich-Form geschrieben. So hat man manchmal als Leser einen gewissen Wissensvorsprung, was die beiden und ihre aufkeimende Beziehung sowie ihre Gedanken und Gefühle angeht.

Hier handelt es sich aber keinesfalls nur um eine leichte Liebesgeschichte, wie man vermuten könnte. Es gibt durchaus Tiefgang und auch traurige und melancholische Anteile.
Diese Teile erzählt Debbie Macomber gefühlvoll und realitätsnah, ohne zu sehr zu dramatisieren.
Und auch die Liebesgeschichte zwischen Willa und Sean entwickelt sich nicht so, wie man sich das denken könnte.
So entsteht eine Geschichte, wie sie das Leben schreiben kann, in der Freud und Leid nah beieinander liegen.
Die Hauptpersonen sind neben Harper und Willa deren Vater und Bruder sowie dessen Partnerin und eben Sean. Sie alle wirken authentisch und sind lebensnah charakterisiert. Ich mochte sie alle und konnte größtenteils auch Sean verstehen, der ein paar schwierige Entscheidungen treffen muss.
Dazu kommt noch ein charmanter Hund, der als Streuner ein neues Zuhause findet.

Das Setting in dem kleinen Städtchen Oceanside an der Küste des Bundesstaates Washington ist gut gewählt. Es ist eine typische amerikanische Kleinstadt mit netten Menschen, die dazu noch über eine wunderschöne Lage an einer Bucht mit einem zauberhaften Strand verfügt. Hierdurch entsteht sogar noch ein bisschen Urlaubsfeeling beim Lesen.

Diese wunderschöne, warmherzige Geschichte ist eine Achterbahn der Gefühle mit tollen Figuren, einem schönen Setting und einem Ende, das mich nach einigen Tränchen wieder lächeln ließ.


Fazit: 5 von 5 Sternen



Herzlichen Dank für das Rezensionsexemplar an den Blanvalet Verlag
und das Bloggerportal!













Herausgeber : Blanvalet Taschenbuch Verlag; Deutsche Erstausgabe Edition (15. März 2021)
Sprache : Deutsch
Taschenbuch : 400 Seiten
ISBN-10 : 3734110017
ISBN-13 : 978-3734110016
Originaltitel : A Walk along the Beach 
Übersetzung: Nina Bader


 
Kindle-Ausgabe
ASIN : B08MCBRTW1
Herausgeber : Blanvalet Taschenbuch Verlag; Deutsche Erstausgabe Edition (15. März 2021)
Sprache : Deutsch
Dateigröße : 1329 KB 
 
 
 
 
 
Klicks auf die Cover führen zur entsprechenden Ausgabe bei Amazon *
 

Freitag, 7. Mai 2021

Freitags-Füller #397

 







  1. Ich hoffe, die Nachbarn bemerken nach vielen Beschwerden anderer Hausbewohner endlich mal, dass sie sich etwas rücksichtsvoller verhalten sollten.
     
  2. Außer meiner Mutter hatten wir schon ewig lange niemanden mehr zu Besuch.
     
  3. Ich hab da ein paar Wünsche, aber die werden sich noch lange nicht erfüllen.
     
  4. Wenn ich mal unterwegs bin, mache ich in diesen Zeiten keine Umwege.
     
  5. Am Sonntag ist Muttertag und wir haben traditionell meine Mutter zum Essen eingeladen.
     
  6. Wenn ich mich gerade konzentriert mit etwas beschäftige und werde gestört, denke ich oft, oh nein nicht jetzt.
     
  7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen entspannten Abend mit Let's Dance, morgen habe ich geplant, einiges in der Wohnung zu erledigen und Sonntag möchte ich ausschlafen und einen gemütlichen Nachmittag/Abend mit meiner Mutter verbringen!
 





Ich wünsche Euch ein schönes, entspanntes Wochenende!
 

Den Freitags-Füller gibt es jede Woche bei Barbara
(Vorgaben in Normal- und meine Ergänzungen in Fettschrift)  

Hier sind alle bisher von mir ausgefüllten Freitags-Füller

Donnerstag, 6. Mai 2021

Suche Platz auf Wolke Sieben von Franziska Jebens [Rezension]

 
Bildrechte beim Verlag


Zum Inhalt:
Die schönste Liebesgeschichte seit es Online-Dating gibt

Vor drei Jahren stand Marlene vor dem Nichts: Freund weg, Haus weg, Job weg. Seitdem hat sie aus einer Idee, die aus Verzweiflung und einer Menge Cocktails geboren wurde, ein eigenes Unternehmen gemacht: Die Online-Dating-Agentur »Wolke Sieben«, für deren Kunden sie auch als Ghostwriterin schreibt und ihnen so dabei hilft, den perfekten Partner zu finden. Sie selbst will sich ganz sicher nie wieder verlieben. Lieber spielt sie für andere den Amor. Doch das Schicksal hat andere Pläne mit ihr: Der berühmte Sänger Basket, sein rüpelhafter Manager Bruno und ein Spontantrip nach Sardinien bringen Marlenes geordnetes Leben ganz schön durcheinander. Bald merkt sie, dass sie die Liebe nicht so einfach aus ihrem Herzen räumen kann, und vielleicht landet sie dieses Mal ja sogar selbst auf Wolke Sieben … 
(Kurzbeschreibung lt. Ullstein Verlag)
 
 
 
Die Autorin:
Franziska Jebens wuchs an der Nordsee auf, studierte Journalismus in München und lebte in Tokio und New York. In Hamburg arbeitete sie im Marketing eines Filmverleihs bis sie in die Personalberatung wechselte. Heute lebt sie mit ihrem Mann in einem alten Forsthaus mitten im Wald, arbeitet als Autorin und Coach und hält Vorträge zu verschiedenen Themen. Neben ihrer Liebe zu Büchern, die sie auf ihrem Buchblog www.dasmusstdulesen.de dokumentiert, hat sie eine große Schwäche für maßlose Romantik, verfallene Ruinen an schönen Orten und aufregende Abenteuer jenseits all ihrer Komfortzonen.
Ihr Debütroman »Die Liebe fällt nicht weit vom Strand« war auf der Spiegel-Bestsellerliste.
(Quelle: Ullstein Verlag)
 
 
Meine Meinung:
Marlene erlebt den schlimmsten Tag ihres Lebens.
Als sie und ihr Verlobter von der Maklerin das gerade gekaufte Haus übernehmen, eröffnet er ihr, dass er sie nicht heiraten möchte und verschwindet. Kurz darauf verliert sie auch noch ihren Job, da sie einer Forderung ihrer Chefin nicht nachkommen möchte.
Drei Jahre später hat Marlene der Liebe abgeschworen, da sie nie mehr so verletzt werden möchte und die Online-Dating-Agentur „Wolke Sieben“ gegründet. Die läuft sehr erfolgreich, da sie für ihre Kunden auch als Ghostwriterin schreibt und so zu vielen erfolgreichen Vermittlungen kommt.
Als sie den berühmten Sänger Basket und dessen Manager Bruno kennenlernt und es zu gemeinsamen Marketing-Aktionen kommt, beginnt sich Marlenes Leben zu verändern. Ein spontaner Urlaub auf Sardinien bringt Marlene nicht nur Entspannung und Erholung sondern inspiriert sie auch dazu, ihr Leben zu überdenken.

Die Autorin erzählt Marlenes Geschichte sehr lebendig und lebensnah aus Marlenes Sicht in der Ich-Form.
So ist man ganz nah an Marlene, ihren Gedanken und Gefühlen dran und ich konnte gut mit ihr fühlen. Der Schock, als ihr Verlobter Sebastian ihr vier Wochen vor der Hochzeit eröffnet, dass nichts aus der gemeinsamen Zukunft wird, hätte mich auch umgehauen.
Marlene leidet und ihr Bruder Eddie schafft es, sie zu einem Besuch bei seiner Therapeutin zu überreden. Die empfiehlt Marlene, ein Dankbarkeits-Tagebuch zu führen, in dem sie jeden Tag die Dinge notiert, für die sie dankbar ist. Das fand ich eine schöne Idee, die zur Nachahmung animiert.
Ich konnte gut mit Marlene mitfühlen, als sie anfangs alleine in dem leeren, gerade gekauften Haus sitzt und später in eine möblierte Wohnung zieht. Marlene ist eine sympathische Protagonistin und ich habe mich für sie gefreut, dass sie durch ihren Bruder und Freunde wieder auf die Beine kommt und die Idee der Dating-Agentur geboren wird.
Gespannt habe ich verfolgt, wie es jetzt, drei Jahre später, in Marlenes Leben weiter geht, nachdem sie nun eine erfolgreiche Geschäftsfrau ist.
Neben Marlene, ihrem Bruder und ihrer besten Freundin gibt es noch weitere Freunde und Mitarbeiter, die Marlenes Leben bereichern. Diese Nebenfiguren haben mir alle gut gefallen, denn sie sind teilweise etwas skurril und auch witzig.
Auch der Sänger Basket und Bruno, sein Manager, waren gut dargestellt. Die Kontakte zur Musikbranche und gemeinsame Marketing- und Presseaktionen bringen Abwechslung, nicht nur in Marlenes Leben sondern auch in die Handlung.
Die Story ist insgesamt auch ziemlich humorvoll gestaltet und bietet neben Drama auch viel über gute Freundschaften und natürlich die Liebe.
Der Ausflug nach Sardinien, der wunderschöne Orte dort beschreibt, vermittelt dazu noch etwas Sommer- bzw. Urlaubsflair.

Marlenes Geschichte bis zu dem Platz auf Wolke Sieben ist, auch wenn es nicht allzu viel Tiefgang gibt, kurzweilig, stellenweise romantisch und eben auch humorvoll.
Ich habe die schöne Wohlfühlgeschichte für eine unterhaltsame, entspannte Auszeit gerne gelesen!


Fazit: 4 von 5 Sternen



Herzlichen Dank für das Rezensionsexemplar an den Ullstein Verlag
und NetGalley!
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Herausgeber : Ullstein Taschenbuch; 1. Edition (3. Mai 2021)
Sprache : Deutsch
Taschenbuch : 384 Seiten
ISBN-10 : 3548064442
ISBN-13 : 978-3548064444  
 
 
 
 
 
Kindle-Ausgabe
ASIN : B08NWFNPQC
Herausgeber : Ullstein eBooks; 1. Edition (3. Mai 2021)
Sprache : Deutsch
Dateigröße : 2796 KB  
 
 
 
 
 
 
Klicks auf die Cover führen zur entsprechenden Ausgabe bei Amazon *
 

Top Ten Thursday #99

 





Thema diese Woche:

10 Bücher von Autoren, deren Nachname mit einem "P" anfängt 


P ist wieder ein etwas schwieriger Buchstabe. 10 verschiedene Autoren habe ich tatsächlich nicht zusammen bekommen, aber schon 10 verschiedene Bücher. Diesmal sind es je zur Hälfte Romane und Krimis, Thriller bzw. Psychothriller.

Hier ist meine Auswahl, die Rezensionen sind bei den Titeln verlinkt:









Der Top Ten Thursday ist eine Aktion von Aleshanee auf Weltenwanderer.

Hier sind alle bisher von mir verfassten Beiträge zum Top Ten Thursday.

Montag, 3. Mai 2021

Wochenrückblick KW 17/2021

 

 
gelesen:
(insgesamt rund 8,75 Stunden) 
 
ausgelesen Der Wind singt unser Lied von Meike Werkmeister 
Wunderschöner Roman mit tollem Setting in St. Peter-Ording

angefangen Suche Platz auf Wolke Sieben von Franziska Jebens
Eine Liebesgeschichte über Online-Dating
 
gesehen:
Wer wird Millionär, I can see your Voice, Da kommst du nie drauf, Let's Dance,
Tatort aus Münster

 
gewesen:
einkaufen, bei meiner Mutter

gearbeitet:
5 Tage im Home Office

geärgert:
über die blöde Diskussion, ob für Geimpfte die Testpflicht in einigen Fällen entfallen kann/soll

gefreut:
über neue Rezensionsexemplare

geschlafen:
sehr unruhig, es gibt zu viele Dinge, die mich beschäftigen

gedacht:
Ich bräuchte Erholung...

gegessen:
Käseomelette, Apfelpfannkuchen, Nudelsuppe mit Gemüse, Bunter Salatteller mit Thunfisch, Fischstäbchen mit Kartoffelsalat, Spargel mit Schinken, Kalbsgoulasch mit Spätzle

gebloggt:
(insgesamt rund 6 Stunden)

5 Beiträge:
2 Rezensionen *1* *2*

gezwitscher:


 

Ich wünsche Euch eine schöne Woche!

 


Samstag, 1. Mai 2021

Lesestatistik April 2021

 
Nun ist der April auch schon wieder vorbei. Gefühlt habe ich doch erst kürzlich den Rückblick auf den März geschrieben.
So richtig frühlingshaft war der April noch nicht, sondern hat oft gemacht was er will :-) Hoffentlich zeigt sich der Mai nun von seiner schönsten Seite.
Ansonsten war im April nicht viel los. Lockdown, Notbremse und sehr hohe Inzidenzzahlen bestimmen weiterhin das Leben.
Die herausragendsten Ereignisse waren die 2. Impfung meiner Mutter und der Lieblingsmann und ich haben die jeweils die 1. Impfung bekommen.
Auf die 2. Impfung müssen wir aber noch bis 4. Juni warten.
 
Es gab viel Arbeit, einige Überstunden und auch war ansonsten einiges privates zu tun. Da blieb oft leider nicht so viel Zeit für Lesen und Bloggen übrig.
Dennoch habe ich laut meiner App rund 19 Stunden mit Bloggen und rund 31 Stunden mit lesen verbracht.
Geschafft habe ich, wie im März, 8 Bücher mit insgesamt 3.024 Seiten, also etwa 140 Seiten weniger als letzten Monat.
Mit dem Ergebnis bin ich zufrieden, genau wie mit der Buchauswahl.
Keinen Flop dabei zu haben, ist ja immer gut. Ich habe dreimal die 5 Sterne vergeben, alle anderen Bücher bekamen 4 Sterne.
Leider fehlen noch 5 Rezensionen, die ich hoffentlich in Kürze nachreichen kann.
Nun freue ich mich auf den Mai, der es hoffentlich ermöglicht, zum Lesen wieder draußen sitzen zu können.
 
 
Das ist der aktuelle Stand meiner literarischen Lesereise 2021
 



Und hier sind meine Leseerfolge aus dem April:



 
 
  1. Tanja Janz - Leuchtturmträume
    304 Seiten ⭐⭐⭐⭐
  2. Veit Etzold - Höllenkind
    368 Seiten ⭐⭐⭐⭐ 
  3. Petra Schier - Vier Pfoten im Sommerwind
    384 Seiten ⭐⭐⭐⭐⭐
  4. Anne Barns - Bernsteinsommer
    384 Seiten ⭐⭐⭐⭐
  5. Debbie Macomber - Die Bucht der Wünsche
    400 Seiten ⭐⭐⭐⭐⭐
  6. Sarah Morgan - Sommerleuchten am See
    384 Seiten ⭐⭐⭐⭐
  7. Ines Thorn - Die Buchhändlerin
    336 Seiten
    ⭐⭐⭐⭐
  8. Meike Werkmeister - Der Wind singt unser Lied
    464 Seiten 
 
 
Monatsstatistik:
gelesene Bücher: 8
gelesene Seiten: 3.024 Seiten
Ø gelesene Seiten je Tag: 100,8 Seiten
 
 
Jahresstatistik: 
gelesene Bücher: 29
gelesene Seiten: 11.968
Ø gelesene Seiten je Monat: ‭2.992
Ø gelesene Seiten je Tag: 99,7
 
 
 
 
Ein Klick auf die Cover führt zur Buchbeschreibung bei Amazon * und der Klick auf den Buchtitel führt zu meiner Rezension, falls schon vorhanden.   



Freitag, 30. April 2021

Vier Pfoten im Sommerwind von Petra Schier [Rezension]

 
Bildrechte beim Verlag


Zum Inhalt:
Aus eigener Kraft haben die drei Freundinnen Hannah, Caroline und Ella ein Cateringunternehmen gegründet. Schon nach kurzer Zeit können sie riesige Erfolge verbuchen. Die Köstlichkeiten der Foodsisters sind einmalig, das muss auch Jörn zugeben. Doch bei der Aussicht zusammen mit Ella die Jubiläumsfeier der Lichterhavener Feuerwehr zu organisieren, ist er schon jetzt genervt. Wie soll er, der ruhige und besonnene Fischer, mit der quirligen Partyqueen ein Team bilden? Aber als Ella sich um den Bearded Collie ihrer Großmutter kümmern muss, ist sie heillos überfordert und Jörn lernt Ella plötzlich von einer ganz anderen Seite kennen …
(Kurzbeschreibung lt. Harper Collins Verlag)
 


Die Autorin:
Seit Petra Schier 2003 ihr Fernstudium in Geschichte und Literatur abschloss, arbeitet sie als freie Autorin und Lektorin. Neben ihren historischen Romanen schreibt sie auch zauberhaften Liebesromane mit Hund. Sie lebt mit ihrem Mann und einem deutschen Schäferhund in einem kleinen Ort in der Eifel.
(Quelle: Harper Collins Verlag)


Meine Meinung:
Zum fünften Mal dürfen wir einen literarischen Ausflug in den fiktiven Ort Lichterhaven an der Nordsee machen.
Diesmal begleiten wir Ella, die mit ihren Freundinnen Hannah und Caroline als „Foodsisters“ ein Cateringunternehmen führt.
Die drei Freundinnen hatten schon im vorherigen Teil kleine Auftritte, dennoch kann man die Geschichte unabhängig von den anderen lesen.
Ella hat kürzlich ihre Großmutter verloren und kümmert sich nun um deren Bearded Collie Barnabas. Beide leiden sehr unter dem Verlust der Großmutter und haben noch große Schwierigkeiten, sich aneinander zu gewöhnen.
Dazu kommt, dass Ella gemeinsam mit Jörn, dem Chef der freiwilligen Feuerwehr, das Stadtfest samt Jubiläum der Feuerwehr organisieren soll. Die Foodsisters haben den Auftrag für das Catering erhalten.
Die Zusammenarbeit zwischen Ella und Jörn gestaltet sich anfangs schwierig, aber durch Barnabas haben sie mehr Berührungspunkte als sie ahnen…

Die heimlichen Stars dieser Romane sind ja immer die Hunde, die eine wichtige Rolle spielen. So ist es auch in diesmal, denn Barnabas weiß gar nicht so richtig was vor sich geht. Sein Frauchen ist nicht mehr da und kommt auch anscheinend nicht mehr zurück. Ella kennt er natürlich und mag sie auch, aber er vermisst sein Frauchen sehr.
Die Autorin lässt uns an den Gedanken des Hundes teilhaben und das ist wieder einmal wunderbar gelungen. Ich hatte oft ein Schmunzeln im Gesicht.

Die Geschichte um Ella und Jörn ist anfangs recht turbulent, denn die beiden sind sehr gegensätzlich. Während Jörn eher ein ruhiger und besonnener Typ ist, der in seinem Beruf als Fischer und der Nebentätigkeit als Feuerwehrmann aufgeht, ist Ella dagegen sehr quirlig und immer unternehmungslustig. Die beiden sind schon in der Vergangenheit öfter aneinander gerasselt und jetzt sollen sie eng zusammenarbeiten. Da fliegen schon mal die Fetzen und es gibt einige witzige Szenen.
Aber durch Barnabas, mit dem Jörn gut zurecht kommt, lernt Ella Jörn auch von einer anderen, einfühlsamen, Seiten kennen.
Und so entwickelt sich eine Liebesgeschichte, von der man anfangs nicht glauben möchte, dass das funktionieren kann. Es war spannend zu verfolgen, wie Ella mehr und mehr ihrem Grundsatz, nie eine Beziehung mit einem Mann aus Lichterhaven zu beginnen, untreu wird.

Einfühlsam, lebendig und mitreißend erzählt Petra Schier diese Liebesgeschichte, bei der der Hund Barnabas auch seine Pfoten im Spiel hat. Es gibt immer wieder die Perspektivwechsel zwischen Ella, Jörn und auch Barnabas. Das bringt viel Nähe zu den Protagonisten und natürlich Abwechslung.

Das Setting in dem fiktiven Ort an der Nordsee war wieder wunderschön und passend in Szene gesetzt, so dass ich mich mittendrin und dabei fühlte.

Ich hatte wieder wunderschöne Lesestunden in Lichterhaven mit seinen sympathischen Bewohnern und dem liebenswerten Hund Barnabas. Eine Wohlfühlgeschichte fürs Herz mit bester Unterhaltung!


Fazit: 5 von 5 Sternen



Herzlichen Dank für das Rezensionsexemplar an den Harper Collins Verlag!












 
Herausgeber : HarperCollins (23. März 2021)
Sprache : Deutsch
Taschenbuch : 384 Seiten
ISBN-10 : 3749900043
ISBN-13 : 978-3749900046 
 
 
 
 
 
Kindle-Ausgabe
ASIN : B085YDS6KH
Herausgeber : HarperCollins (23. März 2021)
Sprache : Deutsch
Dateigröße : 3981 KB  
 
 
 
 
 
 
Klicks auf die Cover führen zur entsprechenden Ausgabe bei Amazon *
 

Freitags-Füller #396

 







  1. Ohne Bücher kann ich nicht sein.
     
  2. In der letzten Zeit habe ich viel zu oft gesagt: "Das mache ich später." Und nun stapelt sich hier so einiges an Unerledigtem und ich muss mich da bald dran machen, sonst verliere ich den Überblick.
     
  3. Wenn ich rieche, dass sich Essensduft langsam aus der Küche verbreitet, dann weiß ich, der Lieblingsmann zaubert wieder was Leckeres für uns.
     
  4. Mein liebstes Hobby, das Lesen, bestimmt einen großen Teil meines Lebens.
     
  5. Ich freu mich so auf die Zeit, wenn das Leben wieder normaler wird. Im Moment ist alles nur trostlos und eintönig.
     
  6. Die Inzidenzzahlen sinken leicht und das ist auch gut so. Aber so richtig viel bewegt sich da leider immer noch nicht.
     
  7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen gemütlichen Fernsehabend mit Let's Dance, morgen habe ich geplant, die übliche Hausarbeit zu erledigen und Sonntag möchte ich einfach nur einen entspannten und erholsamen Tag verbringen!
 





Ich wünsche Euch ein schönes, entspanntes Wochenende!
 

Den Freitags-Füller gibt es jede Woche bei Barbara
(Vorgaben in Normal- und meine Ergänzungen in Fettschrift)  

Hier sind alle bisher von mir ausgefüllten Freitags-Füller

Donnerstag, 29. April 2021

Top Ten Thursday #98

 





Thema diese Woche:

10 spannende Bücher, die in der Vergangenheit spielen

"Spannende Bücher" ist ja ein Begriff, den man unterschiedlich auslegen kann. Da ich so gut wie nie historische Krimis lese, habe ich mich für andere Geschichten, teilweise auch Trilogien oder Reihen, entschieden, die für mich auf ihre Weise sehr spannend und fesselnd waren. Alle Bücher sind mit 4 oder 5 Sternen bewertet.

Hier ist meine Auswahl, die Rezensionen sind bei den Titeln verlinkt:












Der Top Ten Thursday ist eine Aktion von Aleshanee auf Weltenwanderer.

Hier sind alle bisher von mir verfassten Beiträge zum Top Ten Thursday.