Freitag, 12. Oktober 2012

Magische Tage von Helga Zeiner

Zum Inhalt:
1970. BeBe Tong, der Sohn armer, chinesischer Einwanderer, muss sich in seinen Platz in der schillernden Geschäftswelt der britischen Kronkolonie HongKongs erkämpfen. Frauen sind für ihn dabei nur ein Mittel zum Zweck, bis er sich unsterblich – und unstandesgemäß – in die Engländerin Lisa verliebt.
(Kurzbeschreibung gem. Autorenseite)

Leseprobe 



Meine Meinung:
Die Autorin Helga Zeiner hat einige Jahre in Hongkong gelebt und beschreibt sowohl die Stadt als auch deren Atmosphäre und das Leben dort sehr authentisch. Auch die Problematik der unterschiedlichen Lebensweisen der britischen und chinesischen Kulturen zur Kolonialzeit, die rassistischen Konflikte und die Machtkämpfe zwischen den Chinesen und den britischen Kolonialherren beschreibt sie so gut, dass man sich als Leser gut hinein versetzen kann.
Die Geschichte ist sehr packend und fesselnd und ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Sie spielt in der Hochfinanz Hongkongs, aber auch in jämmerlicher Armut und es begegnen dem Leser viele gute und böse Menschen. Anfangs lernt man das Flüchtlingskind BeBe kennen und erlebt, wie er sein Leben aufbaut. Erst dann lernt man Lisa kennen und erlebt ihren Start in Hongkong. Schließlich verknüpfen sich die beiden Handlungsstränge. Auch die anderen Personen, die im Leben der Hauptfiguren eine Rolle spielen, sind gut ausgearbeitet, haben viele unterschiedliche Charaktere und ich konnte mich gut in sie hinein versetzen.
Die Geschichte liest sich flüssig und ich habe mit dem Schicksal der Hauptfiguren mitgefiebert und gelitten. Die Liebesgeschichte ist gefühlsbetont und realistisch dargestellt, ohne irgendwie kitschig zu sein. Insgesamt erwarten den Leser einige Überraschungen und Wendungen, die ich so nicht vermutet hätte.
Ich freue mich auf weitere spannende Geschichten von Helga Zeiner.
 


Fazit: 5 von 5 Sternen




(Affiliate-Link)

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 707 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 435 Seiten
Verlag: POW WOW Books (27. Juni 2011)
Sprache: Deutsch




 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Deinen Besuch! Ich freue mich über jeden Kommentar und antworte meistens :-) Wenn Du unten das Häkchen setzt, bekommst Du meine Antwort bequem per Mail.