Kennzeichnung von Werbung

Kennzeichnung von Werbung gem. TMG
Links in den Beiträgen, sofern sie nicht auf einen anderen Beitrag im Blog verweisen, führen zu Autoren- oder Verlags-Webseiten, Twitter, Facebook oder anderen Blogs. Diese Links werden von mir ohne Gegenleistung oder Bezahlung angebracht. Alle Blogposts, auch zu erhaltenen Rezensionsexemplaren, erfolgen ohne Auftrag oder Bezahlung und geben uneingeschränkt meine freie Meinung wieder! * Alle Links zu Amazon sind Affiliate-Links

Mittwoch, 24. Oktober 2012

Traumfänger von Petra Röder

Zum Inhalt:
Kylies kleine Schwester Emma liegt im Koma. Ständig hört Kylie in ihren Träumen Emma um Hilfe rufen, so dass Kylie bald nicht mehr schlafen möchte. Doch der nächste Traum ist anders. Kylie landet in einer Traumwelt, in der sie auf Matt trifft. Matt erklärt ihr, was es mit dieser Traumwelt auf sich hat. Hier sind Menschen gefangen, die im Koma liegen und sie können sich selbst nicht befreien. Die Traumwelt, die früher eine gute und schöne Welt war, wird von allerlei mystischen und teilweise auch bösartigen Gestalten beherrscht und birgt einige Gefahren. Matt will Kylie helfen, Emma zu finden und sie zu befreien. Wenn dies gelingt, kann auch Matt befreit werden. Auf dem Weg durch die Traumwelt lauern viele Gefahren und Abenteuer und Kylie und Matt kommen sich näher...

Meine Meinung:
Schon das schöne Cover hat mich neugierig auf die Geschichte gemacht. Und gleich nach wenigen Seiten hatte die Story mich so gefesselt, dass ich nicht mehr aufhören konnte und das Buch an einem Stück gelesen habe.
Petra Röder hat mit großer Kreativität eine tolle Traumwelt mit phantasievollen Figuren geschaffen und beschreibt diese so detailliert und anschaulich, dass man sich alles gut vorstellen kann und mitten drin ist.
Auch die beiden Hauptfiguren Kylie und Matt sind sehr liebevoll und sympathisch gestaltet und die Liebesgeschichte ist romantisch ohne kitschig zu sein.
Die Wechsel zwischen der Traumwelt und Kylies realer Welt fördern die Spannung und gut eingestreute humorvolle Szenen sorgen für angenehme Abwechslung.
Der schöne unbeschwerte Schreibstil macht es dem Leser leicht, mit den Figuren mitzufiebern und zu träumen.
Insgesamt würde ich die Geschichte als wunderschönes "Märchen für Erwachsene" bezeichnen, dass mich so begeistert hat, dass ich am Ende fast ein bisschen traurig war, dass sie zu Ende ist.

Fazit: 5 von 5 Sternen 


Broschiert: 292 Seiten
Verlag: winterwork; Auflage: 1 (18. Juni 2012)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3864681782
ISBN-13: 978-3864681783



 

  

Kommentare:

  1. Tolle Rezi! Das Buch wandert direkt auf meine WL.
    GLG,
    Mel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Mel,

      vielen Dank!
      Schön dass Dir die Rezi gefällt. Ich hoffe, das Buch begeistert Dich dann genau so wie mich.
      LG
      Conny

      Löschen

Vielen Dank für Deinen Besuch! Ich freue mich über jeden Kommentar und antworte meistens :-) Wenn Du unten das Häkchen setzt, bekommst Du meine Antwort bequem per Mail.