Donnerstag, 8. Oktober 2015

Die Tage in Paris von Jojo Moyes [Rezension]

Cover
(alle Rechte beim Verlag)
Zum Inhalt:
Die romantische Vorgeschichte zu «Ein Bild von dir».
Honeymoon in Paris …
… davon träumen Brautpaare überall auf der Welt. Sophie und Liv leben diesen Traum.
Im Paris der Belle Époque verbringt Sophie die ersten Tage an der Seite ihres Mannes, des Malers Édouard Lefèvre. Die Welt, die er ihr, dem Mädchen aus der Provinz, zeigt, ist aufregend und neu. Doch das Leben als Frau eines verarmten Künstlers hat auch seine Schattenseiten.
Über hundert Jahre später begibt sich eine andere Braut auf Hochzeitsreise in die Stadt der Liebe. Hals über Kopf haben Liv und David geheiratet. Doch die Tage in Paris sind nicht ganz so unbeschwert und romantisch, wie Liv sich das erhofft hat. Hat sie gerade den Fehler ihres Lebens begangen?
Erst ein Gemälde bringt die Liebenden einander wieder näher …


Leseprobe


Die Autorin:
Jojo Moyes, geboren 1969, hat Journalistik studiert und für die «Sunday Morning Post» in Hongkong und den «Independent» in London gearbeitet. «Ein ganzes halbes Jahr» machte sie international zur Bestsellerautorin. Der Roman wurde in 34 Sprachen übersetzt und stand auch in Deutschland monatelang auf Platz 1 der Bestsellerliste. Zurzeit wird die Geschichte von Lou und Will von einem der großen Hollywood-Studios verfilmt mit Emilia Clarke und Sam Claflin in den Hauptrollen. Jojo Moyes lebt mit ihrem Mann und ihren drei Kindern auf einer Farm in Essex.


Meine Meinung:
Dieses kleine Büchlein liefert die Vorgeschichte zu „Ein Bild von dir“.
Im Jahr 1912 erleben wir Sophie, die frisch mit dem Maler Edouard verheiratet ist.
Obwohl die beiden noch in den Flitterwochen sind, hat vor allem Sophie doch so einige Schwierigkeiten. Nach einem Streit mal Edouard ein Bild von Sophie, das ihre Stimmung widerspiegelt.
Im Jahr 1998 sind Liv und David ebenfalls in den Flitterwochen in Paris.
Auch diese Hochzeitsreise läuft nicht so, wie sie sollte. Liv entdeckt in einem Museum eben dieses Bild, das einst Edouard von Sophie malte und jetzt zu ihrer Stimmung und Situation passt.

In einem einfühlsamen Schreibstil erzählt die Autorin in 7 Kapiteln abwechselnd die Geschichte der beiden Paare in den Flitterwochen.
So legt sie die Grundlage für „Ein Bild von dir“ und man lernt nicht nur die 4 Hauptpersonen kennen, sondern erfährt auch etwas über die Bedeutung des Bildes für beide Paare.

Mir hat diese kleine Vorgeschichte gut gefallen weil Jojo Moyes sie in ihrem typischen gefühlvollen Stil erzählt und damit das Gefühlsleben der Protagonisten so schön darstellt und zum Leser transportiert.
Abschließend muss ich sagen, dass man diese Vorgeschichte nicht zwingend gelesen haben muss, um dem eigentlichen Buch folgen zu können. Es ist aber eine schöne Einstimmung und im Nachhinein bin ich froh, es gelesen zu haben. 



Fazit: 4 von 5 Sternen

 




 
Gebundene Ausgabe: 112 Seiten
Verlag: rororo; Auflage: 3 (23. Januar 2015)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 349926790X
ISBN-13: 978-3499267901
Originaltitel: Honeymoon in Paris

Übersetzung: Karolina Fell 

 
Format: Kindle Edition
Dateigröße: 1894 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 112 Seiten
Verlag: Rowohlt E-Book; Auflage: 1 (23. Januar 2015)
Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
Sprache: Deutsch
ASIN: B00PD284MG




Klicks auf die Cover führen zur entsprechenden Ausgabe bei Amazon (Affiliate-Link)
 



 

Kommentare:

Vielen Dank für Deinen Besuch! Ich freue mich über jeden Kommentar und antworte meistens :-) Wenn Du unten das Häkchen setzt, bekommst Du meine Antwort bequem per Mail.