Kennzeichnung von Werbung

Kennzeichnung von Werbung gem. TMG
Links in den Beiträgen, sofern sie nicht auf einen anderen Beitrag im Blog verweisen, führen zu Autoren- oder Verlags-Webseiten, Twitter, Facebook oder anderen Blogs. Diese Links werden von mir ohne Gegenleistung oder Bezahlung angebracht. Alle Blogposts, auch zu erhaltenen Rezensionsexemplaren, erfolgen ohne Auftrag oder Bezahlung und geben uneingeschränkt meine freie Meinung wieder! * Alle Links zu Amazon sind Affiliate-Links

Donnerstag, 29. Oktober 2015

Todeskind von Karen Rose [Rezension]

Cover
(alle Rechte beim Verlag)
Zum Inhalt:
»Habe ich dir gefehlt?«, stammelt der 20-jährige Ford wieder und wieder. Er liegt traumatisiert im Krankenhaus. Tagelang ist er durch verschneite Wälder geirrt, auf der Flucht vor seinen Entführern. Doch er kann sich an nichts mehr erinnern. Seine Mutter, Daphne Montgomery, ist schockiert, als sie hört, was ihr Sohn wie ein Mantra vor sich hin murmelt. Seit Jahren wird sie von quälenden Erinnerungen gepeinigt. Ausgerechnet diese Worte flüsterten die Männer, die sie selbst als Kind gefangen gehalten und missbraucht haben. Sie vertraut sich FBI-Agent Carter an, der alle Hebel in Bewegung setzt, um der attraktiven Anwältin und ihrem Sohn zu helfen. Die Wahrheit muss endlich ans Licht …
(Kurzbeschreibung gem. Knaur Verlag)

Leseprobe



Trailer





Die Autorin:
Karen Rose studierte an der Universität von Maryland, Washington, D. C. Ihre hochspannenden Thriller sind preisgekrönte internationale Topseller, die in viele verschiedene Sprachen übersetzt worden sind. Auch in Deutschland feiert die Bestsellerautorin große Erfolge. „Todesstoß“ stand auf Platz 1 der SPIEGEL-Bestsellerliste. Wenn Karen Rose nicht gerade Thriller schreibt oder auf Weltreise ist, lebt sie mit ihrem Mann und ihren zwei Töchtern in Florida.
(Quelle: Knaur Verlag)


Meine Meinung:
Mit „Todeskind“ legt Karen Rose den Nachfolger von „Todeskleid“ vor.
Wie es bei Karen Rose öfter vorkommt, hat sie zwei Nebenfiguren aus „Todeskleid“ in diesem Buch zu den Hauptprotagonisten gemacht. Die Staatsanwältin Daphne Montgomery und der FBI-Agent Joseph Carter haben sich im Vorgänger im Rahmen der Ermittlungen kennengelernt. Nun wird Daphnes Sohn entführt und sie wird von der Familie eines Straftäters, der aufgrund ihrer Anklage verurteilt wurde, bedroht.
Joseph Carter leitet die Ermittlungen und kümmert sich um Daphne und ihre Sicherheit. Da er sich bereits beim Kennenlernen in sie verliebt hat, sind seine Handlungen und die Ermittlungen oft von seinen Gefühlen beeinflusst. So gibt es, wie immer bei Karen Rose, neben dem Krimi-Geschehen, eine Lovestory. Auch diesmal ist es ihr gut gelungen, diese in die Handlung einzufügen, ohne sie zu sehr in den Vordergrund zu stellen.
Natürlich kann man sich fragen, ob eine Frau, die bedroht wird und die sich um ihren entführten Sohn sorgt, noch in der Lage ist, eine Beziehung zu beginnen. Aber vielleicht sucht sie gerade wegen ihrer Sorgen die Nähe eines Partners?
Die Frage, ob so eine Handlungsweise realistisch ist oder nicht, stelle ich mir ehrlich gestanden beim Lesen eines solchen Buchs nicht, wenn die Handlung insgesamt stimmig ist.

Der Autorin ist es erneut gelungen, mich mit dieser Geschichte von Anfang an zu fesseln.
Es ist ein großes Verwirrspiel, an dem eine Menge Personen beteiligt sind. Diese werden aber nach und nach und schlüssig eingeführt.
Auch gibt es viel Einblick in die Täterperspektive und wir erleben detailliert seine Gedanken und Pläne.
Die Spannung wird dadurch aber keinesfalls beeinträchtigt, da das „Warum?“ unklar bleibt und auch die Verbindung des Täters zum Opfer nicht erkennbar ist.
Die Auflösung dazu gibt es natürlich erst ganz am Ende und sie ist sehr überraschend.

Die Spannung ist über die ganze Story durchgängig hoch. Der Autorin gelingt es hervorragend falsche Fährten zu legen, Verwirrung zu stiften und durch viele Ereignisse auch Tempo in die Geschichte zu bringen. Durch dieses Tempo konnte ich mich der Geschichte nicht entziehen und habe das Buch im Urlaub in 2 Tagen verschlungen.

Über 700 Seiten, die fesselnd und voller Spannung sind, bieten einen interessanten und gut durchdachten komplexen Plot, der mich nicht mehr losgelassen hat.
Bei Karen Rose weiß man, was man bekommt!

Fazit: 5 von 5 Sternen




 
Gebundene Ausgabe: 736 Seiten
Verlag: Knaur HC (1. Oktober 2013)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3426653370
ISBN-13: 978-3426653371
Originaltitel: Did You Miss Me
Übersetzung: Kerstin Winter 




Taschenbuch: 736 Seiten
Verlag: Knaur TB; Auflage: 1. Auflage (17. Dezember 2014)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3426514206
ISBN-13: 978-3426514207



 
Format: Kindle Edition
Dateigröße: 1680 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 736 Seiten
Verlag: Knaur eBook; Auflage: 1 (26. September 2013)
Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
Sprache: Deutsch
ASIN: B00COD72L6




Klicks auf die Cover führen zur entsprechenden Ausgabe bei Amazon (Affiliate-Links)



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Deinen Besuch! Ich freue mich über jeden Kommentar und antworte meistens :-) Wenn Du unten das Häkchen setzt, bekommst Du meine Antwort bequem per Mail.