Freitag, 31. Juli 2015

That Night - Schuldig für immer
von Chevy Stevens [Rezension]

Cover
(alle Rechte beim Verlag)
Zum Inhalt:
WENN DU SIE NICHT GETÖTET HAST, WER DANN?
Sie haben dich verurteilt. Wegen Mordes an deiner Schwester. Du weißt nicht, was in jener Nacht geschehen ist. Aber du weißt, dass der wahre Mörder irgendwo dort draußen sein muss. Und jetzt kommst du frei.


Als die rebellische Toni achtzehn Jahre alt ist, wird ihre jüngere Schwester Nicole am See ermordet. Man verurteilt Toni und ihren Freund Ryan dafür. Jahre später wird Toni auf Bewährung entlassen. Sie will nur eines: ein neues Leben beginnen. Doch was damals geschehen ist, ist noch lange nicht vorbei …
(Kurzbeschreibung gem. Fischer Verlag)

Leseprobe

Trailer
 



Die Autorin:
Chevy Stevens, geboren 1973, ist auf einer Ranch auf Vancouver Island aufgewachsen und lebt mit ihrem Mann und ihrer Tochter auf der Insel vor der kanadischen Westküste. Ihre psychologischen Spannungsromane sind internationale Top-Bestseller. Wenn sie nicht gerade am Schreiben ist, geht Chevy Stevens gern mit ihrer Familie in den umliegenden Bergen campen oder paddeln.
Webseite der Autorin


Meine Meinung:
Dies ist mittlerweile der vierte Thriller von Chevy Stevens und meiner Meinung nach der bisher Beste!
Tonis Geschichte hat mich vom ersten Augenblick an gefesselt.
Als erstes erleben wir, wie Toni nach 16 Jahren im Gefängnis auf Bewährung entlassen und zunächst in ein "Freigängerhaus" verlegt wird. Dort soll sie sich auf ihr Leben in Freiheit vorbereiten und einen Job suchen.
Insgesamt spielt sich die Geschichte, die Toni aus ihrer Sicht selbst erzählt, aber auf mehreren Zeitebenen ab.
Im Jahr 1996 erleben wir Tonis Highschool-Zeit, in der sie ein typischer etwas rebelliger Teenager ist.
Im Frühjahr 1998 begleiten wir Toni nach der Verurteilung ins Gefängnis und erleben ihren Alltag dort.
Schließlich kehrt Toni nach ihrer Entlassung auf Bewährung im Jahr 2013 in ihren Heimatort zurück. Während anfangs mit jedem Kapitel zwischen den Zeitebenen gewechselt wird, spielt die Geschichte nach etwas mehr als der Hälfte des Buchs ausschließlich in der Gegenwart.
Die früheren Ereignisse enden mit der Nacht, in der Tonis Schwester Nicole getötet und Toni und Ryan verhaftet wurden.
Durch die anfänglichen Wechsel der Zeitebenen baut sich von Anfang an Spannung auf, die aber auch nicht nachlässt, wenn sich die Geschichte nur noch in der Gegenwart abspielt und Toni allmählich versucht, die Wahrheit herauszufinden.
Denn alles dreht sich um die Fragen:
Sind Toni und Ryan wirklich unschuldig?
Was geschah in der Nacht am See?

Die Stimmung dieses Thriller war neben der Spannung von Anfang an sehr bedrückend, stellenweise auch sehr aufwühlend.
Man stelle sich nur mal vor, unschuldig verhaftet, zu 15 Jahren Gefängnis verurteilt zu werden und niemand glaubt oder hilft einem. Allein bei dem Gedanken bekam ich eine Gänsehaut.
Ich mochte die Protagonistin Toni, weil sie sehr natürlich und authentisch dargestellt ist. Daher hat es mich berührt, wie sehr sie in der Highschool unter Mobbing von Mitschülerinnen leiden musste und ich habe mit ihr unter der sozialen Kälte in ihrem näheren Umfeld, besonders in der Familie, gelitten.
Dass ihre Vergangenheit Toni in ihrem neuen Leben irgendwann einholen würde, hatte ich fast geahnt. Ebenso hatte ich schon früh einen Verdacht, wer Nicoles Mörder sein könnte. Diese leichten Vorhersehbarkeiten tun der Spannung aber keinen Abbruch und die Aufklärung über das "Wer und warum" dieser verhängnisvollen Nacht ist ein Paukenschlag.

In einem flüssigen und mitreißenden Schreibstil erzählt Chevy Stevens die Geschichte von Toni und stellt sowohl die Ereignisse als auch die weiteren Figuren sehr realistisch und glaubhaft dar. Besonders gut gelingt es ihr, die Emotionen der Protagonisten zu transportieren und psychologische Spannung zu erzeugen.

Dieser Thriller ist ein absoluter Pageturner, der mich zuerst in seinen Bann gezogen und dann länger nicht mehr losgelassen hat.
Dieses spannende und überzeugende Leseerlebnis kann ich nur empfehlen!


Fazit: 5 von 5 Sternen




 
Taschenbuch: 464 Seiten
Verlag: FISCHER Taschenbuch; Auflage: 1 (25. Juni 2015)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3596030331
ISBN-13: 978-3596030330
Originaltitel: That Night

Übersetzung: Maria Poets

 
Format: Kindle Edition
Dateigröße: 700 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 464 Seiten
Verlag: Fischer E-Books; Auflage: 1 (25. Juni 2015)
Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
Sprache: Deutsch
ASIN: B00OVFOSGM




Klicks auf die Cover führen zur entsprechenden Ausgabe bei Amazon (Affiliate-Links)
 

Freitags-Füller # 331







  1. Das Geräusch einer Kreissäge oder Bohrmaschine verursacht bei mir "Phantomzahnschmerzen".
     
  2. Der Geschmack von frischem Obst und Gemüse ist im Süden immer besser und intensiver als zu Hause.
     
  3. Der Geruch von Kaffee am frühen Morgen ist einfach schön und ein guter Start in den Tag.
     
  4. Der Anblick des weiten Meeres oder eines großen Sees macht mich ganz ruhig und glücklich.
     
  5. Die Lust am Job ist mir aus vielerlei Gründen inzwischen vergangen.
     
  6. Das Gefühl von Sonne und warmem Wind auf der Haut ist ein schönes Sommergefühl.
     
  7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen erholsamen Abend mit dem Lieblingsmann, morgen habe ich Wäsche waschen und allerlei Hausarbeit geplant und Sonntag möchte ich das hoffentlich sommerliche Wetter mit einem schönen Buch auf dem Balkon genießen!

 
Ich wünsche Euch ein schönes sommerliches Wochenende!



Den Freitags-Füller gibt es jede Woche bei Barbara
(Vorgaben in Normal- und meine Ergänzungen in Fettschrift)  

Hier sind alle bisher von mir ausgefüllten Freitags-Füller

Montag, 27. Juli 2015

Wochenrückblick KW 30/2015


gelesen:






gewesen:


gefreut:


gedacht: 

 
gewonnen:

geschlafen:

gebloggt:



gezwitscher:
ausgelesen Land oder Liebe von Britta Orlowski
Nach der St. Elwine Reihe ein netter, unterhaltsamer

Roman mit einem schönen Thema. 

angefangen Ein Sommer in Wales von Constanze Wilken
Der 2. Wales-Roman der Autorin

beim Zahnarzt und
übers Wochenende bei Freunden in Stuttgart-Feuerbach

über das schöne Wetter in Stuttgart und viele schöne
Dinge, die wir gesehen haben

so ein Kurzurlaub tut gut und lädt die Akkus
ein bisschen auf

25 EUR im Lotto :-)

gut und dank freier Tage auch ausreichend

2 Beiträge:
Montagsfrage
1 Rezension






Ich wünsche Euch eine schöne neue Woche!

Montagsfrage der KW 31/2015



Hast du bevorzugte Verlage, bei denen du dich gerne nach neuem Lesestoff umschaust?


Ganz klar: Nein!
Neuen Lesestoff finde ich auf vielen Wegen und dabei ist mir der Verlag völlig egal!
Natürlich schaue ich auch immer wieder durch die Vorschauen der Verlage, die es ja meistens online gibt.
Aber viel lieber schaue ich Cover an, lese Klappentexte oder Rezensionen (wenn sie nicht spoilern) und finde auf diese Art neuen Lesestoff.
Ich lese viele Blogs, bin auf Twitter unterwegs, bei Lovelybooks und Was liest Du? Da bekomme ich immer wieder Anregungen für neuen Lesestoff.
Ich wähle neues Lesefutter eher nach Genre und den vorgenannten Dingen aus und nicht danach, in welchem Verlag ein Buch erschienen ist.








Die Montagsfrage ist eine Aktion von Svenja von Buchfresserchen


Hier sind alle von mir bisher beantworteten Montagsfragen 

Mittwoch, 22. Juli 2015

Der beste zum Kuss von Janet Evanovich [Rezension]

Cover
(alle Rechte beim Verlag)
Zum Inhalt: 
Stephanie Plum und die Männer ... Und das Chaos nimmt seinen Lauf!
Stephanie Plum erbt von ihrem Onkel Pip eine geheimnisvolle Flasche, die Glück bringen soll. Doch danach sieht es zunächst gar nicht aus: Cousin Vinnie, Eigentümer von Vincent Plum Bail Bonds, wird wegen angeblicher Spielschulden von einem Gangster festgehalten. Zum Glück haben Stephanie und ihre Kolleginnen einige Erfahrung darin, wie man vermisste Personen aufspürt. Aber wie sollen sie an die 786.000 Dollar kommen, die nötig sind, um Vinnie auszulösen? Mal ehrlich: Stephanie liegt gar nicht so viel an ihrem Boss, aber sie liebt nun mal ihren Job, also muss etwas passieren. Und ausnahmsweise entpuppen sich Morelli und Ranger, die beiden Männer an ihrer Seite, als wahre Glücksfälle …
(Kurzbeschreibung gem. Goldmann Verlag

Leseprobe

Deutsche Webseite der Autorin

Die gesamte Stephanie Plum Reihe


Die Autorin:
Janet Evanovich, die mit jedem ihrer Romane in den USA einen Nummer-1-Bestseller landet, stammt aus South River, New Jersey, und lebt heute in New Hampshire. Die Autorin wurde von der Crime Writers Association mit dem "Last Laugh Award" und dem "Silver Dagger" ausgezeichnet und erhielt bereits zweimal den Krimipreis des Verbands der unabhängigen Buchhändler in den USA.


Meine Meinung:
Bereits zum 16. Mal begleiten wir die Kopfgeldjägerin Stephanie Plum durch ihr chaotisches und oft abenteuerliches Leben.
Diesmal gilt es allerdings nicht nur Kautionsflüchtlinge zu jagen, sondern auch Cousin Vinnie zu finden.
Vinnie, der Chef der Kautionsagentur, wurde wegen angeblicher Spielschulden entführt.
Stephanie wird kräftig unterstützt von ihrer exzentrischen Freundin und Kollegin Lula und Connie, der Sekretärin des Kautionsbüros. Die drei haben dann auch eine kreative Idee, wie sie an die hohe Geldsumme kommen könnten, um Vinnie auszulösen.
Die von Onkel Pip geerbte geheimnisvolle „Glücksflasche“ soll bei der Aktion helfen.

Wie von Stephanie gewohnt, klappt zunächst mal alles nicht so wie geplant und es gibt eine Reihe brenzliger Situationen.
Glücklicherweise gibt es ja 2 Männer in Stephanies Leben, die immer zur Stelle sind, um sie zu retten.
Morelli der Polizist und Ranger der Chef der Security Firma passen nicht nur gut auf Stephanie auf, sondern buhlen nach wie vor um ihre Gunst.
Aber Stephanie mag sich anscheinend immer noch nicht für einen von beiden entscheiden.

Turbulent wie immer jagt Stephanie mit ihren Kolleginnen die Verbrecher und erlebt etliche Pannen.
Spannend, temporeich und amüsant erzählt die Autorin auch den 16. Fall für Stephanie. Für viele heitere Momente sorgt nicht nur Stephanie selbst sondern auch liebgewonnene Figuren Grandma Mazur, der Nachbar Mooner und natürlich die ausgeflippte Lula.
Auch wenn im 16. Band nichts entscheidendes Neues in Stephanies Leben passiert, bietet die Geschichte erneut die gelungene Mischung aus Spannung und Humor und damit gute Unterhaltung!
Und das „Geheimnis“ von Onkel Pips Glücksflasche wird am Ende auch noch gelüftet.



Fazit: 4 von 5 Sternen





 
Taschenbuch: 320 Seiten
Verlag: Goldmann Verlag (18. November 2013)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3442475007
ISBN-13: 978-3442475001
Originaltitel: Sizzling Sixteen
Übersetzung: Andrea Fischer

 
Format: Kindle Edition
Dateigröße: 564 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 320 Seiten
Verlag: Manhattan (17. April 2012)
Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
Sprache: Deutsch
ASIN: B007HTGLE6




Klicks auf die Cover führen zur entsprechenden Ausgabe bei Amazon (Affiliate-Links)

Montag, 20. Juli 2015

Montagsfrage der KW 30/2015



Welches Buch liegt aktuell am längsten auf deinem SUB?


Das ist eine gute Frage!
So genau kann ich das gar nicht sagen, ohne ewig lange nach dem Kaufdatum suchen zu müssen.
Bei den Print-Büchern gehört sicherlich Der Beobachter von Charlotte Link dazu.
Das kann ich eigentlich gar nicht verstehen, da ich die Bücher von Charlotte Link sehr mag und mich auch schon auf ihr neues freue.
Ich werde es mal ganz nach oben legen und bald lesen.

Bei den eBooks sind es deutlich mehr.
Da warten ganzen Reihen darauf, gelesen zu werden.
eBooks kaufen sich so leicht und da sammelt sich ganz schön was an :-)
Da wartet z. B. die Outlander-Reihe von Diana Gabaldon, die Mamma Carlotta - Reihe von Gisa Pauly, die Marina Esposito Reihe von Tania Carver und die Jennerwein Reihe von Jörg Maurer.
Ich mag Bücher-Reihen eigentlich sehr und freue mich, wenn ich mehrere Bände gleich hintereinander lesen kann.
Aber irgendwie kommt immer was dazwischen. Da gibt es dann tolle Neuerscheinungen und seitdem ich blogge und anderen Blogs folge, finde ich immer wieder so tolle neue Bücher....

Es greift wieder meine Lieblingsspruch:
"So viele tolle Bücher und viel zu wenig Lesezeit....!"






Die Montagsfrage ist eine Aktion von Svenja von Buchfresserchen


Hier sind alle von mir bisher beantworteten Montagsfragen 

Sonntag, 19. Juli 2015

Wochenrückblick KW 29/2015

gelesen:








gewesen:

gefreut:


geärgert:


gedacht: 

gebloggt:

 



gewonnen:

geschlafen:

gezwitscher:
von Chevy Stevens
Ein Buch mit bedrückender Stimmung, dass mich sehr
gefesselt und begeistert hat. 

angefangen Land oder Liebe von Britta Orlowski
Nach der St. Elwine Reihe mal wieder was Neues
der Autorin

bei Muttern

welche Freude Mutter am Fotobuch von unserem Urlaub
hatte

über Zahnschmerzen und ein total zugeschwollenes 
Gesicht am Wochenende 

Warum immer ich?

4 Beiträge:
12 von 12
1 Rezension
Freitags-Füller
Bücher-Neuzugänge

25 € im Lotto :-)

zu wenig






Ich wünsche Euch einen guten Start in eine schöne neue Woche!

Samstag, 18. Juli 2015

Bücher-Neuzugänge KW 28 + 29/2015

In den letzten beiden Wochen gab es "nur" 2 Neuzugänge:




Britta Orlowski - Land oder Liebe
Das neue Buch der Autorin habe ich mir als Rezensionsexemplar beim Bookshouse Verlag
auf den Kindle geladen und auch schon fast zur Hälfte gelesen.


Leseprobe

Constanze Wilken - Ein Sommer in Wales
Den neuen Wales-Roman der Autorin, der gerade erst erschienen ist, bekam ich vom Goldmann Verlag über das Bloggerportal.

Leseprobe



Ein Klick auf die Cover führt zu Amazon und den Klappentexten.
Viel Spaß beim Stöbern!


(Alle Links zu Amazon sind Affiliate-Links)

Freitag, 17. Juli 2015

Freitags-Füller # 329







  1. Ein heikles Thema muss angesprochen und geklärt werden, auch wenn es schwerfällt.
     
  2. Ich sitze gerne draußen an einem warmen Sommerabend.
     
  3. Wo bekomme ich denn mehr Zeit her? Die Frage hat sich sicher jeder schon mal gestellt.
     
  4. Jeder Mensch soll leben und glücklich werden auf seine Art und Weise.
     
  5. Das richtige Verhältnis zwischen Arbeit und Freizeit ist für mich sehr wichtig.
     
  6. Wie das aussehen soll, muss jeder für sich selbst beantworten.
     
  7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen ruhigen Abend, morgen habe ich ein bisschen Hausarbeit geplant und Sonntag möchte ich draußen sitzen, den Tag genießen und viel lesen!

 

Ich wünsche Euch allen ein schönes Sommerwochenende!
 

Den Freitags-Füller gibt es jede Woche bei Barbara
(Vorgaben in Normal- und meine Ergänzungen in Fettschrift)  

Hier sind alle bisher von mir ausgefüllten Freitags-Füller

Mittwoch, 15. Juli 2015

Der Duft der Wildrose von Constanze Wilken [Rezension]

Cover
(alle Rechte beim Verlag)
Zum Inhalt:
Als ihre Tante Birdie sie um sofortiges Kommen bittet, macht sich die junge Caitlin Turner auf den Weg in das hübsche walisische Küstenstädtchen Portmeirion. Dort führt Birdie einen kleinen Porzellanladen, den Cait hüten soll, während sich ihre Tante einer Operation unterzieht. Kurz bevor Birdie ins Krankenhaus geht, deutet sie Cait an, in ihrer Familie gebe es ein dunkles Geheimnis – mehr verrät sie nicht. Dann lernt Cait den wortkargen Ranger Jake kennen – und schon bald kommen sich beide einander näher. Doch Jake ist einem Verbrechen im Snowdonia Nationalpark auf der Spur, und die Ereignisse drohen sich zu überstürzen ...
(Kurzbeschreibung gem. Goldmann Verlag)

Leseprobe 

Interview mit Constanze Wilken zu "Der Duft der Wildrose" - Leser-Welt

Constanze Wilken über ihren Roman »Der Duft der Wildrose«  


Die Autorin:
Constanze Wilken, geboren 1968 in St. Peter-Ording, wo sie auch heute wieder lebt, studierte Kunstgeschichte, Politologie und Literaturwissenschaften in Kiel und promovierte an der University of Wales in Aberystwyth. Constanze Wilken wurde als Autorin großer Frauenromane bekannt, bevor sie mit »Die Tochter des Tuchhändlers« ihren ersten sehr erfolgreichen historischen Roman geschrieben hat. Weitere Titel der Autorin sind bei Goldmann in Vorbereitung.

Offizielle Webseite der Autorin

Website der Autorin über Wales  


Meine Meinung:
"Der Duft der Wildrose" ist der Auftakt zu einer Reihe von Romanen, die in Wales spielen. Constanze Wilken hat selbst einige Jahre in Wales gelebt und sich nach eigener Aussage auf den ersten Blick in den wundervollen Landstrich verliebt. Wales wurde ihr zur zweiten Heimat und hat sie seitdem nicht mehr losgelassen. So schreibt die Autorin auf ihrer Seite "Mein Wales".
Diese Liebe zu Wales spürt man beim Lesen sehr deutlich. Mit viel Herzblut beschreibt sie eindrucksvoll und bildhaft herrliche Landschaften im Snowdonia Nationalpark und malerische Ortschaften. Diese sind nicht der Phantasie der Autorin entsprungen sondern existieren real. Mit ihren Beschreibungen hat sie in mir große Lust geweckt, einmal nach Wales zu reisen.

In diese wundervollen Landschaften bettet die Autorin gleich mehrere Themen bzw. Geschichten. Es geht um Naturschutz und den Schutz bzw. die Erhaltung bedrohter Tierarten, ein Familiengeheimnis und eine Love-Story.
Diese Mischung ist der Autorin gut gelungen und sie verknüpft die Themen geschickt durch die handelnden Protagonisten.
Da ist Jake, der äußerlich raue Ranger im Nationalpark, der sich leidenschaftlich für Natur- und Tierschutz einsetzt und einen weichen Kern hat.
Und da sind Birdie und Cait, Tante und Nichte, die eine besondere Beziehung zueinander haben.
Die Hauptprotagonisten sind alle detailreich und mit Tiefgang beschrieben. So lernt man sie gut kennen und kann sie einschätzen und Sympathien aufbauen. Auch die Nebenfiguren sind mit Kreativität angelegt und fügen sich gut in die Geschichte ein.

Das Familiengeheimnis, das Cait zunächst gar nicht hören will, erzählt Birdie ihrer Nichte während des Krankenhausaufenthalts in Etappen. Dabei gibt es Rückblicke in das Jahr 1970, die die Handlung in der Gegenwart unterbrechen. So nähert man sich der Auflösung des Geheimnisses nur langsam, was für Spannung sorgt. Auch wenn die Auflösung ein bisschen vorhersehbar war, hält die Autorin doch noch eine Überraschung für ihre Leser bereit.
Die Ereignisse um den Tod von Jakes Freund Rob und mysteriöse Nesträuber sorgen ebenfalls für Spannung und man kann bis zum Schluss über Täter und Motiv spekulieren.
Die Handlungsfäden laufen nicht nur nebeneinander sondern verknüpfen sich durch die Figuren und so ist es nicht verwunderlich, dass sich zwischen Jake und Cait eine Liebesgeschichte entwickelt. Diese fügt sich aber gut in die gesamte Handlung ein, ist einfühlsam und nicht kitschig.

Der Flüssige und lockere Schreibstil hat mich von Anfang an in die Geschichte hineingezogen und gefesselt.
Gelungene sympathische Protagonisten, wunderbare Landschafts-beschreibungen, interessante Themen, ein altes Familiengeheimnis und eine insgesamt spannende Handlung sind die Mischung, die dieses Buch zu einem Lesevergnügen machen.


Fazit: 4 von 5 Sternen




 
Taschenbuch: 416 Seiten
Verlag: Goldmann Verlag (13. Mai 2014)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3442479614
ISBN-13: 978-3442479610




 
Format: Kindle Edition
Dateigröße: 827 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 416 Seiten
Verlag: Goldmann Verlag (19. Mai 2014)
Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
Sprache: Deutsch
ASIN: B00HCBC4YA




Klicks auf die Cover führen zur entsprechenden Ausgabe bei Amazon (Affiliate-Links)

 

Montag, 13. Juli 2015

12 von 12 - Juli 2015





Diesen Monat war der 12. ein recht ereignisloser Tag.
Da das Wetter nicht so toll war, haben wir einen faulen und gemütlichen Tag zu Hause verbracht. Deshalb sind meine Bilder diesmal auch nicht so "spannend".
Hier sind meine 12:



1/12


Nach dem Ausschlafen erst mal Kaffee


2/12


Dazu im Feedreader neue Blogbeiträge lesen


3/12


Danach ein Lesestündchen im aktuellen Buch


4/12


Für den kleinen Hunger :-)


5/12


Dicke Wolken, sah nach Regen aus.
Also gemütlich zu Hause bleiben.


6/12


Ein bisschen am Blog basteln und Beiträge vorbereiten.


7/12


Nachmittags ein bisschen Fußball im Fernsehen.


8/12


Dank überdachtem Balkon kann man auch bei
leichtem Regen draußen sitzen.


9/12


Statt Kaffee und Kuchen was anderes Süßes


10/12


Die Sonnenliege auf dem anderen Balkon
musste heute leider leer bleiben, mangels Sonne.


11/12


Stattdessen noch ein bisschen Bügelwäsche erledigt


12/12


Zum Ausklang des Tages ein kühles Glas Weißwein.


Vielen Dank für's Anschauen!



12 von 12 ist eine Aktion von Caro. Hier steht, wie es geht.

Hier sind meine bisherigen Posts zu 12 von 12

Montagsfrage KW 29/2015



Hast du, nachdem du eine Buchverfilmung gesehen hast, beim Lesen eines Buches die Schauspieler im Kopf oder die Figuren wie du sie dir vorstellst?


Da ich nur sehr selten Buchverfilmungen bzw. Filme überhaupt schaue, stellt sich mir dieses "Problem" eigentlich nicht.
Ins Kino gehe ich so gut wie nie. Wenn mich eine Buchverfilmung sehr interessiert warte ich oft, bis es den Film auf DVD gibt.
Bis das soweit ist, habe ich das Buch dann meistens schon gelesen.
Beim Lesen habe ich natürlich irgendein Bild der Figuren vor meinem geistigen Auge. Dann ist die Enttäuschung oft groß, wenn der Schauspieler so gar nicht meinen Vorstellungen der Figur entspricht, was nicht heißen muss, dass er die Rolle evtl. nicht gut spielt.
Deshalb wäre es sicher besser, den Film zuerst zu schauen und danach das Buch zu lesen. Auch bezüglich der Handlung ist das Buch ja in der Regel noch mal eine Steigerung zum Film.
Sollte ich aber tatsächlich mal den Film zuerst sehen, dann hätte ich sicherlich eher die Schauspieler im Kopf und würde mich schwer tun, eine eigene Vorstellung der Figuren zu bekommen.







Die Montagsfrage ist eine Aktion von Svenja von Buchfresserchen


Hier sind alle von mir bisher beantworteten Montagsfragen 

Sonntag, 12. Juli 2015

Wochenrückblick KW 28/2015

gesehen:

gelesen:








gewesen:

gestaltet:

gebloggt:




gedacht: 

 
geschlafen:

gezwitscher:
nur Wiederholungen im Fernsehen, daher lieber gelesen

ausgelesen Der Beste zum Kuss von Janet Evanovich
Auch der 16. Teil der Stephanie Plum Reihe war amüsant 
und unterhaltsam

angefangen That Night - Schuldig für immer 
von Chevy Stevens
Die Bücher der Autorin haben mich bisher sehr begeistert.
Ich bin gespannt auf das neueste Buch. 

beim Friseur, Schnitt und frische Farbe

Mutters Fotobuch ist endlich fertig und bestellt

3 Beiträge:
Montagsfrage
Freitags-Füller
1 Rezension

2 Reiseberichte für den Blog müssen noch
geschrieben werden

ganz gut




Ich wünsche Euch einen guten Start in eine schöne neue Woche!