Mittwoch, 23. Juli 2014

Das Rachespiel von Arno Strobel

Cover
(alle Rechte beim Verlag)
Zum Inhalt:
»Erfüllst du deine Aufgabe, kommt er frei. Erfüllst du sie nicht, wird er sterben.«

Frank Geissler glaubt an einen Scherz, als er die Website aufruft: Ein Mann, nackt, am Boden festgekettet, in Todesangst. Daneben ein Käfig voller Ratten, unruhig, ausgehungert.
Frank kann den Mann retten, heißt es. Aber nur wenn er Teil des »Spiels« wird und seine erste Aufgabe erfüllt. Angewidert schließt er die Website, doch kurz darauf ist der Mann tot. Und Frank beginnt zu zweifeln. Hätte er dem Unbekannten helfen können? Hätte er nicht sofort die Polizei informieren müssen? Aber es ist zu spät. Und nicht nur für den Toten. Auch Frank ist schon mittendrin. Mittendrin in einem Spiel, in dem er einer der Vier ist, einer der vier Kandidaten, für die es um alles geht. Um ihr eigenes Leben. Aber auch um das Leben aller, die ihnen etwas bedeuten …  


Leseprobe

Webseite von Arno Strobel




Meine Meinung:
Es ist ein „Spiel“ zu dem Frank Geissler und seine 3 Jugendfreunde aufgefordert werden, ein Spiel mit ungewissem, möglicherweise tödlichem Ausgang.
Nach wenigen Seiten ist man als Leser mitten drin in diesem Spiel.
Relativ schnell wird klar, dass es um ein Ereignis aus der Jugendzeit der

4 Protagonisten geht, bei dem ein fünfter Jugendlicher möglicherweise ums Leben kam.
Durch geschickt platzierte Rückblenden erfährt der Leser „häppchenweise“ was damals geschah.
Wer jedoch hinter diesem „Spiel“ steckt und was sein Motiv bzw. Ziel ist, klärt sich erst ganz zum Schluss.


Von Anfang bis Ende wird die Geschichte auf einem sehr hohen Spannungsniveau erzählt.
Mit dem Atombunker, dem ehemaligen Ausweichsitz der NRW-Landesregierung in der Eifel, hat der Autor einen real existierenden und sehr interessanten Schauplatz gewählt. Diese große und verwinkelte Anlage bietet viel Potential, das der Autor geschickt und gut ausnutzt.
Arno Strobel spielt nicht nur mit den Protagonisten, sondern auch mit dem Leser.

Die 4 Protagonisten sind recht unterschiedlich und man spürt als Leser sehr gut deren Verzweiflung, Ratlosigkeit und Überlebenswillen.
Die unterschiedlichen Aufgaben des „Spiels“ und die Ereignisse bei den Versuchen, die Aufgaben zu lösen, zerren an den Nerven der Protagonisten und des Lesers. So ist es nur eine Frage der Zeit, bis die Protagonisten nicht mehr als Team sondern gegeneinander agieren, denn es geht nicht nur um ihr eigenes Leben, sondern auch um das ihrer Familien.

Hochspannung, großerer Nervenkitzel und unglaubliche Psychospielchen, aber auch die unterschiedlichsten Emotionen sind der Stoff, aus dem dieser Psychothriller gemacht ist.
Ich habe mit den Protagonisten gefiebert und gelitten und war über das Ende und die Auflösung sehr überrascht.

Von mir gibt es für diesen tollen Pageturner nicht nur eine Leseempfehlung sondern einen „Lesebefehl“! 




Fazit: 5 von 5 Sternen






Taschenbuch: 352 Seiten
Verlag: FISCHER Taschenbuch; Auflage: 3 (20. Januar 2014)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3596196949
ISBN-13: 978-3596196944




Format: Kindle Edition
Dateigröße: 442 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 352 Seiten
Verlag: Fischer E-Books; Auflage: 1 (23. Januar 2014)
Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
Sprache: Deutsch
ASIN: B00DTNAWTE



Ein Klick auf die Cover führt zur entsprechenden Ausgabe bei Amazon (Affiliate-Links)
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Deinen Besuch! Ich freue mich über jeden Kommentar und antworte meistens :-) Wenn Du unten das Häkchen setzt, bekommst Du meine Antwort bequem per Mail.