Montag, 4. Januar 2016

Montagsfrage der KW 1/2016



Print oder eBook, was bevorzugst du?


Das hält sich bei mir die Waage.
Ich liebe Print-Bücher und mag es, einen richtig dicken Schmöker in der Hand zu halten. Auch mag ich es sehr, in Büchern zu blättern, evtl. vorhandene Kurzbeschreibungen aus anderen Büchern darin zu finden und ähnliches.
Und ich mag natürlich mein Bücherregal sehr. Die vielen Bücher sehen darin einfach toll aus.
Aber ich schätze auch die Vorteile meines eBook-Readers sehr.
Ich habe ihn eigentlich fast immer bei mir. So kann ich in der Mittagspause lesen oder wenn ich mal irgendwo warten muss, beim Arzt oder Friseur zum Beispiel. Auch abends im Bett lese ich fast immer und liege dabei auf der Seite. Da liest es sich mit dem Reader deutlich bequemer.
Und natürlich im Urlaub, da ist er für mich unersetzlich. Früher habe ich für drei Wochen Urlaub bei einer Flugreise im Handgepäck ca. 15 Bücher mitgeschleppt. Jetzt sind es nur noch 3 oder 4 Bücher, die ich z. B. am Strand lese, wenn ich den Reader nicht mitnehmen möchte. Ansonsten kommt ein gut bestückter Reader mit und ich habe Lesestoff genug dabei. Und selbst wenn es nicht reichen sollte, durch das WLAN kann man ja fast überall wo es ein offenes WLAN gibt Bücher nachladen :-)  





Die Montagsfrage ist eine Aktion von Svenja von Buchfresserchen


Hier sind alle von mir bisher beantworteten Montagsfragen 

Kommentare:

  1. Sehe ich genauso: Beides hat seine Vor- und Nachteile. Ich würde auf beides nicht verzichten wollen. Nur auf Reisen, da "gewinnt" mein eReader ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, habe gerade Deinen Beitrag gelesen. Du siehst das ähnlich wie ich. Ein schönes Print-Buch ist toll, aber ein gut gefüllter Reader eben auch :-)

      Löschen
  2. Hallo liebe Conny. Ich mach heute zum ersten Mal bei der MOntagsfrage mit und hab dadurch dein Blog gefunden und mich gleich mal als Leserin eingetragen. Wir lesen uns nun sicherlich öfters :)

    Zur Frage: Ich hab seit ca. einem Jahr einen Reader, les aber nur noch sehr selten darauf. Er hat ganz klar seine Vorteile, der wichtigste für mich, dass ich nachts lesen kann ohne andere zu stören. Aber ein Print ist mir sehr viel lieber. Ich möchte ein Buch in den HÄnden halten, es umblättern, es riechen, streicheln, an mich drücken. Das fehlt einfach alles beim Reader.

    lass dir liebe Grüße hier
    Sandra von Sandras kreativer Lesezeit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für die "Verfolgung" liebe Sandra!
      Jetzt schaue ich mir gleich mal Deinen Blog an :-)

      Löschen

Vielen Dank für Deinen Besuch! Ich freue mich über jeden Kommentar und antworte meistens :-) Wenn Du unten das Häkchen setzt, bekommst Du meine Antwort bequem per Mail.