Kennzeichnung von Werbung

Kennzeichnung von Werbung gem. TMG
Links in den Beiträgen, sofern sie nicht auf einen anderen Beitrag im Blog verweisen, führen zu Autoren- oder Verlags-Webseiten, Twitter, Facebook oder anderen Blogs. Diese Links werden von mir ohne Gegenleistung oder Bezahlung angebracht. Alle Blogposts, auch zu erhaltenen Rezensionsexemplaren, erfolgen ohne Auftrag oder Bezahlung und geben uneingeschränkt meine freie Meinung wieder! * Alle Links zu Amazon sind Affiliate-Links

Sonntag, 19. Oktober 2014

Die Gunst der Götter von Helga Zeiner

Cover
(alle Rechte bei der Autorin)
Zum Inhalt:
BeBe und Lisa wollen sich in Hongkong eine gemeinsame Zukunft aufbauen, doch die Fehler der Vergangenheit rächen sich mit entsetzlicher Macht. Lisa wird ungewollt Partner eines Verbrechens. Falls BeBe davon erfährt, kann dies seine Liebe zu ihr zerstören, aber wenn sie schweigt, wird ihr Leben zu einer einzigen Lüge. Wird BeBe die Gefahr rechtzeitig erkennen, in der seine junge Familie schwebt?
(Kurzbeschreibung gem. Amazon)

Leseprobe

Webseite von Helga Zeiner



Meine Meinung:
Dies ist die Fortsetzung zum Roman „Magische Tage“ von Helga Zeiner.
Es empfiehlt sich meiner Meinung nach „Magische Tage“ vorab zu lesen, um die Hauptfiguren und ihre Vorgeschichte kennenzulernen.
Es gibt aber zu Beginn des Buches auch eine kurze Zusammenfassung der bisherigen Ereignisse.

Die Autorin erzählt die Geschichte erneut in zwei Handlungssträngen.
Da ist einmal Henry Mathew, der in einer psychiatrischen Klinik ist und da sind BeBe und Lisa mit ihrer Familie.
Die Wechsel zwischen beiden Perspektiven sind gut gesetzt und sorgen von Anfang an für Spannung.
Die bereits aus dem 1. Teil bekannten Protagonisten sind auch in der Fortsetzung gut gezeichnet und entwickeln sich glaubhaft weiter.

Auch wenn anfangs noch nicht so sehr viel passiert und es wenige wichtige Ereignisse gibt, hat mich die Geschichte gleich gepackt.
Durch den fesselnden Schreibstil war ich gleich wieder mitten drin im Geschehen und merkte, dass sich da etwas Dramatisches zusammenbraut.
Die Ereignisse nehmen immer mehr Fahrt auf und es gibt viele Wendungen, die die Spannung steigern.
Auch die kurzen Kapitel und häufigen Perspektivwechsel tragen zur Spannungssteigerung bei.
Die Geschichte mündet in einen großen Showdown mit sich dramatisch zuspitzenden Ereignissen, der einen runden und schlüssigen Abschluss bildet.

Wie schon im 1. Teil hat mich die authentische Darstellung von Hongkong und des Lebens dort begeistert. Da die Autorin einige Jahre in Hongkong gelebt hat, gelingt es ihr sehr gut und bildhaft, die besondere Atmosphäre dieser Stadt zu vermitteln.

„Die Gunst der Götter“ ist eine gelungene und fesselnde Fortsetzung von „Magische Tage“ und der Geschichte des ehemaligen Flüchtlingskindes BeBe und der Engländerin Lisa.
Von mir gibt es für beide Teile eine Leseempfehlung!


Fazit: 5 von 5 Sternen



Format: Kindle Edition
Dateigröße: 1026 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 314 Seiten
Gleichzeitige Verwendung von Geräten: Keine Einschränkung
Verlag: POWWOW Books (17. Oktober 2014)
Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
Sprache: Deutsch
ASIN: B00OMN9X9K



Ein Klick auf das Cover führt zum eBook bei Amazon (Affiliate-Link)
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Deinen Besuch! Ich freue mich über jeden Kommentar und antworte meistens :-) Wenn Du unten das Häkchen setzt, bekommst Du meine Antwort bequem per Mail.