Donnerstag, 15. Juni 2017

Urlaubspause

Hallo Ihr Lieben,

ich melde mich ab in den Urlaub und hier wird 3 Wochen Pause sein.
Morgen früh geht es los und wir werden wie meistens 3 Wochen auf Mallorca sein. Ich freue mich schon sehr auf die Sonne, viel Ruhe, Seele baumeln lassen und natürlich viel Lesezeit auf der herrlichen Terrasse mit Meerblick. Hier auf dem Blog wird es in dieser Zeit nichts Neues geben. Auch der Blog macht mal Urlaub :-)

Aber nach dem Urlaub gibt es dann dafür viele neue Rezensionen, denn ich werde bestimmt viel lesen. 
Und auch an den regelmäßigen Aktionen werde ich dann wieder teilnehmen.
Wer mir auf Twitter folgt, sieht sicherlich einige schöne Fotos von der Umgebung und unseren Unternehmungen.

Man kann auf Twitter übrigens auch mitlesen, wenn man dort nicht angemeldet ist. Meine Seite findet Ihr hier

Ich wünsche Euch eine gute Zeit und bleibt mir treu!

Liebe Grüße
Conny





Samstag, 10. Juni 2017

Todesschuss von Karen Rose [Rezension]

Cover
(alle Rechte beim Verlag)
Zum Inhalt:
Todesschüsse in Baltimore – ein Wahnsinniger versetzt die ganze Stadt in Angst und Schrecken. Seine eigentlichen Zielobjekte: Detective Stevie Mazzetti und ihre Tochter. Privatermittler Clay Maynard, der schon seit langem ein Auge auf die hübsche Polizistin geworfen hat, versucht, die beiden in Sicherheit zu bringen. Panisch und in Todesangst erlebt Stevie den Alptraum ihres Lebens ein zweites Mal. Denn vor acht Jahren wurden bereits ihr Mann und ihr Sohn auf offener Straße Opfer eines brutalen Schusswechsels.
Nur langsam gelingt es Stevie und dem smarten Ermittler, Licht in einen verwickelten Fall zu bringen, der beinahe ein Jahrzehnt in die Vergangenheit zurückreicht. Dabei beschleicht Stevie ein fürchterlicher Verdacht: Wurden ihr Mann und Sohn damals womöglich nicht zufällig Opfer eines Verbrechens?

(Kurzbeschreibung gem. Knaur Verlag)

Leseprobe

Die Baltimore-Reihe:
1. Todesherz
2. Todeskleid
3. Todeskind


Die Autorin:
Karen Rose studierte an der Universität von Maryland, Washington, D. C. Ihre hochspannenden Thriller sind preisgekrönte internationale Topseller, die in vierundzwanzig Sprachen übersetzt worden sind und regelmäßig u.a. auf den Bestseller-Listen der „New York Times", der „USA Today" und der „Sunday Times" stehen. Für „Des Todes liebste Beute" und „Todesbräute" gewann die Autorin den begehrten RITA-Award. Auch in Deutschland feiert sie seit Jahren große Erfolge. „Todesstoß" stand auf Platz 1 der Spiegel-Bestseller-Liste. Wenn Karen Rose nicht gerade Thriller schreibt oder auf Weltreise ist, lebt sie mit ihrem Mann und ihren zwei Töchtern in Florida.
(Quelle: Knaur Verlag)

Webseite der Autorin

Karen Rose auf Facebook und Twitter


Meine Meinung:
"Todesschuss" ist der vierte Teil der Baltimore-Reihe von Karen Rose.
Diesmal steht die leidenschaftliche Polizistin Stevie Mazzetti im Mittelpunkt, die bereits aus den Vorgängerbänden bekannt ist. Sie verlor vor acht Jahren ihren Mann und ihren Sohn bei einer Schießerei.
Seitdem ging sie keine Beziehung mehr ein und lebte nur für ihre kleine Tochter Cordelia und ihren Beruf.
Deshalb ist sie auch geschockt, dass ihr Polizei-Partner korrupt war und sie rollt alte Fälle wieder auf.
Offenbar stört das jemanden, denn plötzlich werden Stevie und später auch ihre Tochter zur Zielscheibe.
Privatermittler Clay Maynard ist verliebt in Stevie und immer zur Stelle, wenn er gebraucht wird. Doch Stevie hat ihn als Partner bisher immer zurück gewiesen. 

Die Story beginnt gleich spannend, denn es gibt einen Rückblick auf die Ereignisse vor acht Jahren und gleich danach geht es rasant los.
Stevie und ihre Freundin werden beim Essen im Restaurant beschossen. 
Und es soll nicht bei dem einen Anschlag bleiben.
Karen Rose hat hier einen sehr komplexen Plot entwickelt, der nur langsam und häppchenweise Fakten und Ereignisse preis gibt. Dazu kommen immer wieder neue Attentate und viel Action, was die Story sehr mitreißend und temporeich macht. Zwischenzeitliche "Ruhephasen" bietet die Lovestory zwischen Stevie und Clay, die sich langsam und zaghaft entwickelt. Aber die romantischen Momente sind warmherzig, gefühlvoll und glaubhaft dargestellt.
Und so entsteht, wie meistens bei Karen Rose, ein wunderbarer Mix aus Spannung, Emotionen und Leidenschaft.
Ich habe in allen Bereichen mitgefiebert, gebangt und gehofft. Besonders natürlich wenn Stevie und ihre kleine Tochter in Gefahr waren.
Auch wenn sich der hauptsächliche Drahtzieher der Attentate recht früh erkennen lässt, nimmt das keinesfalls die Spannung, denn der Fall ist so kompliziert und verwickelt, dass es bis zur vollständigen Aufklärung eine Weile braucht. Die Auflösung und das Ende sind aber nachvollziehbar und konnten mich überzeugen.

Zusammenfassend muss ich sagen, dass die mehr als 750 Seiten für mich durchgängig fesselnd waren. Der mitreißende Schreibstil, gut charakterisierte, sympathische Protagonisten, ein gut durchdachter und konstruierter Plot sowie ein tolles Zusammenspiel zwischen Thriller und Lovestory waren für mich wieder die perfekte Mischung für einen Pageturner à la Karen Rose!


Fazit: 5 von 5 Sternen









 
Taschenbuch: 768 Seiten
Verlag: Knaur TB (1. Juli 2015)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3426514214
ISBN-13: 978-3426514214
Übersetzung: Kerstin Winter 



 
Format: Kindle Edition
Dateigröße: 1903 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 768 Seiten
Verlag: Knaur eBook; Auflage: 1 (27. Mai 2014)
Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
Sprache: Deutsch
ASIN: B00GOJUQ0A




Klicks auf die Cover führen zur entsprechenden Ausgabe bei Amazon *
 

Giselas Samstagsfragen #3








Eine Aktion von Giselas Lesehimmel



Giselas heutige Frage lautet:

Was haltet Ihr davon, dass manche unverkäufliche Leseexemplare verkaufen?

Davon halte ich gar nichts!
Ich kaufe zwar selten gebrauchte Bücher, aber das ist nicht in Ordnung!
Der Verkauf von Lese- oder Rezensionsexemplaren wird von den Verlagen meistens verboten. Daran muss man sich halten, finde ich.
Außerdem finde ich es absolut verwerflich, wenn man ein Buch, das man freundlicherweise kostenlos erhalten hat, dann verkauft und sich daran auch noch bereichert.
Es beim Verkauf anzugeben, dass es ein Leseexemplar ist, macht die Sache meiner Meinung nach nicht besser!






Hier sind alle meine Antworten auf Giselas Samstagsfragen


Freitag, 9. Juni 2017

Freitags-Füller #212












  1. Wenn ich könnte wie ich wollte, würde ich aufhören zu arbeiten, mir eine Wohnung auf Mallorca kaufen und sehr viel Zeit dort verbringen.
     
  2. Da das nicht geht, machen wir halt dort mindestens einmal im Jahr Urlaub. Heute in einer Woche geht es wieder los :-)
     
  3. Nein, wir werden nicht für immer dort bleiben aber für drei Wochen.
     
  4. Dort esse ich immer gerne viel frisches Obst zum Frühstück.
     
  5. Es ist immer schön wenn man sich auf den Urlaub freut, das Urlaubsende ist dann weniger schön.
     
  6. Meine Kleidung, die ich abends zu Hause auf dem Sofa trage ist extra bequem.
     
  7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf das große Finale von Let's Dance , morgen habe ich geplant, die letzte Wäsche zu waschen und ein paar Urlaubsvorbereitungen zu treffen und Sonntag möchte ich einen tollen Tag mit meiner Mutter verbringen, die dann Geburtstag hat!







Ich wünsche Euch ein schönes, entspanntes sommerliches Wochenende!
 

Den Freitags-Füller gibt es jede Woche bei Barbara
(Vorgaben in Normal- und meine Ergänzungen in Fettschrift)  

Hier sind alle bisher von mir ausgefüllten Freitags-Füller

Donnerstag, 8. Juni 2017

In Rache entflammt von J. D. Robb [Rezension]

Cover
(alle Rechte beim Verlag)
Zum Inhalt:
Perfide, spannend, sexy – diese Serie macht süchtig!

Lieutenant Eve Dallas sieht sich mit einem ihrer schlimmsten Feinde konfrontiert – der Büroarbeit. Gerade als sie sich fast schon wünscht, ein neuer Fall würde sie von den Papierbergen erlösen, passiert etwas, das fast schlimmer ist als ein Mord: Isaac McQueen, ein gewalttätiger Pädophiler, den Eve kurz nach ihrer Ausbildung gefasst hat, ist aus dem Gefängnis geflohen. Und er scheint sich ein Ziel gesetzt zu haben: sich an ihr zu rächen. Sein perfides Katz- und Mausspiel führt Eve und ihren Mann Roarke ausgerechnet nach Dallas, wo die Dämonen ihrer Vergangenheit schon auf sie warten …  

(Kurzbeschreibung gem. Blanvalet Verlag

Leseprobe

Mehr über J.D. Robb und die Eve-Dallas-Serie 

Die gesamte Reihe in chronologischer Reihenfolge  



Die Autorin:
J. D. Robb ist das Pseudonym der international höchst erfolgreichen Autorin Nora Roberts. Durch einen Blizzard entdeckte Nora Roberts ihre Leidenschaft fürs Schreiben: Tagelang fesselte sie 1979 ein eisiger Schneesturm in ihrer Heimat Maryland ans Haus. Um sich zu beschäftigen, schrieb sie ihren ersten Roman. Zum Glück, denn inzwischen zählt Nora Roberts zu den meistgelesenen Autorinnen der Welt. Auch in Deutschland sind ihre Bücher von den Bestsellerlisten nicht mehr wegzudenken.
(Quelle: Blanvalet Verlag)

Offizielle Webseite von J. D. Robb 


Meine Meinung:
Der 33. Fall für Eve Dallas ist ein ganz besonderer, denn er führt sie zurück in die Stadt, der sie ihren Namen verdankt. In Dallas war Eve als achtjährige aufgefunden worden, nachdem sie ihren kriminellen Vater in Notwehr getötet hatte. Da sie sich an nichts erinnern konnte, gab man ihr den Namen der Stadt und sie wuchs in einer Pflegefamilie auf. 
Und genau dort hin lockt sie nun der aus dem Gefängnis entflohene gewalttätige, pädophile Isaac McQueen, der seine Verhaftung und Verurteilung vor vielen Jahren Eve zu verdanken hat.
Klar ist, dass er Rache will.

Dieser Fall ist anders als seine Vorgänger, nicht nur weil er überwiegend in Dallas spielt anstatt in New York.
Eve sieht sich natürlich mit ihrer Vergangenheit konfrontiert, was sie psychisch mehr belastet, als sie sich eingestehen will.
Dazu kommt, dass sie in Dallas natürlich nicht einfach so wie sie es gewöhnt ist, die Leitung der Ermittlungen übernehmen kann sondern mit den Ermittlern vor Ort und sogar dem FBI zusammenarbeiten muss.
Ihr Mann Roarke begleitet sie und ist ihr wie immer eine wichtige Unterstützung, nicht nur beruflich sondern in diesem Fall ganz besonders im persönlichen Bereich.
Eves erfahrenes Team in New York unterstützt sie auch bei den Ermittlungen. Eve überträgt ihrer Partnerin Delia Peabody die Leitung und steht in ständigem Kontakt mit ihr, um Ermittlungsergebnisse auszutauschen.
Die Lage ist brisant, da in Dallas eines der damals entführten Mädchen, heute eine junge Frau, erneut entführt wurde und kurze Zeit später noch ein kleines Mädchen. Außerdem geht man davon aus, dass McQueen es letztendlich auf Eve abgesehen hat, so dass diese in ständiger Gefahr schwebt.
Das machte auch die hohe Spannung in der Story aus, da nicht vorhersehbar war, wie und wann der Täter zuschlagen würde.

Mir hat es wieder großen Spaß gemacht, die Vollblutpolizistin Eve bei ihren Ermittlungen zu begleiten. Ihre Raffinesse und ihre Ermittlungstaktiken begeistern mich immer wieder. Sie geht nicht immer den geraden Weg sondern folgt auch anderen Spuren, wie der des Geldes und denkt oft um die Ecke. Und hier galt es ja nicht nur den entflohenen McQueen zu finden sondern vor allem auch den Aufenthaltsort der Entführungsopfer.
Die Kollegen in Dallas, mit denen Eve dieses Mal zusammenarbeiten muss, waren alle gut gezeichnet und passten gut zur Story.
Die kleinen Nebenschauplätze, die es sonst oft im privaten Bereich der Charaktere gibt, fehlen diesmal. Aber auch das passt zur Geschichte und wirkt glaubwürdig, da Eves engste Mitarbeiter diesmal Fremde sind und dieser Fall alle so in Atem hält, dass für private Dinge kaum Zeit bleibt.
Eves persönliche Dämonen und die Konfrontation mit ihrer Vergangenheit sind gelungen und glaubwürdig dargestellt. Eves doppelte Belastung, damit klar zu kommen und gleichzeitig zwei Entführungsopfer zu retten sowie einen Schwerverbrecher zurück ins Gefängnis zu bringen, war gut spürbar, genau wie ihr eiserner Wille, das alles zu schaffen. Ich habe mit Eve gelitten und gefiebert und nur gehofft, dass sie es rechtzeitig schafft.

An Spannung und Action hat es in dieser Geschichte wirklich nicht gemangelt. Mich hat dieser Fall durchgehend gefesselt, auch weil er anders war als vorherige Fälle und besonders für Eve viele Überraschungen bereit hielt und von ihr alles abverlangt hat.
Auch nach dem 33. Teil der Reihe habe ich noch nicht genug von Eve Dallas und freue mich schon auf den 34. Teil!


Fazit: 5 von 5 Sternen



Herzlichen Dank für das Rezensionsexemplar an den Blanvalet Verlag
und das Bloggerportal!







 
Taschenbuch: 544 Seiten
Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag (15. Mai 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3734103711
ISBN-13: 978-3734103711
Originaltitel: New York to Dallas (Death 33)
Übersetzung: Uta Hege 


 
Format: Kindle Edition
Dateigröße: 1533 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 544 Seiten
Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag (15. Mai 2017)
Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
Sprache: Deutsch
ASIN: B01MQT07XB




Klicks auf die Cover führen zur entsprechenden Ausgabe bei Amazon *