Kennzeichnung von Werbung

Kennzeichnung von Werbung gem. TMG
Links in den Beiträgen, sofern sie nicht auf einen anderen Beitrag im Blog verweisen, führen zu Autoren- oder Verlags-Webseiten, Twitter, Facebook oder anderen Blogs. Diese Links werden von mir ohne Gegenleistung oder Bezahlung angebracht. Alle Blogposts, auch zu erhaltenen Rezensionsexemplaren, erfolgen ohne Auftrag oder Bezahlung und geben uneingeschränkt meine freie Meinung wieder! * Alle Links zu Amazon sind Affiliate-Links

Donnerstag, 25. Juni 2015

Racherausch von Michael Linnemann [Rezension]

Cover
(alle Rechte beim Autor)
Zum Inhalt:
Racherausch: Der zwölfte Fall für Nora und Tommy
Er ist ein Meister der Magie. Seine Tricks sind ebenso faszinierend wie tödlich. Kaum jemand kann seiner Rache entkommen. Nora und Tommy sehen sich einem unsichtbaren Gegner gegenüber. Wie sollen sie einen Mörder stoppen, der offenbar durch Wände gehen kann?
Erst als eines der Opfer wie durch ein Wunder überlebt, schöpfen die Göttinger Hauptkommissare wieder Hoffnung. Doch ob das Wunder wirklich ein Segen oder doch eher ein Fluch ist, soll sich erst noch herausstellen … 

(Kurzbeschreibung gem. Amazon)

Leseprobe

Die vollständige Rache-Reihe in chronologischer Reihenfolge

Die Webseite von Michael Linnemann



Der Autor:
Michael Linnemann wurde 1987 in Ahlen (NRW) geboren. Seit seiner Skoliose-OP im Jahr 2002 beschäftigt er sich mit Kriminalromanen. Vor allem interessiert ihn die Entwicklung vom frühen zum heutigen Krimi. Dieses Interesse brachte ihn zu der Idee, die klassische Tätersuche mit modernen Ermittlungsgeschichten zu verbinden. Daraus entstand die erfolgreiche 'Rache'-Reihe.


Meine Meinung:
"Racherausch" ist der 12. Teil der "Rache-Reihe" mit den Kommissaren Nora Feldt und Thomas "Tommy" Korn.
Diesmal haben die beiden Ermittler es mit einem Fall im Umfeld eines Magiers zu tun und ein Serienmörder macht sich einige Zaubertricks zu nutze.
Die Story startet wie gewohnt temporeich ohne großes Vorgeplänkel. Aber auch der Mörder legt ein hohes Tempo vor und mordet "wie im Rausch".
Die Ermittler haben viel zu tun und an jedem Tatort stellen sich neue Fragen, nicht nur für die Kommissare sondern auch für den Leser.
Ich hatte recht früh einen Verdacht, wer der Täter sein könnte, lag aber komplett daneben. Einmal mehr ist dem Autor gelungen, seine Leser perfekt in die Irre zu führen.
So bleibt die Spannung durchgängig hoch, auch weil man zwischendurch in mehreren "Einschüben" an den Plänen und Gedanken des Mörders teilhaben kann, die dieser auf einem Rekorder mit Tonaufnahmen dokumentiert hat.
Rückschlüsse auf den Täter kann man dadurch aber nicht ziehen.

Auch in das Privatleben der beiden Protagonisten Nora und Tommy, das durch die Ermittlungen wieder mal zu kurz kommt, gibt es Einblicke.
Beide entwickeln sich weiter und haben mich durch einige amüsante Dialoge gut unterhalten.

Michael Linnemann ist es auch beim 12. Teil der Reihe gelungen, mich mit seinem spannenden Krimi zu fesseln und zu begeistern.
Seine Kreativität hat der durch das Thema "Magie und Zauberei" erneut unter Beweis gestellt und das Thema auch gut umgesetzt.
Ich habe noch nicht genug von Nora und Tommy und der "Rache-Reihe" und hoffe auf eine baldige Fortsetzung der Reihe.


Fazit: 5 von 5 Sternen




 
Format: Kindle Edition
Dateigröße: 421 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 250 Seiten
Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
Sprache: Deutsch
ASIN: B00YT2V2KW




Ein Klick auf das Cover führt zum eBook bei Amazon (Affiliate-Link)



1 Kommentar:

  1. Michael Linnemann25. Juni 2015 um 20:19

    Vielen Dank für die tolle Rezi und deine Mühe, Conny! Ich freue mich sehr, dass dir auch der 12. Teil gefällt - und setze mich mit neuer Motivation an Nummer 13 :) -- Beste Grüße! -- Michael

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Besuch! Ich freue mich über jeden Kommentar und antworte meistens :-) Wenn Du unten das Häkchen setzt, bekommst Du meine Antwort bequem per Mail.