Kennzeichnung von Werbung

Kennzeichnung von Werbung gem. TMG
Links in den Beiträgen, sofern sie nicht auf einen anderen Beitrag im Blog verweisen, führen zu fremden Webseiten, wie Autoren- oder Verlags-Webseiten, Twitter, Facebook oder anderen Blogs. Diese Links werden von mir ohne Auftrag und Gegenleistung oder Bezahlung angebracht. Alle Blogposts, auch zu erhaltenen Rezensionsexemplaren, erfolgen ohne Auftrag oder Bezahlung und geben uneingeschränkt meine freie Meinung wieder!
* Alle Links zu Amazon sind Affiliate-Links

Mittwoch, 28. Februar 2018

Mit Hanna nach Havanna von Theresia Graw [Rezension]

Cover
(alle Rechte beim Verlag)
Zum Inhalt:
Eine junge Frau + eine alte Dame + ein rosa Cadillac = das verrückteste Abenteuer ihres Lebens!

Katrin, Mitte dreißig und Journalistin mit Ambitionen, ist stolz darauf, immer alles fest im Griff zu haben – bis ihr Chef ihr mitteilt, dass sie in Zukunft das wenig prestigeträchtige Seniorenmagazin des Senders moderieren wird. Sie ahnt nicht, dass eine der Zuschauerinnen ihr wohlorganisiertes Leben bald schon restlos auf den Kopf stellen wird. Johanna ist auf der Suche nach ihrer ersten großen Liebe – die sie auf Kuba vermutet. Und sie will Katrin als Reisebegleitung engagieren. Hitze, Salsa und Cuba libre? Nein danke, denkt sich Katrin. Und ist doch kurz darauf auf dem Weg in das turbulenteste Abenteuer ihres Lebens …
(Kurzbeschreibung gem. Blanvalet Verlag)


Leseprobe


Die Autorin:
Theresia Graw, geboren 1964, studierte Germanistik und Kommunikationswissenschaften. Als Journalistin war sie für verschiedene Radiosender tätig und arbeitet heute als Nachrichtenredakteurin beim Bayerischen Rundfunk in München. Außerdem hat sie mehrere Kinderbücher veröffentlicht. Bei Blanvalet sind von ihr bereits Das Liebesleben der Suppenschildkröte, Glück ist nichts für schwache Nerven und Wenn das Leben Loopings dreht erschienen. Mit Hanna nach Havanna ist ihr vierter Roman für Erwachsene. 
(Quelle: Blanvalet Verlag)


Meine Meinung:
Katrin ist eine ehrgeizige Journalistin und Moderatorin bei einem Fernsehsender. Als sie ihre angestammte Sendung wegen zu geringer Einschaltquoten an eine Kollegin verliert und stattdessen ein Seniorenmagazin moderieren soll, sitzt der Schock tief.
Während sie noch überlegt, wie sie das Seniorenmagazin revolutionieren und aufpeppen kann, erhält sie einen Brief einer alten Dame, die sie um ein Treffen bittet. Hanna hat zufällig in einem Zeitungsartikel ein Bild ihrer ersten großen Liebe Julius entdeckt und möchte nun nach Kuba reisen, um ihn dort zu suchen. Katrin soll sie dabei begleiten und unterstützen. Katrin steht dem Plan zunächst ablehnend gegenüber, sagt dann aber doch zu, da Julius einst nach Kuba auswanderte, um sich der Revolution anzuschließen. Für die Reportage, die Katrin aus der Suche und dem Wiedersehen machen möchte, erhofft sie sich, endlich den begehrten Journalistenpreis zu erhalten.

Katrin und Hanna sind zwei Frauen, die unterschiedlicher nicht sein können, was nicht nur am großen Altersunterschied liegt.
Katrin ist ehrgeizig, plant alles genau voraus und vertrödelt nur ungern Zeit mit Dingen, die ihr nicht wichtig erscheinen.
Hanna dagegen ist sehr lebensfroh, spontan, reiselustig und will genießen, was das Leben ihr noch zu bieten hat.
Da ist es vorprogrammiert, dass diese Reise turbulent werden wird.
Wir begleiten die beiden Frauen bei ihrer abenteuerlichen Reise durch Kuba von Havanna über Vinales und Trinidad bis Santiago de Cuba, am anderen Ende der Insel. Dabei sorgen nicht nur der alte rosa Cadillac, den sie als Mietwagen bekommen haben, unwegsame Straßen und Autopannen für Probleme und Abenteuer.
Es war einfach wunderbar zu erleben, wie unterschiedlich die beiden Frauen mit den jeweiligen Situationen umgehen. Während Katrin immer gleich verzweifelt, nur den Zeitfaktor und das Ziel vor Augen hat, genießt Hanna jeden Moment der Reise und zeigt Katrin, dass auch der Weg das Ziel sein kann. Sie tanzt Salsa in Bars, probiert sich fleißig durch das Angebot der karibischen Cocktails und bewundert auch mal einen besonders schönen Strand und einen Sonnenuntergang. Ich hatte Hanna ganz schnell ins Herz geschlossen und habe mir oft gewünscht, in diesem Alter auch noch so lebensfroh und munter zu sein.
Katrin soll im Laufe der Reise viel von Hanna lernen und sich verändern. Hannas Lebenserfahrung und ihr Optimismus bringen Katrin zum Nachdenken und sie erkennt, dass es im Leben noch andere schöne und wichtige Dinge gibt.

Besonders gut gefallen haben mir die wunderschönen Beschreibungen der Orte auf Kuba und das Leben der Menschen dort. Die Autorin schreibt in ihrem Nachwort, dass sie selbst mit ihrer Familie eine Reise durch Kuba gemacht hat und ihr dabei durch eigene Erlebnisse die Idee zu diesem Roman kam.
Ich selbst war vor rund 20 Jahren auch für einen dreiwöchigen Urlaub auf Kuba und habe die beschriebenen Orte fast alle gesehen. Daher haben die sehr authentischen Beschreibungen in mir viele schöne Erinnerungen wachgerufen.
Die Bilder von alten historischen Gebäuden neben modernen Hotels und vielen alten amerikanischen Autos neben Eselskarren habe ich noch vor Augen. Genau wie traumhaft schöne Strände und die schöne, grüne Landschaft in der Tabakzone. Auch die Fröhlichkeit und Herzlichkeit der Menschen dort, die es nicht leicht haben und oft sehr arm sind, ist mir gut in Erinnerung geblieben.
Daher war das Buch für mich noch mal eine schöne Rückkehr an ein tolles Urlaubsziel.

Ich bin gerne mit Hanna und Katrin nach Kuba gereist und habe sie auf ihrem Roadtrip begleitet. Mit ihrem lebendigen und schwungvollen Schreibstil erzählt Theresia Graw diese Geschichte mit viel Humor und Fröhlichkeit, nachdenklichen Momenten, ein bisschen Romantik und tollem karibischen Flair, das Lust auf Sommer und Urlaub macht!
Dieser Roman macht gute Laune, unterhält bestens und ist ein Lesegenuss!


Fazit: 5 von 5 Sternen



Herzlichen Dank für das Rezensionsexemplar an den Blanvalet Verlag
und das Bloggerportal!






 
Taschenbuch: 384 Seiten
Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag (19. Februar 2018)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3734104408
ISBN-13: 978-3734104404




 
Format: Kindle Edition
Dateigröße: 1227.0 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 384 Seiten
Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag (19. Februar 2018)
Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
Sprache: Deutsch
ASIN: B071XR1BX7




Klicks auf die Cover führen zur entsprechenden Ausgabe bei Amazon *
 

Kommentare:

  1. Eine sehr schöne und begeisterte Rezi liebe Conny! ich bin gerade mitten im Buch und unterhlate mich sehr gut damit!
    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Martina,

      ja, ich bin auch begeistert von dem Buch!
      Es war wirklich tolle Unterhaltung, wie Du ja auch schon merkst.
      Bin auf Deine Rezi gespannt!

      Liebe Grüße
      Conny

      Löschen
  2. Hallo liebe Conny,

    Hanna scheint Dich sehr begeistert zu haben. Ich glaube ich muss auch nach Kuba aufbrechen...

    Liebe Grüße
    Mimi :o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Mimi,

      das Buch ist eine schöne Mischung aus Roadtrip durch Kuba, zwei tollen Frauen, Humor und nachdenklichen Momenten. Wirklich schön!

      Viel Spaß auf Kuba :-)

      Liebe Grüße
      Conny

      Löschen

Vielen Dank für Deinen Besuch! Ich freue mich über jeden Kommentar und antworte meistens :-)
Mit dem Absenden eines Kommentars bestätigst du, die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen zu haben.