Kennzeichnung von Werbung

Kennzeichnung von Werbung gem. TMG
Links in den Beiträgen, sofern sie nicht auf einen anderen Beitrag im Blog verweisen, führen zu fremden Webseiten, wie Autoren- oder Verlags-Webseiten, Twitter, Facebook oder anderen Blogs. Diese Links werden von mir ohne Auftrag und Gegenleistung oder Bezahlung angebracht. Alle Blogposts, auch zu erhaltenen Rezensionsexemplaren, erfolgen ohne Auftrag oder Bezahlung und geben uneingeschränkt meine freie Meinung wieder!
* Alle Links zu Amazon sind Affiliate-Links

Mittwoch, 17. Januar 2018

Kleine Fluchten von Jojo Moyes [Rezension]

Cover
(alle Rechte beim Verlag)
Zum Inhalt:
Geschichten vom Hoffen und Wünschen

Neun hinreißende Kurzgeschichten von Bestsellerautorin Jojo Moyes in hochwertiger Geschenkbuchausstattung (144 Seiten). Mit farbigen Innenillustrationen von Daniela Terrazzini.
Kleine Fluchten brauchen wir alle. Momente, die den Alltag in Frage stellen und uns einen neuen Blick auf unser Leben ermöglichen. In diesen neun Geschichten – liebevoll illustriert von Daniela Terrazzini – sind es vermeintlich kleine Ereignisse, ein gefundenes Handy, eine vertauschte Sporttasche, ein missglücktes romantisches Wochenende, die für einen Augenblick das Fenster in ein anderes Leben öffnen.
Mit ihren Romanen begeistert Jojo Moyes Leserinnen wie keine andere. Und auch ihre Kurzgeschichten tragen ihre ganz besondere Handschrift: Sie berührt uns, bringt uns zum Lachen, lässt uns träumen. Und stellt dabei ganz beiläufig große Fragen: Was wäre wenn? Was wünschen wir uns? Was macht uns glücklich?

(Kurzbeschreibung gem. Rowohlt Verlag)

Leseprobe


Die Autorin:
Jojo Moyes, geboren 1969, hat Journalistik studiert und für die «Sunday Morning Post» in Hongkong und den «Independent» in London gearbeitet. Der Roman «Ein ganzes halbes Jahr» machte sie international zur Bestsellerautorin. Weitere Nr. 1-Bestseller folgten. Jojo Moyes lebt mit ihrem Mann und ihren drei Kindern auf dem Land in Essex.
(Quelle: Rowohlt Verlag)


Meine Meinung:
Dieses kleine Büchlein enthält neun Kurzgeschichten von Jojo Moyes, die im Original schon aus den Jahren 2009 bis 2014 stammen.
Jede Geschichte steht für sich und ist anders als die anderen. Es sind aber alles abgeschlossene Geschichte, die auch einen Abschluss haben und nicht mit Cliffhangern ärgern.
In ihrem schönen und gefühlvollen Schreibstil erzählt die Autorin ausnahmslos Geschichten von Frauen, die sich gerade in einer besonderen Situation empfinden. Die Themen sind dabei Romantik, Glück, Hoffnung, Mut, Selbstfindung, Verwirklichung von Träumen und Neuanfang. Alles ist realistisch und glaubhaft dargestellt, Geschichten, wie sie das Leben schreiben könnte.
Ich war bisher nicht so sehr der Fan von Kurzgeschichten und auch hier hätte ich von mancher Protagonistin gerne mehr oder eine längere Geschichte gelesen. Dennoch waren alle Geschichten rund und ich konnte mich mit den Protagonistinnen identifizieren und mit ihnen fühlen.
Ich denke, sicher findet sich jeder irgendwo darin wieder oder kann etwas daraus für sich mitnehmen.
Die Geschichten passen von der Länge her wunderbar in eine kleine Auszeit, die man sich im Laufe des Tages sicher mal nehmen kann. Sind sind gut geeignet, mal eben in eine andere kleine Welt abzutauchen und darin zu versinken.

Diese schöne Sammlung von Kurzgeschichten hat mir wirklich angenehme "Kleine Fluchten" aus dem Alltag ermöglicht und alle haben mich gut unterhalten.
Die hübschen Illustrationen passen jeweils zur Geschichte und geben eine Szene wieder. So bereichern sie das Buch, das ich gerne empfehle, auch als Geschenk, vielleicht für die beste Freundin!


Fazit: 4 von 5 Sternen








Gebundene Ausgabe: 144 Seiten
Verlag: Wunderlich; Auflage: 1 (20. Oktober 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 380520017X
ISBN-13: 978-3805200172
Übersetzung: Karolina Fell


 
Format: Kindle Edition
Dateigröße: 5186 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 144 Seiten
Verlag: Rowohlt E-Book; Auflage: 1 (20. Oktober 2017)
Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
Sprache: Deutsch
ASIN: B07195JGDY




Klicks auf die Cover führen zur entsprechenden Ausgabe bei Amazon *



Kommentare:

  1. Liebe Conny,

    das liest sich sehr nett, aber Kurzgeschichten gefallen mir persönlich gar nicht. Ich möchte einfach länger in den Genuss einer Ge4schichte kommen.

    Vor kurzem Haber ich ein Hörbuch von Joyo Mojes gehört (der Titel ist mir gerade entfallen) und es hat mich wirklich gut unterhalten.

    Liebe Grüße

    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anja,

      ich mag eigentlich auch lieber längere Geschichten. Aber ich lese ja auch oft in der Frühstücks- oder Mittagspause und da sind so kleine Kurzgeschichten ganz passend, habe ich festgestellt. Da schafft man eine ganze Geschichte in der Zeit. Das hat auch was :-)

      Ich mag die Bücher von Jojo Moyes sehr, sie schreibt einfach schön.

      Liebe Grüße
      Conny

      Löschen

Vielen Dank für Deinen Besuch! Ich freue mich über jeden Kommentar und antworte meistens :-)
Mit dem Absenden eines Kommentars bestätigst du, die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen zu haben.