Montag, 30. Mai 2016

Montagsfrage KW 22/2016




Falls ihr Klassiker lest, habt ihr (einen) besondere(n) Favoriten und wenn ja warum?


Tja, da stellt sich mir erst mal die Frage, was man denn als Klassiker bezeichnet.
Mit Werken von Schiller, Goethe und Shakespeare wurden wir in der Schule "gequält". Ich mochte das damals gar nicht, vielleicht war ich auch einfach zu jung, um solche Werke schätzen zu können. Aber ich habe danach nie wieder einen Versuch unternommen, ein solches Buch zu lesen.

Zählt man allerdings auch Bücher wie das Tagebuch der Anne Frank, die Buddenbrooks von Thomas Mann oder auch Die unendliche Geschichte von Michael Ende zu den Klassikern, dann habe ich auch Klassiker gelesen, denn diese Bücher mochte ich.
Eigentlich sollte man auch die Werke von Karl May und der Gebrüder Grimm zu den Klassikern zählen und auch davon habe ich einiges gelesen. Winnetou habe ich nicht nur als Film geliebt und die Grimmschen Märchen bekam ich als Kind schon vorgelesen und habe sie dann später auch selbst gelesen.
Aber ich gebe zu, dass Klassiker nicht gerade zu meinen bevorzugten Büchern gehören. 





Die Montagsfrage ist eine Aktion von Svenja von Buchfresserchen


Hier sind alle von mir bisher beantworteten Montagsfragen 

Kommentare:

  1. Mit Shakespeare wurden wir in der Schule leider nie "gequält", den musste ich schon freiwillig lesen ;-). Tue ich auch heute noch.
    Ich stimme dir aber zu, dass man den Begriff "Klassiker" sehr weit auslegen kann.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab es gehasst in der Schule diese Bücher lesen zu müssen. Es gab so viele Bücher, die ich in dem Alter viel schöner fand :-)

      Löschen
  2. Hallo!
    Mit 'Die Buddenbrocks' musste ich mich quälen, für ein Referat - dafür, dass ich den Schluss nicht mehr gelesen habe, habe ich eine gute Note bekommen.
    Meine bevorzugten Klassiker sind eher Kinderbücher wie 'Matilda' von Roald Dahl oder 'Mary Poppins' von P.L.Travers, aber auch 'Der kleine Hobbit' von J.R.R. Tolkien und Bücher von Agatha Christie und Sir Arthur Conan Doyle.

    Die Märchen von Grimm lese ich heute noch gerne!

    Liebe Grüße,
    Linda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Linda,
      sehr begeistert war ich von den Buddenbrooks auch nicht, aber immer noch besser als Schiller usw.
      Kinder- und Jugendbücher oder Märchen sind mir die liebsten Klassiker :-)
      Und jetzt werde ich mal auf Deinem Blog stöbern!
      Liebe Grüße
      Conny

      Löschen