Kennzeichnung von Werbung

Kennzeichnung von Werbung gem. TMG
Links in den Beiträgen, sofern sie nicht auf einen anderen Beitrag im Blog verweisen, führen zu fremden Webseiten, wie Autoren- oder Verlags-Webseiten, Twitter, Facebook oder anderen Blogs. Diese Links werden von mir ohne Auftrag und Gegenleistung oder Bezahlung angebracht. Alle Blogposts, auch zu erhaltenen Rezensionsexemplaren, erfolgen ohne Auftrag oder Bezahlung und geben uneingeschränkt meine freie Meinung wieder!
* Alle Links zu Amazon sind Affiliate-Links

Dienstag, 17. Oktober 2017

Weihnachten mit dir von Debbie Johnson [Rezension]

Cover
(alle Rechte beim Verlag)
Zum Inhalt:
So herzerwärmend wie eine Tasse heiße Schokolade

Becca Fletcher hat Weihnachten schon immer gehasst und sie hat gute Gründe dafür. Trotzdem hat sie es nicht geschafft, ihrer persönlichen Weihnachts-Hölle zu entkommen und ist auf dem Weg zum Comfort Food Café, um dort die Feiertage mit ihrer Schwester Laura und deren Familie zu verbringen. Beccas ahnt nicht, dass Weihnachtswunder tatsächlich geschehen – wenn sie es nur zulassen kann …
(Kurzbeschreibung gem. Heyne Verlag


Leseprobe

Weitere Teile der Reihe:
1. Frühstück mit Meerblick
3. Schlittschuhglück und Mandelduft   
4. Veranda zum Meer  



Die Autorin:
Debbie Johnson ist eine Bestsellerautorin, die in Liverpool lebt und arbeitet. Dort verbringt sie ihre Zeit zu gleichen Teilen mit dem Schreiben, dem Umsorgen einer ganzen Bande von Kindern und Tieren, und dem Aufschieben jeglicher Hausarbeit. Sie schreibt Liebesromane, Fantasy und Krimis – was genau so verwirrend ist, wie es klingt.
(Quelle: Heyne Verlag)


Meine Meinung:
Nach „Frühstück mit Meerblick“ sind wir zum zweiten Mal zu Gast im Comfort Food Café in Dorset.
Diesmal begleiten wir Becca, die über die Weihnachtsfeiertage ihre Schwester Laura besuchen möchte. Laura kennen wir bereits als Hauptprotagonistin des Vorgängerbands.
Zu Beginn des Buches erhalten wir einen kleinen Rückblick auf Weihnachtsfeste der Familie Fletcher zu Kinderzeiten von Laura und Becca und erfahren, warum Becca kein Fan von Weihnachten ist.
In der Folge erzählt uns die Autorin Beccas Geschichte aus deren Sicht in der Ich-Form. Das schafft zwar eine gewisse Nähe zur Protagonistin und lässt den Leser an Beccas Gedanken und Emotionen teilhaben, aber so richtig nahe kam mir Becca mit ihren Empfindungen nicht. Das lag vielleicht auch zum Teil daran, dass ich manches an ihrem Verhalten nicht verstehen bzw. nachvollziehen konnte. Ihren Humor, der oft auch selbstironisch ist, mochte ich allerdings sehr.
Beccas Ankunft in Dorset bedeutet nicht nur ein Wiedersehen mit Laura und ihrer Familie sondern auch mit den Bewohnern des malerischen Küstenortes und den Stammgästen des Comfort Food Cafés. Hier knüpft die Autorin an den Vorgängerband an und entwickelt die Geschichten um diese Figuren schön und schlüssig weiter.
Es hat mir viel Freude gemacht zu erleben, wie es mit all diesen liebenswerten Charakteren weiter geht.

In diese warmherzige und liebevolle Umgebung kommt nun Becca, die mir bis dahin nicht so gefühlsbetont vor kam, da sie außer bei ihrer Familie kaum Nähe zulässt.
Aber der „Zauber“ des Comfort Food Café scheint auch auf Becca zu wirken. Allmählich öffnet sie sich gegenüber ihren neuen Bekannten, entwickelt Freundschaften und führt tiefgehende Gespräche, durch die man viel über Becca und ihre Vergangenheit erfährt. Das brachte mir Becca ein bisschen näher und erklärte einiges.
Beccas Veränderung kam langsam aber dann lässt sie sogar das Weihnachtsfest über sich ergehen und scheint es sogar teilweise zu genießen.
Am Ende ging mir dann allerdings alles ein bisschen zu schnell und zu glatt. Dennoch ist es ein versöhnliches und warmherziges Ende.

Beccas Geschichte ist so ganz anders als die ihrer Schwester Laura. Dennoch ist sie auch berührend, humorvoll und in einem schönen, leichten Schreibstil erzählt. Abgerundet mit dem wundervollen Ort in winterlicher Umgebung und seinen liebenswerten Menschen ist dieses Buch sehr unterhaltsam und ich freue mich auf weitere Geschichten rund um das Comfort Food Café!



Fazit: 4 von 5 Sternen



Herzlichen Dank für das Rezensionsexemplar an den Heyne Verlag
und das Bloggerportal!







 
Taschenbuch: 272 Seiten
Verlag: Heyne Verlag (9. Oktober 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3453580605
ISBN-13: 978-3453580602
Originaltitel: Christmas at the Comfort Food Cafe
Übersetzung: Irene Eisenhut 


 
Format: Kindle Edition
Dateigröße: 2010 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 273 Seiten
ISBN-Quelle für Seitenzahl: 3453580605
Verlag: Heyne Verlag (9. Oktober 2017)
Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
Sprache: Deutsch
ASIN: B06ZZ9CFM4




Klicks auf die Cover führen zur entsprechenden Ausgabe bei Amazon *

Kommentare:

  1. Hallo Conny,

    deine Rezi klingt super und macht richtig neugierig auf dieses Buch, bei dir scheint ja Weihnachten schon direkt vor der Tür zu stehen. ;-)

    Aber ich habe jetzt auch einen weihnachtlich anmutenden Buchzugang. Sternenwinternacht habe ich gestern bekommen und freue mich schon jetzt über das tolle Cover. Es glitzert, mag ich sonst gar nicht, aber bei Bildern finde ich das toll.

    Liebe Grüße
    Barbara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Barbara,

      das Buch war schön und eine schöne Fortsetzung. Aber der erste Band hat mir noch besser gefallen. Wenn Du den noch nicht kennst, solltest Du ihn auf alle Fälle vorher lesen.

      Die Sternenwinternacht ist bei mir auch schon angekommen. Das Cover mit dem glitzernden Baum gefällt mir auch ausgesprochen gut und der Klappentext klingt auch spannend. Ich freue mich schon drauf.

      Liebe Grüße
      Conny

      Löschen
  2. Hallo liebe Conny,

    oh, du bist schon bei den Weihnachtsbüchern... Ich habe vom letzten Jahr noch ein paar weihnachtliche Geschichten auf dem SuB, aber irgendwie habe ich, trotz Lebkuchen im Geschäft, noch nicht das passende Gefühl für diese Geschichten.

    Aber das Buch hier klingt auf jeden Fall nach einer tollen Geschichte und falls ich dieses Jahr mal mir meinen Büchern beikommen sollte, werde ich mir das hier mal vormerken. ;)

    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Silke,
      ja, bei mir fängt die Zeit schon an :-)
      Da es Rezensionsexemplare sind und die halt jetzt schon erscheinen, habe ich sie auch sofort gelesen.

      Wenn Du Dir die Zeit bis zu den Weihnachtsbüchern verkürzen möchtest, solltest Du "Frühstück mit Meerblick" zuerst lesen. Das spielt im Sommer und ist der 1. Teil der Reihe. Es hat mir noch ein bisschen besser gefallen. Der Link zu meiner Rezi ist oben drin.

      Viel Freude und noch eine schöne Woche!

      Liebe Grüße
      Conny

      Löschen
  3. Huhu liebe Conny!

    Ich freue mich, dass dir die Geschichte so gut gefallen hat! Mir ist das Buch sofort ins Auge gesprungen, doch bevor ich sie lese möchte ich unbedingt noch "Frühstück mit Meerblick" verschlingen. :)

    Liebste Grüße
    Nina von BookBlossom

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Nina,

      ja, Du solltest die beiden Bücher auf jeden Fall in der richtigen Reihenfolge lesen. Dann ist die Lesefreude größer. Und mir hat der erste Teil noch ein kleines bisschen besser gefallen.

      Schöne Lesestunden und

      liebe Grüße
      Conny

      Löschen
  4. Hallo liebe Conny,
    endlich mal eines der neuen Weihnachtsbücher, das ich ebenfalls gelesen habe. :D
    Wie du schon geschrieben hast, die Geschichte von Becca ist eine andere, aber in dem Gesamtpaket mit den wunderbaren (schon bekannten) Figuren und dem Drumherum fand ich sie sehr schön.
    Liebste Grüße, Hibi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Hibi,

      ich fand die Geschichte auch schön. Ich habe nur 4 Sterne vergeben, weil ich den ersten Teil ein bisschen schöner fand :-)

      Liebe Grüße
      Conny

      Löschen

Vielen Dank für Deinen Besuch! Ich freue mich über jeden Kommentar und antworte meistens :-)
Mit dem Absenden eines Kommentars bestätigst du, die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen zu haben.