Kennzeichnung von Werbung

Kennzeichnung von Werbung gem. TMG
Links in den Beiträgen, sofern sie nicht auf einen anderen Beitrag im Blog verweisen, führen zu fremden Webseiten, wie Autoren- oder Verlags-Webseiten, Twitter, Facebook oder anderen Blogs. Diese Links werden von mir ohne Auftrag und Gegenleistung oder Bezahlung angebracht. Alle Blogposts, auch zu erhaltenen Rezensionsexemplaren, erfolgen ohne Auftrag oder Bezahlung und geben uneingeschränkt meine freie Meinung wieder!
* Alle Links zu Amazon sind Affiliate-Links

Samstag, 21. Oktober 2017

Wintersterne von Isabelle Broom [Rezension]

Cover
(alle Rechte beim Verlag)
Zum Inhalt:
Eine Reise ins magische, verschneite Prag: Für Megan, Hope und Sophie ist das die perfekte Gelegenheit, um vor ihren Problemen wegzulaufen. Sie lernen sich in einer Hotelbar kennen, und obwohl die drei Frauen völlig unterschiedlich sind, verstehen sie sich auf Anhieb. Gemeinschaftliche Streifzüge durch die winterlich verzauberte Stadt konfrontieren sie mit ihrer Vergangenheit und führen sie zu besonderen Begegnungen. Und vor allem zu sich selbst.
(Kurzbeschreibung gem. Diana Verlag

Leseprobe


Die Autorin:
Isabelle Broom, geboren 1979 in Cambridge, hat Medienwissenschaft an der University of West London studiert und arbeitet als Redakteurin und Autorin. «Wintersterne» ist ihr zweiter Roman im Diana Verlag.
(Quelle: Diana Verlag)


Meine Meinung:
Megan, Hope und Sophie reisen unabhängig voneinander und aus unterschiedlichen Gründen nach Prag. In der Hotelbar lernen sie sich zufällig kennen und verbringen dann immer wieder Zeit miteinander. Obwohl sie sowohl altersmäßig als auch charakterlich recht unterschiedlich sind, verstehen sie sich auf Anhieb gut und es entwickeln sich sogar langsam Freundschaften.

Isabelle Broom erzählt hier die Geschichte der drei Frauen zunächst in verschiedenen Handlungssträngen. Zu Beginn erleben wir die drei Frauen bei ihren Reisevorbereitungen, lernen sie ein bisschen kennen und erfahren etwas über ihre Gründe, nach Prag zu reisen.
Nachdem sie in Prag im Hotel aufeinander getroffen sind, verknüpfen sich die Handlungsstränge. Relativ schnell wird klar, welche Sorgen oder Probleme Megan und Hope bewegen, nur Sophie bleibt lange Zeit ein bisschen undurchsichtig. Bei vielen Besichtigungstouren durch die Stadt und gemeinsam verbrachten Abenden erfährt man viel über die drei sympathischen Frauen und ihre Gedanken- und Gefühlswelt. Interessant fand ich auch, die Darstellung der Wahrnehmungen und Einschätzungen der Frauen gegenseitig. So bekommen alle drei Figuren eine gewissen Tiefe.
Und so geht die Story voran und ich war gespannt, wie sich die Dinge für die drei entwickeln würden. Dabei gab es viele emotionale Momente, fröhliche, traurige, melancholische und dabei gelingt es der Autorin nicht zu sehr dramatisch oder bedrückend zu werden sondern die Unterhaltung im Vordergrund stehen zu lassen.
Die Geschichte verläuft relativ ruhig, wenn auch nicht ereignislos, aber Spannung gab es bis zu einem gewissen Punkt keine. Ab diesem Punkt konnte ich das Buch dann aber nicht mehr aus der Hand legen bis ich das Ende erreicht hatte. Gut gefallen hat mir, dass die Autorin noch einen Teil anfügt, in dem mit einem Zeitabstand von fünf Monaten gezeigt wird, wie sich Entscheidungen und Ereignisse ausgewirkt haben. Ich finde, das rundet die Geschichte gut ab und bringt sie zu einem schönen Abschluss.

Dieses Zitat gibt den Kern der Geschichte gut wieder:
„Sie alle waren nach Prag gekommen, um Antworten zu finden, und die Stadt hatte sie ihnen gegeben, auf die einzige Art, die sie kannte - indem sie sie zusammengeführt hatte.“ (Seite 405)

Wirklich gut gefallen und auch beeindruckt hat mich die liebevolle und detaillierte Beschreibung von Prag. Die Autorin war entweder selbst schon oft dort und liebt die Stadt oder sie hat sehr gut recherchiert. Neben den Beschreibungen von Straßen, Plätzen und Sehenswürdigkeiten liefert sie auch noch etliche Hintergrundinformationen zur Geschichte, Kultur, Essen und den Menschen dort. Bei den vielen Streifzügen der Protagonisten durch die Stadt hatte ich oft das Gefühl, selbst dabei zu sein.
Die Geschichte spielt im Winter und man spürt beim Lesen fast die Kälte und den Schnee aber auch das besondere Flair der Stadt in der Vorweihnachtszeit. Das gibt der Geschichte eine ganz besondere Atmosphäre.

Dieses emotionale Buch hat mich mit gut gezeichneten Protagonisten, vielen Emotionen, ein bisschen Dramatik und viel Winterzauber in Prag gut unterhalten! Wer eine schöne Geschichte zur Einstimmung auf die kalte Jahreszeit, vielleicht bei einem Becher Glühwein, sucht, liegt mit diesem Buch sicher richtig!


Fazit: 4 von 5 Sternen



Herzlichen Dank für das Rezensionsexemplar an den Diana Verlag
und das Bloggerportal der Verlagsgruppe Random House!









 
Taschenbuch: 448 Seiten
Verlag: Diana Verlag (9. Oktober 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3453359100
ISBN-13: 978-3453359109
Originaltitel: A Year and a Day
Übersetzung: Uta Rupprecht 


 
Format: Kindle Edition
Dateigröße: 836 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 449 Seiten
ISBN-Quelle für Seitenzahl: 3453359100
Verlag: Diana Verlag (9. Oktober 2017)
Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
Sprache: Deutsch
ASIN: B071R14S4G




Klicks auf die Cover führen zur entsprechenden Ausgabe bei Amazon *
 

Kommentare:

  1. Hallo Conny,

    jetzt bin ich mal begeisterter gewesen als du! :-)

    Doch das Buch scheint dir auch gut gefallen zu haben. Ich hatte dauernd beim Lesen die Prager Sehenswürdigkeiten und Plätze vor Augen.

    Liebe Grüße und einen schönen Abend,
    Barbara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Barbara,
      ja, das Buch hat mir gut gefallen. Es hat mich zwischendrin nur nicht ganz so gepackt.
      Aber die Beschreibungen von Prag fand ich auch wunderschön und das Ende war auch klasse!

      Liebe Grüße und noch einen schönen Sonntag,

      Conny

      Löschen
  2. Hallo liebe Conny, jetzt habe ich dich gerade auf versehen entabonniert *schande über mein Haupt*
    Aber Du bist schon wieder drauf. Mein Finger war etwas schnell :)
    Erstmal tolle Rezi. Das Buch liegt schon länger auf meiner Wunschliste weil jeder so begeistert davon ist. Ich will es auch unbedingt lesen:)
    Vielleicht hast Du wieder Lust an meinem Gewinnspiel mit zumachen- es gibt ein paar Bücher, die Dir vielleicht gefallen könnten?
    http://printbalance.blogspot.de/2017/10/diary-halloween-gewinnspiel.html
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Andrea,

      danke, dass Du geblieben bist :-)

      Das Buch solltest Du auf jeden Fall lesen, am besten mit einem Glühwein, Tee oder Kakao.

      Dein Gewinnspiel schaue ich mir gerne gleich an.

      Hab noch einen schönen Sonntag,

      liebe Grüße

      Conny

      Löschen
  3. Hallo Conny, das Buch wartet auch noch auf mich. Dank Deiner sehr schönen Rezension werde ich es gern mit Glühwein und bei kühlen Temperaturen beginnen....
    Gute nacht!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Angela,

      dann wünsche ich Dir viel Lesefreude mit den drei Frauen in Prag!

      Schönen Sonntag noch und
      liebe Grüße

      Conny

      Löschen
  4. Hallo liebe Conny

    Wieder eine schöne Besprechung von dir.

    Ich habe dich getagt. Lust zum Mitmachen? Hier lang:
    Hier


    Ganz liebe Grüße und eine schöne Woche,
    Gisela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Gisela,

      danke für Dein Lob! :-)

      Ja, ich habe den Tag schon gesehen und werde gleich noch meinen Post schreiben!
      Ich verlinke dann bei Dir.

      Auch Dir noch eine schöne Woche und
      liebe Grüße

      Conny

      Löschen
  5. Hallo liebe Conny,
    ich hatte ja letzte Woche schon die Rezension von Barbara gelesen. Bei dir scheint ein kleiner Funke gefehlt zu haben, um ganz hin und weg von dem Buch zu sein. Mal schauen, auf dem Wunschzettel habe ich das Buch ja schon und ich hoffe, dass ich noch dazu komme.
    Danke für diese sehr ansprechende Rezension. <3
    Ich wünsche dir eine tolle Woche und hinterlasse ganz liebe Grüße, Hibi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Hibi,

      danke für Dein Lob!
      Ich freue mich immer sehr, wenn meine Rezensionen gefallen!

      Genau, das Buch ist wirklich schön und wie Barbara haben mir die tollen Beschreibungen vom winterlichen Prag sehr gefallen.
      Die Story war auch gut, aber irgendwie hat mir zwischendrin mal das Fesselnde gefehlt.
      Dafür war das Ende dann sehr spannend.

      Hab auch Du noch eine schöne Woche!

      Liebe Grüße
      Conny

      Löschen
  6. Hallo Conny,

    ich war mal wieder etwas zu spät dran, mit dem Lesen eines Buches, das in der Vorweihnachtszeit spielt. ;) Mir hat die Atmosphäre hier durchaus gut gefallen, aber für mein empfinden, war mir die Handlung zu ruhig...

    Ich habe deine Rezension bei meiner verlinkt. :D

    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Silke,

      wie Du gelesen hast, hatte ich auch kleine Kritikpunkte aber insgesamt fand ich das Buch gut.

      Liebe Grüße
      Conny

      Löschen

Vielen Dank für Deinen Besuch! Ich freue mich über jeden Kommentar und antworte meistens :-)
Mit dem Absenden eines Kommentars bestätigst du, die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen zu haben.