Kennzeichnung von Werbung

Kennzeichnung von Werbung gem. TMG
Links in den Beiträgen, sofern sie nicht auf einen anderen Beitrag im Blog verweisen, führen zu fremden Webseiten, wie Autoren- oder Verlags-Webseiten, Twitter, Facebook oder anderen Blogs. Diese Links werden von mir ohne Auftrag und Gegenleistung oder Bezahlung angebracht. Alle Blogposts, auch zu erhaltenen Rezensionsexemplaren, erfolgen ohne Auftrag oder Bezahlung und geben uneingeschränkt meine freie Meinung wieder!
* Alle Links zu Amazon sind Affiliate-Links

Mittwoch, 1. November 2017

Rachetrip von Michael Linnemann [Rezension]

Cover
(alle Rechte beim Autor)
Zum Inhalt:
Rachetrip - Der fünfzehnte und letzte Fall für Nora und Tommy:
Kurz nachdem Heiko Laub aus der Göttinger JVA entlassen wird, tauchen die Leichen mehrerer Personen auf, mit denen er früher eng in Verbindung stand. Die Kommissare Nora Feldt und Thomas Korn befürchten, dass Laub auf einem Rachetrip sein könnte, da die Tatortspuren eindeutig auf ihn hinweisen. Offenbar will er alle Menschen ermorden, denen er seine ehemalige Haftstrafe zu verdanken hat. Und die Ermittler können sich denken, auf wen er es als Nächstes abgesehen hat – denn sie selbst waren es, die ihn damals verhaftet haben … 

(Kurzbeschreibung gem. Amazon.de)

Leseprobe

Die vollständige Rache-Reihe in chronologischer Reihenfolge  


Der Autor:
Michael Linnemann wurde 1987 in Ahlen (NRW) geboren. Seit 2002 beschäftigt er sich mit Kriminalromanen. Vor allem interessiert ihn die Entwicklung vom frühen zum heutigen Krimi. Dieses Interesse brachte ihn zu der Idee, die klassische Tätersuche mit modernen Ermittlungsgeschichten zu verbinden. Daraus entstand die erfolgreiche 'Rache'-Reihe.  
(Quelle: Amazon.de)


Meine Meinung:
Mit „Rachetrip“ legt Michael Linnemann den 15. und wohl leider auch endgültig letzten Teil der „Rache-Reihe“ vor.
Und so erleben wir ein letztes Mal die Göttinger Kommissare Nora Feldt und Thomas „Tommy“ Korn bei ihren Ermittlungen.
Dieses Mal haben sie es offenbar mit einem gewaltigen Racheakt zu tun, denn in kurzer Zeit werden mehrere Menschen ermordet. Der entlassene Strafgefangene Heiko Laub nimmt wohl Rache an allen, denen er seine Haftstrafe seiner Meinung nach zu verdanken hat. Da die beiden Kommissare ihn seinerzeit verhaftet haben, sind sie selbst auch in Gefahr.

Das Buch beginnt mit einem Prolog, der erzählt, wie sich Nora und Tommy im Jahr 2002 kennenlernten und berufliche Partner wurden.
Das hat mir sehr gut gefallen, denn dadurch schließt sich auch der Kreis zum aktuellen Fall.
Danach geht es gleich rasant und temporeich weiter und wir erleben die Entlassung aus der JVA von Heiko Laub und kurz darauf seinen ersten Mord. Wer nun denkt, dass keine Spannung aufkommen könnte, wenn man als Leser den Täter bei den Morden „beobachten“ kann, der irrt sich gewaltig. Der Spannungsbogen steigert sich von Tat zu Tat immer mehr, da die Kommissare durch Tatortspuren schnell wissen, wer da mordet. Nun gilt es herauszufinden, wer als nächstes auf der „Liste“ des Täters stehen könnte und nicht nur das potentiell nächste Opfer zu schützen sondern auch sich selbst. Denn Heiko Laubs Rachetrip könnte bei den Kommissaren enden.

Es war absolut fesselnd die Ermittlungen zu verfolgen aber auch immer wieder die Täter-Perspektive zu sehen. Das Ende ist sehr dramatisch und bringt eine Überraschung, die ein Paukenschlag ist. Mit dieser Wendung hätte ich nie gerechnet.
Im Epilog erleben wir dann noch einmal etwas aus dem Privatleben von Nora und Tommy und auch hier kommt alles zu einem gelungenen Abschluss.

Der 15. und letzte Teil der Rache-Reihe ist wie seine Vorgänger ein kreativ gestalteter und gut durchdachter Krimi für spannende Lesestunden, der mich erneut begeistert hat.
Ich freue mich auf neue Projekte von Michael Linnemann!


Fazit: 5 von 5 Sternen



Herzlichen Dank für das Rezensionsexemplar an den Autor!






 




 
Format: Kindle Edition
Dateigröße: 2279.0 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 228 Seiten
Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
Sprache: Deutsch
ASIN: B076KBRLF1




Ein Klick auf das Cover führt zum eBook bei  Amazon *
 

Kommentare:

  1. Oh das klingt aber super! Sehr schöne Rezi von dir, das Buch wird von mir nun definitiv auch gelesen, ich bin gleich begeistert! Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anja,
      ja es gibt auch gute Autoren, die ihre Bücher selbst veröffentlichen. Ich bin schon länger Fan von Michael Linnemann.
      Ich kann Dir auf jeden Fall die gesamte Reihe empfehlen! Die Bücher sind alle toll!
      Ich wünsche Dir spannende Lesestunden!

      Liebe Grüße
      Conny

      Löschen

Vielen Dank für Deinen Besuch! Ich freue mich über jeden Kommentar und antworte meistens :-)
Mit dem Absenden eines Kommentars bestätigst du, die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen zu haben.