Kennzeichnung von Werbung

Kennzeichnung von Werbung gem. TMG

Links in den Beiträgen, sofern sie nicht auf einen anderen Beitrag im Blog verweisen, führen zu fremden Webseiten, wie Autoren- oder Verlags-Webseiten, Twitter, Facebook oder anderen Blogs. Diese Links werden von mir ohne Auftrag und Gegenleistung oder Bezahlung angebracht. Alle Blogposts, auch zu erhaltenen Rezensionsexemplaren, erfolgen ohne Auftrag oder Bezahlung und geben uneingeschränkt meine freie Meinung wieder!
* Alle Links zu Amazon sind Affiliate-Links, d. h. ich erhalte für qualifizierte Käufe eine kleine Vergütung.

Dienstag, 31. Mai 2022

Heimkehr nach Whale Island von Miriam Covi [Rezension]

 
Bildrechte beim Verlag


Zum Inhalt:
Zuhause ist, wo die Wale singen – Der Auftakt der Whale-Island-Reihe!

Greta Lorenz soll ihren Chef, den attraktiven aber unnahbaren Hotelmanager Duncan Sommerset, auf eine Geschäftsreise nach Kanada begleiten. Auf Whale Island, wo die Brandung an die schroffe Küste donnert und Buckelwale ihre Kreise ziehen, betreibt seine Familie ein kleines Hotel. Als Greta für Duncans Ehefrau gehalten wird, und er sie bittet, das Spiel mitzuspielen, bekommt die Reise eine ganz neue Wendung. Umgeben von herzlichen Menschen und atemberaubender Natur wird die wilde kleine Insel für Greta schnell zu dem Zuhause, nach dem sie sich schon ihr Leben lang gesehnt hat. Längst sind ihre Gefühle für Duncan echt. Doch empfindet er auch so für sie? Und warum hat er die Insel vor Jahren so überstürzt verlassen?
(Kurzbeschreibung lt. Heyne Verlag)
 
 
weitere Teile:
3. Sehnsucht nach Whale Island (erscheint am 13.10.2022)


Die Autorin:
Miriam Covi wurde 1979 in Gütersloh geboren und entdeckte schon früh ihre Leidenschaft für zwei Dinge: Schreiben und Reisen. Ihre Tätigkeit als Fremdsprachenassistentin führte sie 2005 nach New York. Von den USA aus ging es für die Autorin und ihren Mann zunächst nach Berlin und Rom, wo ihre beiden Töchter geboren wurden. Nach vier Jahren in Bangkok lebt die Familie nun in Brandenburg. Zur zweiten Heimat wurde für Miriam Covi allerdings die kanadische Ostküstenprovinz Nova Scotia, in der sie viele Sommer ihrer Kindheit und Jugend verbringen durfte und wo sie heute auch immer wieder Inspiration für neue Romane findet.
(Quelle: Heyne Verlag)


Meine Meinung:
Der Roman ist der Auftakt zu einer neuen Reihe von Miriam Covi, die auf der fiktiven Insel Whale Island in Nova Scotia, einer ostkanadischen Atlantikprovinz spielt.
Greta Lorenz, eine gebürtige Deutsche, arbeitet in einem New Yorker Hotel am Empfang. Ihr Chef, der unnahbare Hotelmanager Duncan Sommerset, von allen Mitarbeitern insgeheim nur der „Eisblock“ genannt, nimmt sie mit auf eine Geschäftsreise nach Kanada. Greta hat keine Ahnung, warum sie ihn begleiten soll, nur dass er möglicherweise ihre deutschen Sprachkenntnisse benötigt.
Auf der Fähre nach Whale Island begegnen die beiden zufällig Duncans Mutter und seinem Bruder Aidan. Die Mutter hält Greta für Duncans Ehefrau Catherine und Duncan bittet später Greta darum, das Spiel mitzuspielen. Die beiden ziehen in ein Zimmer in der Cameron-Lodge, dem Hotel von Duncans Familie.
Erst nach und nach erfährt Greta, dass Duncan viele Jahre nicht mehr zu Hause war, seine Familie seine wirkliche Ehefrau gar nicht kennt und dass in der Vergangenheit etwas geschehen sein muss, dass Duncan dazu veranlasst hat, seine Heimat und seine Familie zu verlassen.

Ich habe mich sehr auf die neue Reihe von Miriam Covi und die literarische Reise nach Nova Scotia gefreut.
Gespannt bin ich mit Greta und Duncan dorthin gereist und habe verfolgt, was vor sich geht, als die beiden zufällig auf Duncans Mutter treffen.
Was anfangs etwas verwirrend daher kommt, klärt sich schnell auf und es stellt sich heraus, dass Duncan seine wirkliche Ehefrau erst kennengelernt und geheiratet hat, nachdem er sein Zuhause verlassen hatte. Bei der Heirat nahm er auch ihren Namen an.
Da Greta und Duncan nun ein Ehepaar spielen müssen, kommen die beiden sich näher, als ihnen lieb ist. Greta spürt, dass ihr Chef, der immer so kalt und unnahbar daher kommt, im Inneren ein warmherziger Mensch ist. Sie hofft darauf, dass er ihr anvertraut, was ihn damals die Insel fast fluchtartig verlassen ließ.
Aber Whale Island entwickelt seinen Zauber nicht nur für den heimgekehrten Duncan sondern auch für Greta. Sie trifft neben Duncans Familie auf viele liebenswerte Menschen und beginnt sich auf der Insel sehr wohlzufühlen. Greta hat als Tochter eines Hoteliers nie ein richtiges Zuhause gehabt und zog als Kind mit ihren Eltern häufig an verschiedene Orte auf der Welt. Sie spürt, dass sie sich nach nichts mehr sehnt, als nach einem Ort, an dem sie sich zu Hause fühlen kann.

Es war wunderschön, die beiden zu begleiten und auch in Duncans Vergangenheit einzutauchen. Auch von Greta erfährt man im Verlauf immer mehr Details aus ihrem bisherigen Leben und ich habe fast erwartet, dass sie tiefere Gefühle für Duncan entwickeln wird.
Die Zeichnung und Entwicklung der beiden Protagonisten ist der Autorin wirklich gut gelungen und ich fühlte mich beiden nahe und konnte mit ihnen fühlen.
Neben Duncans ursprünglichen Geschäftsinteressen erleben wir hier die Geschichte einer Familie, die mich sehr berührt hat. Tragische Schicksale, Trauer, Missverständnisse und viele unausgesprochene Dinge müssen verarbeitet werden.
Aber auch die „Lügengeschichte“ um Duncans falsche Ehefrau Greta entwickelt sich und beginnt zu wanken. Ich war gespannt, ob und wie die beiden das aufklären werden und zu welchem Ausgang die Handlung insgesamt führen wird. Da gibt es einige bewegende Momente aber auch humorvolle und natürlich einige Überraschungen und Hindernisse.

Das Setting auf der fiktiven Insel im Atlantik ist wunderschön gewählt. Auch wenn es Whale Island nicht gibt, hat sich die Autorin eine reale andere Insel sowie weitere Details von Örtlichkeiten zum Vorbild genommen. Die Beschreibungen sind sehr bildgewaltig und ich sah die springenden Wale vor der Küste, die Nebelbänke und die traumhafte Landschaft vor mir und fühlte mich beim Lesen fast so, als wäre ich selbst dort.
Glücklicherweise wird es zwei weitere Teile der Reihe geben, in denen Duncans Brüder Aidan und Glenn jeweils die Hauptfiguren sein werden und ich hoffe auf ein Wiedersehen mit Greta und Duncan.

Dieser Auftaktband zur Whale-Island-Reihe hat mich mit seinem wunderschönen Setting, einer emotionalen und bewegenden Familiengeschichte und toll gezeichneten Charakteren wirklich begeistert.
Ich freue mich auf die Fortsetzungen und empfehle den Roman sehr gerne weiter!


Fazit: ⭐⭐⭐⭐⭐



Herzlichen Dank für das Rezensionsexemplar an den Heyne Verlag
und das Bloggerportal!
















 
Herausgeber ‏ : ‎ Heyne Verlag; Originalausgabe Edition (18. April 2022)
Sprache ‏ : ‎ Deutsch
Broschiert ‏ : ‎ 560 Seiten
ISBN-10 ‏ : ‎ 3453425693
ISBN-13 ‏ : ‎ 978-3453425699 
 
 
 
 
Kindle-Ausgabe
ASIN ‏ : ‎ B09KPTVR7L
Herausgeber ‏ : ‎ Heyne Verlag (11. April 2022)
Sprache ‏ : ‎ Deutsch
Dateigröße ‏ : ‎ 3021 KB  
 
 
 
 
 
Klicks auf die Cover führen zur entsprechenden Ausgabe bei Amazon *
 
 
 
Von Miriam Covi außerdem gelesen und rezensiert:
Covi, Miriam - Sommer in Atlantikblau      
Covi, Miriam - Sommer unter Sternen      
Covi, Miriam - Träume in Meeresgrün    
Covi, Miriam - Sehnsucht in Aquamarin    
  

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Deinen Besuch! Ich freue mich über jeden Kommentar und antworte meistens :-)
Mit dem Absenden eines Kommentars bestätigst du, die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen zu haben.

Free Read Cursors at www.totallyfreecursors.com