Kennzeichnung von Werbung

Kennzeichnung von Werbung gem. TMG
Links in den Beiträgen, sofern sie nicht auf einen anderen Beitrag im Blog verweisen, führen zu fremden Webseiten, wie Autoren- oder Verlags-Webseiten, Twitter, Facebook oder anderen Blogs. Diese Links werden von mir ohne Auftrag und Gegenleistung oder Bezahlung angebracht. Alle Blogposts, auch zu erhaltenen Rezensionsexemplaren, erfolgen ohne Auftrag oder Bezahlung und geben uneingeschränkt meine freie Meinung wieder!
* Alle Links zu Amazon sind Affiliate-Links

Samstag, 4. August 2018

Die Liebe schreibt die schönsten Geschichten von Jo Platt [Rezension]

Cover
(alle Rechte beim Verlag)
Zum Inhalt:
Happy End gesucht!
Grace schreibt erfolgreich Liebesromane. Seit ihrer Scheidung kann sie sich aber nicht mehr zu Happy Ends durchringen. Ihr Agent verordnet ihr eine Auszeit. Nur weiß Grace einfach nichts mit sich anzufangen. Da fügt es sich gut, dass ihre Haushaltshilfe für einige Wochen zu ihrer Schwester nach Spanien will und dringend eine Vertretung braucht. Kurzentschlossen vertritt Grace sie, und fortan putzt die Bestsellerautorin inkognito im Haus von James: reich, gutaussehend, aber ziemlich arrogant. Plötzlich scheint Grace selbst in einer ihrer Geschichten gelandet zu sein. Denn irgendwie geht ihr ihr attraktiver Arbeitgeber nicht mehr aus dem Sinn ...
(Kurzbeschreibung gem. Rowohlt Verlag)

Leseprobe


Die Autorin:
Jo Platt wurde in Liverpool geboren und studierte Literatur. Über das ländliche Wiltshire, London und Seattle, wo sie als Lehrerin arbeitete, verschlug es sie nach St Albans, wo ihr erster Roman «Herz über Kopf» spielt, der es auf Anhieb auf die deutsche Bestsellerliste schaffte. Heute lebt sie mit ihrem Mann und zwei Kindern in Bristol.
(Quelle: Rowohlt Verlag)


Meine Meinung:
Grace schreibt unter einem Pseudonym erfolgreich Liebesromane mit Happy End. Doch seitdem ihr Mann sie verlassen und mit seiner neuen Frau bereits ein Kind hat, ist Grace nur noch verbittert. Sie kommt seit der Scheidung nicht mit dem Alleinsein klar und ist aufgrund des Betrugs durch ihren Ex-Mann verbittert und zynisch.
Das wirkt sich auf die Qualität ihrer Romane aus und ihr Agent und guter Freund Neil ist der Überzeugung, dass sie ihren neuen Roman so nicht veröffentlichen kann. Er rät ihr, eine Auszeit zu nehmen und erst mal zu ihrer alten Form zurück zu finden.
Grace ist einsichtig, weiß jedoch nicht viel mit ihrer Freizeit anzufangen. So kommt es, dass sie ihrer Putzfrau Rose anbietet deren Vertretung zu übernehmen, während Rose eine mehrwöchige Reise antritt. Rose befürchtet, ihre Jobs zu verlieren, wenn sie jemand fremden mit der Vertretung beauftragen würde.
Und so landet Grace inkognito im Haus von James, einem attraktiven Rechtsanwalt. Gleich die erste Begegnung zwischen den beiden steht unter keinem guten Stern, denn für James muss es so aussehen, als schnüffle Grace in seinem Arbeitszimmer herum. Und es soll noch zu weiteren Missverständnissen und kuriosen Situationen kommen.

Grace erzählt uns ihre Geschichte selbst in der Ich-Form, was schnell Nähe zu ihr bringt und sie lässt uns auch tief in ihre Gedanken und Gefühle eintauchen. Ich mochte Grace auf Anhieb und konnte gut verstehen, wie sehr ihr Ex-Mann sie verletzt hat.
Als dieser aber plötzlich wieder in ihrem Leben auftaucht und ihre Nähe sucht, hätte ich Grace schütteln mögen, weil sie es zulässt. Denn das tut ihr definitiv nicht gut. Grace ist ein warmherziger, gefühlsbetonter und hilfsbereiter Mensch, manchmal etwas chaotisch aber herzensgut. Darüber denkt sich an sich meistens zuletzt.
Es hat sehr viel Freude gemacht Grace durch ihren Alltag zu begleiten und dabei zu erleben, wie sie sich langsam verändert und aus ihrem „Loch“ herauskommt. Dazu tragen die Menschen bei, die sie durch ihren neuen Job kennenlernt. Allen voran natürlich James, aber auch Emily und die reizende ältere Nachbarin Percy. Diese war mein heimlicher Star des Buchs, denn sie ist eine so charmante alte Dame, wie sie sicher jeder gerne als Nachbarin hätte. Ich hatte sie jedenfalls sofort ins Herz geschlossen.
Aber auch Grace beste Freundin, ihr Agent Neil und dessen Lebensgefährte stehen Grace immer zu Seite und sind für sie da.

Bei einem Roman dieser Art erwartet man natürlich eine romantische Liebesgeschichte und so ist es vorhersehbar, dass da zwischen James und Grace irgendwann die Funken sprühen. Aber die Autorin überrascht hier mit einem etwas anderen Weg, der nicht nur von Romantik geprägt ist.
Hier gibt es viel Situationskomik, herrlich amüsante Dialoge, ein bisschen Chaos, Missverständnisse und Überraschungen.
Dieses Gesamtpaket hat mir unheimlich gut gefallen und mich vor allem bestens unterhalten.
Der lockere Schreibstil macht das Lesen zum Vergnügen und viel zu schnell ist das Buch beendet.

Dieser heitere Liebesroman erzählt eine Geschichte, wie sie tatsächlich das Leben schreiben könnte und überzeugt mit liebevoll gezeichneten Protagonisten, Romantik, Humor und Themen wie Vergebung, Freundschaft und Hilfsbereitschaft!
Tolle Unterhaltung zum Entspannen, die ich gerne empfehle!


Fazit: 5 von 5 Sternen



Herzlichen Dank für das Leseexemplar an den Rowohlt Verlag
und die Buchboutique!










 
Taschenbuch: 336 Seiten
Verlag: Rowohlt Taschenbuch Verlag; Auflage: 1 (24. Juli 2018)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3499291630
ISBN-13: 978-3499291630
Originaltitel: You are loved
Übersetzung: Katharina Naumann 


 
Format: Kindle Edition
Dateigröße: 642 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 325 Seiten
ISBN-Quelle für Seitenzahl: 3499291630
Verlag: Rowohlt E-Book; Auflage: 1 (24. Juli 2018)
Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
Sprache: Deutsch
ASIN: B077JC77JQ




Klicks auf die Cover führen zur entsprechenden Ausgabe bei Amazon *
 

Kommentare:

  1. Liebe Conny,
    das Buch hatte ich überhaupt nicht am Schirm, weil mir Jo Platts Buch "Die Bücherfreundinnen" so gar nicht gefallen hat. deswegen habe ich mir auch keine weiteren Romane von ihr angesehen. Nun bin ich überrascht und werde es im Auge behalten.
    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Martina,

      das war mein erstes Buch de r Autorin.
      Ich hatte bei der Buchboutique die Leseprobe gelesen und mich dann um ein Leseexemplar beworben und Glück gehabt. Der Roman ist wirklich sehr humorvoll und charmant und vor allem gar nicht "schmalzig" :-)

      Liebe Grüße
      Conny

      Löschen

Vielen Dank für Deinen Besuch! Ich freue mich über jeden Kommentar und antworte meistens :-)
Mit dem Absenden eines Kommentars bestätigst du, die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen zu haben.