Kennzeichnung von Werbung

Kennzeichnung von Werbung gem. TMG
Links in den Beiträgen, sofern sie nicht auf einen anderen Beitrag im Blog verweisen, führen zu fremden Webseiten, wie Autoren- oder Verlags-Webseiten, Twitter, Facebook oder anderen Blogs. Diese Links werden von mir ohne Auftrag und Gegenleistung oder Bezahlung angebracht. Alle Blogposts, auch zu erhaltenen Rezensionsexemplaren, erfolgen ohne Auftrag oder Bezahlung und geben uneingeschränkt meine freie Meinung wieder!
* Alle Links zu Amazon sind Affiliate-Links

Donnerstag, 2. August 2018

Lesestatistik Juli 2018

Im Juli habe ich insgesamt 8 Bücher gelesen. Das ist ein bisschen weniger als in den letzten Monaten, aber ich bin zufrieden, denn es waren auch ein paar dicke Wälzer dabei.
Bei der Buchauswahl hatte ich wieder Glück, denn es war kein Flop dabei und ich habe nur 4 und 5 Sterne vergeben.
Auf ein Highlight kann ich mich wie immer nicht festlegen, aber der Abschluss der Lytton-Saga hat mich schon begeistert. Auch der zweite Teil der Landarzt-Krimi-Reihe war toll und ich hoffe, dass diese Reihe fortgesetzt wird.
 
Und hier sind meine Leseerfolge aus dem Juli: 



  1. Kate Lord Brown - Sommerlilien
    416 Seiten *****
  2. J. D. Robb - Verführerische Täuschung (Eve Dallas Nr. 35)
    544 Seiten *****
  3. Lou Becker - Rosen um halb fünf
    304 Seiten ****
  4. Kathryn Taylor - Wo mein Herz dich findet
    336 Seiten ****
  5. Cathy Bramley - Der Brombeergarten
    512 Seiten ****
  6. Elisabeth Frank & Christian Homma - Nie zu alt für Casablanca
    347 Seiten ****
  7. Penny Vincenzi - Die Stunde des Schicksals (Lytton-Saga 3)
    800 Seiten *****
  8. Stefanie Ross - Jagdsaison in Brodersby
    379 Seiten *****


Monatsstatistik:
gelesene Bücher: 8

gelesene Seiten: 3.638 Seiten
Ø gelesene Seiten je Tag: 117,4 Seiten



Jahresstatistik:

gelesene Bücher: 68
gelesene Seiten: 28.123
Ø gelesene Seiten je Monat: 4.017,5
Ø gelesene Seiten je Tag: 132,7




Ein Klick auf den Buchtitel führt zur Buchbeschreibung bei Amazon * und der Klick auf die Sterne führt zu meiner Rezension, falls schon vorhanden.  

Kommentare:

  1. Liebe Conny,
    puh...800 Seiten hat der letzte Band der lytton-Saga? Mit der Reihe liebäugle ich auch....aber es gibt einfach zu viele gute Bücher!!
    Dein aktuelles buch ist z. Bsp. auch ein Wunschbuch =)
    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Martina,

      ja, die hatten alle 3 so um die 800 Seiten. Aber die vergehen beim Lesen wie im Flug. Mir hat die Reihe super gut gefallen. Ich mag solche Familiengeschichten über mehrere Generationen und viele Jahre.

      Melanie Raabe hat mich bisher mit beiden Büchern begeistert. Ich bin gespannt auf das neue und werde es gleich beginnen.

      Liebe Grüße
      Conny

      Löschen
  2. Hallo Conny,

    ein erfolgreicher Lesemonat und nur gute Bewertungen, das erfreut doch unser Leseherz.
    Wir haben den Brombeergarten gemeinsam gelesen. Alle anderen sind mir noch unbekannt.
    Kate Lord Browns "Sommerlilien" klingt nach meinem Geschmack, aber ich will im Moment nicht noch mehr Bücher einziehen lassen. Es artet gerade etwas in Stress aus, vielleicht auch durch die Hitze.

    Herzliche Grüße, ich sitze gerade über einem Neuzugangspost.

    lg Barbara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Barbara,

      ja, insoweit war auch sehr erfreut über meine Auswahl.
      Neben den Sommerlilien würden Dir sicher auch die Jan Storm-Krimis aus Brodersby gefallen.
      Du magst doch Regionalkrimis und hier ist es eine schöne Region zwischen Ostsee und Schlei. Die Autorin war selbst mehrfach dort und das merkt man auch.

      Liebe Grüße
      Conny

      Löschen
    2. Toller Tipp, danke! Einziger Hinderungsgrund sind die Neuzugänge, die ich heute noch auf meinem Blog zeigen werde. ;-)

      Liebe Grüße und komm gut durch die Hitze! Laut Wettervorhersage sollt ihr es ja bei euch fast am wärmsten innerhalb Deutschlands haben. Barbara

      Löschen
    3. Du liest doch so schnell, da passen die sicher noch irgendwo dazwischen ;-)

      Ja, hier in der Stadt ist es sehr warm und in der Köln/Bonner Bucht leider auch oft sehr schwül. Das macht mir dann auch zu schaffen.
      Eben sah ich, dass es aktuell 32 Grad im Schatten sind. Im Schlafzimmer läuft schon die Klimaanlage, sonst schafft die das auch nicht mehr, bis zur Schlafenszeit auf 21 Grad zu kühlen.

      Vor dem PC kann ich es nur mit Ventilator auf höchster Stufe aushalten. Jede Bewegung ist im Moment zu viel.

      Liebe Grüße
      Conny

      Löschen

Vielen Dank für Deinen Besuch! Ich freue mich über jeden Kommentar und antworte meistens :-)
Mit dem Absenden eines Kommentars bestätigst du, die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen zu haben.