Kennzeichnung von Werbung

Kennzeichnung von Werbung gem. TMG
Links in den Beiträgen, sofern sie nicht auf einen anderen Beitrag im Blog verweisen, führen zu fremden Webseiten, wie Autoren- oder Verlags-Webseiten, Twitter, Facebook oder anderen Blogs. Diese Links werden von mir ohne Auftrag und Gegenleistung oder Bezahlung angebracht. Alle Blogposts, auch zu erhaltenen Rezensionsexemplaren, erfolgen ohne Auftrag oder Bezahlung und geben uneingeschränkt meine freie Meinung wieder!
* Alle Links zu Amazon sind Affiliate-Links

Mittwoch, 1. August 2018

Jagdsaison in Brodersby von Stefanie Ross [Rezension]

Cover
(alle Rechte beim Verlag)
Zum Inhalt:
Ein explosiver Spätsommer in Brodersby …

Jan Storms Leben als Landarzt läuft in ruhigen Bahnen. Doch als der Sommer sich dem Ende neigt, häufen sich merkwürdige Vorkommnisse: Ein Mann wird unter ominösen Umständen auf der Jagd erschossen, Patienten bleiben aus und entscheiden sich statt Arztbesuch für Wunderkristalle und Kräutertees – die sich allerdings als giftig entpuppen.
Als die junge Witwe seines in Afghanistan ums Leben gekommenen Freundes ihren Besuch ankündigt, stürzt Jans Welt endgültig ins Chaos. Denn Andrea scheint irgendetwas vor ihm zu verbergen und unternimmt heimlich nächtliche Ausflüge.
Bald stellt Jan fest, dass es in Brodersby um weitaus gefährlichere Dinge als alternative Heilmethoden geht. Wem kann er eigentlich noch trauen?  

(Kurzbeschreibung gem. Grafit Verlag)

Leseprobe


Die Autorin:
Stefanie Ross wurde in Lübeck geboren. Sie verbrachte einen Teil der Schulzeit in Amerika und unternahm später ausgedehnte Reisen unter anderem durch die USA, Kanada und Mexiko. Nach dem Studium der Betriebswirtschaftslehre folgten leitende Positionen bei Banken in Frankfurt und Hamburg. Sie ist verheiratet, Mutter eines Sohnes, fährt gerne Motorrad und schreibt seit 2012 Thriller.
(Quelle: Grafit Verlag)


Meine Meinung:
Nach „Das Schweigen von Brodersby“ ist dies der zweite Fall für den ehemaligen KSK-Soldaten und jetzigen Landarzt Jan Storm.
Jan hat sich mittlerweile in Brodersby eingelebt und wird als Arzt in der Dorfgemeinschaft auch akzeptiert.
Aber in der letzten Zeit berichten immer mehr Patienten von Kräutertees und Kristallen, die alternative Heilmethoden sein sollen. Aber der Tee bekommt nicht jedem     Patienten gut.
Und dann wird auch noch bei einer Jagd ein Mann erschossen. Jagdunfall oder Mord?
Gibt es da Zusammenhänge zwischen dem Todesfall, dem mysteriösen Teeverkäufer und der Wunderheilerin?
Andrea, die Witwe seines in Afghanistan ums Leben gekommenen Freundes, kommt mit ihrer kleinen Tochter, die aus gesundheitlichen Gründen dringend Luftveränderung braucht, nach Brodersby. Und auch sie verhält sich merkwürdig und geheimnisvoll? Weiß sie etwas, das mit den Vorfällen zu tun haben könnte?

In dem kleinen, beschaulichen Ort zwischen Schlei und Ostsee ist eine Menge los. Jan und seine Freunde haben viel zu tun, denn sie setzen natürlich alles daran, des Rätsels Lösung zu finden. Dabei suchen sie einen mutmaßlichen Mörder, eine Wunderheilerin und einen „Giftmischer“, der gefährlichen Tee an alte Menschen verkauft.
Es war so schön, Jan und seine Freunde Felix, Jörg und Jo wiederzusehen und sie in Aktion zu erleben. Wie schon im ersten Teil der Reihe setzt jeder seine Fähigkeiten ein, sie vertrauen einander und stehen füreinander ein. Nur gemeinsam können sie das Rätsel lösen und anderen helfen.
Dieser Grundgedanke gefällt mir unheimlich gut und auch die Entwicklung, die die einzelnen Figuren nehmen, ist gut gelungen.
Der eigentliche Kriminalfall ist sehr undurchsichtig und komplex und ich hatte viel Freude daran, mit den Freunden zu ermitteln und zu rätseln, was da wohl genau vor sich geht und wie alles zusammenhängt.
Man hat als Leser gegenüber den Freunden keinen Wissensvorsprung, so dass die Spannung durchgehend erhalten bleibt und sich zum Ende sogar steigert. Es gibt eine Menge Action, Schießereien, Verfolgungsjagden aber insgesamt braucht dieser Krimi keine grausigen oder blutigen Szenen. Dafür gibt es Überraschungen und unerwartete Wendungen, die zusätzlich für Spannung sorgen.

Neben dem eigentlichen Kriminalfall gibt es schöne bildhafte Beschreibungen der malerischen Landschaft rund um Brodersby, die Lust machen, dorthin zu reisen.
Auch gibt es wieder einiges aus dem Dorfleben zu erfahren und auch Klatsch und Tratsch und Humor fehlen nicht.
Die persönlichen Geschichten der Protagonisten kommen ebenfalls nicht zu kurz und werden glaubhaft fortgesetzt. Und so gibt es am Ende für Jan und seine Freundin Lena noch eine dicke Überraschung, mit der die beiden nicht gerechnet hätten.

Dieser sehr spannende und fesselnde Landarzt-Krimi ist mitreißend und lebendig erzählt und hat mich mit seinem undurchsichtigen Fall und der Vielfalt an Themen begeistert!


Fazit: 5 von 5 Sternen



Herzlichen Dank für das Rezensionsexemplar an den Grafit Verlag!











 
Taschenbuch: 379 Seiten
Verlag: Grafit (16. Juli 2018)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3894255846
ISBN-13: 978-3894255848




 
Format: Kindle Edition
Dateigröße: 3701 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 379 Seiten
Verlag: Grafit Verlag; Auflage: 1 (14. Juli 2018)
Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
Sprache: Deutsch
ASIN: B07CQ11T6Z




Klicks auf die Cover führen zur entsprechenden Ausgabe bei Amazon *

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Deinen Besuch! Ich freue mich über jeden Kommentar und antworte meistens :-)
Mit dem Absenden eines Kommentars bestätigst du, die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen zu haben.