Kennzeichnung von Werbung

Kennzeichnung von Werbung gem. TMG

Links in den Beiträgen, sofern sie nicht auf einen anderen Beitrag im Blog verweisen, führen zu fremden Webseiten, wie Autoren- oder Verlags-Webseiten, Twitter, Facebook oder anderen Blogs. Diese Links werden von mir ohne Auftrag und Gegenleistung oder Bezahlung angebracht. Alle Blogposts, auch zu erhaltenen Rezensionsexemplaren, erfolgen ohne Auftrag oder Bezahlung und geben uneingeschränkt meine freie Meinung wieder!
* Alle Links zu Amazon sind Affiliate-Links, d. h. ich erhalte für qualifizierte Käufe eine kleine Vergütung.

Freitag, 12. März 2021

Freitags-Füller #389








  1. Das Leben ist zur Zeit sehr eintönig und das wird sich auch so schnell nicht ändern.
     
  2. Spargel schmeckt für mich wie Frühling.
     
  3. Meine Osterdeko ist noch in der Kiste im Keller und da wird sie dieses Jahr wohl auch bleiben.
     
  4. Das Projekt "Sanierung der Beethovenhalle" in Bonn, wird es jemals fertig werden?
     
  5. Ich könnte jetzt gerade schreien vor Wut über unsere Regierung. Unser Land krankt nicht nur an Corona sondern vor allem an der Engstirnigkeit und der Bürokratie.
     
  6. Der Lieblingsmann ist immer an meiner Seite.
     
  7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf Let's Dance , morgen habe ich geplant, wie immer die Hausarbeit zu erledigen und Sonntag möchte ich auch wie immer auszuschlafen, lesen und mich von einer anstrengenden Arbeitswoche erholen!
 





Ich wünsche Euch ein schönes, entspanntes Wochenende!
 

Den Freitags-Füller gibt es jede Woche bei Barbara
(Vorgaben in Normal- und meine Ergänzungen in Fettschrift)  

Hier sind alle bisher von mir ausgefüllten Freitags-Füller

Kommentare:

  1. Guten MOrgen liebe Conny,

    zu 1: Aber wir leben in Frieden und das geht nicht allen Menschen so, das halte ich mir immer wieder vor Augen.

    zu 2: Den ersten gibt es hier schon mit Heizung gezogen, sauteuer und ökologisch bedenklich, deshalb warte ich auf konventionellen.

    zu 3: Viel habe ich die Jahre nie geschmückt, mit den Kindern war das noch anders.

    zu 5: Ärgere dich nicht, es ändert ja doch nichts an der Lage.

    Warst du denn schon beim Friseur? Ich hatte diese Woche meine Friseurin im Haus. Sie wurde sogar am Vortag im Altenheim getestet und das gefällt mir sehr. Das weiß man im Salon ja leider nicht.

    https://sommerlese.blogspot.com/2021/03/freitags-fuller-229.html

    Viel Spaß bei Let´s Dance und ich wünsche dir ein schönes Wochenende,
    lg Barbara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Barbara,
      ja das stimmt schon, dass wir es trotz allem noch gut haben. Trotzdem empfinde ich das Leben zur Zeit als sehr eintönig und das stimmt mich oft traurig.

      Oh nein, wir kaufen nur Spargel frisch vom Feld. Wir haben hier ja ein Spargelanbaugebiet in der Nähe. Frischer und besser geht es nicht.

      Ich mag gar nicht daran erinnert werden, dass es schon das 2. Osterfest in der Pandemie sein wird.

      Ja ärgern ändert nichts, das stimmt. Aber es ist doch unglaublich, dass die Politiker jetzt den Hausärzten, die alle Voraussetzungen zum Impfen haben, unterstellen, dass sie Privatpatienten bevorzugen oder die festgelegte Reihenfolge nicht einhalten könnten. Was muss man denn da noch bis Mitte April organisieren und beraten? Die könnten morgen loslegen.

      Nein, ich war noch nicht beim Friseur. Evtl. rufe ich nächste Woche mal an und bitte um einen Termin.
      Je länger ich warte mit dem Schneiden, desto weniger bleibt von dem Gefärbten übrig. Dann bin ich nach dem nächsten Schnitt dann komplett grau :-)
      Also in meinem Salon tragen die Damen schon seit letztem Jahr FFP2 Masken, es wird nur jeder 2. Stuhl besetzt und dazwischen sind noch Trennwände.
      Wirklich alles, auch der Stuhl, wird nach jeder Kundin desinfiziert. Da habe ich schon Vertrauen.

      Liebe Grüße
      Conny

      Löschen
  2. Liebe Conny,
    Ich mag Spargel auch unheimlich gerne, esse in der Saison sehr viel und friere den auch ein um im winter auch mal Abwechslung zu haben. Wir haben hier in Laufnähe ein Landwirt, der anbaut und verkauft.
    Ja, das Leben hat sich verändert. Ich merke nicht so viel davon, da ich immer auswärts gearbeitet habe und wir Homeoffice nicht kennen.
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende!
    Irene

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Irene,
      wir haben ganz in der Nähe ein Spargelanbaugebiet. Da kaufen wir dann auch immer, frischer und besser geht es nicht.

      Ach die Eintönigkeit kommt eigentlich nicht vom Home Office, auch wenn mir die Kollegen schon fehlen. Aber wir machen ja sonst nichts.
      Ich habe seit einem Jahr außer meinem Mann, meiner Mutter und ab und zu mal eine Nachbarin keinen Menschen mehr getroffen. Wir waren in keinem Restaurant oder sowas, gar nichts.
      Das Leben besteht eben nur aus Arbeit, Haushalt usw. Es gibt keine Abwechslung.

      Liebe Grüße
      Conny

      Löschen
  3. guten morgen,

    Zu1: ja leider =(
    Zu2: ja für mich auch, freu mich auf den ersten in 2021

    Nun hab ein tolles Wochenende und eine gute Zeit

    Beste Sheena-Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sheena,
      wie gut, dass wir Bücherwürmer immer genug Beschäftigung haben :-) Da kann man wenigstens mal in eine andere Welt ohne Pandemie abtauche.

      Wir haben in der Nähe ein Spargelanbaugebiet. Besser und frischer geht es kaum.

      Liebe Grüße
      Conny

      Löschen
  4. Liebe Conny,
    ich wünsche dir, dass der beginnende Frühling dir die Eintönigkeit ein wenig aufhebt.
    Ja, Spargel ist auch für mich Frühling - darauf freue ich mich jetzt schon. Ein wenig werden wir noch warten müssen, aber bald ist es soweit.
    Weshalb dauert das Projekt "Renovierung der Halle" so lange? Gibt es dabei größere Probleme?
    Ich wünsche dir ein feines WE und schicke himmelblaue Grüße
    Judith

    Hier findest du meinen FF: https://mutigerleben.wordpress.com/2021/03/12/freitags-fuller-85-vom-leben-und-sein/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Judith,
      wenn es wärmer wird, kann man wenigstens wieder draußen sitzen und die erwachende Natur genießen. Ansonsten ist ja nichts los. Man kann nirgendwo hin, niemanden treffen, das ist schon sehr eintönig.

      Wir haben in der Nähe ein Spargelanbaugebiet. Besser und frischer geht es kaum.

      Die Beethovenhalle hier in Bonn steht unter Denkmalschutz und wird komplett saniert. Dabei sind so einige technische Probleme aufgetreten und es wird immer teurer. Eigentlich sollte sie letztes Jahr zum Beethovenjubliäum fertig sein. Die Feierlichkeiten fielen ja aus und die Halle ist immer noch nicht fertig, fast ein zweiter BER oder Elphi :-)

      Hier war heute übrigens grausiges Wetter, Sturm und viel Regen.

      Liebe Grüße
      Conny

      Löschen
  5. Liebe Conny,,, zu zwei ,,, ja auch das schmeckt nach Frühling und Frühsommer . Mag ich sehr! Zu drei,,,ist das nicht schade?? ich habe heute im Haus und ums haus herum geschmückt. Zu Fünf: ich mach sofort mit!!
    Erhol dich gut von der anstrengenden Arbeitswoche!
    LG Angela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Angela,
      wir haben hier in der Nähe ein Spargelanbaugebiet, da kaufen wir immer. Frischer und besser geht es nicht.

      Ach weißt Du, eigentlich möchte ich gar nicht daran erinnert werden, dass es schon das 2. Osterfest in der Pandemie sein wird. Und außer ein paar Eiern und zwei Häschen stelle ich sowieso nichts auf.

      Liebe Grüße
      Conny

      Löschen

Vielen Dank für Deinen Besuch! Ich freue mich über jeden Kommentar und antworte meistens :-)
Mit dem Absenden eines Kommentars bestätigst du, die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen zu haben.