Kennzeichnung von Werbung

Kennzeichnung von Werbung gem. TMG

Links in den Beiträgen, sofern sie nicht auf einen anderen Beitrag im Blog verweisen, führen zu fremden Webseiten, wie Autoren- oder Verlags-Webseiten, Twitter, Facebook oder anderen Blogs. Diese Links werden von mir ohne Auftrag und Gegenleistung oder Bezahlung angebracht. Alle Blogposts, auch zu erhaltenen Rezensionsexemplaren, erfolgen ohne Auftrag oder Bezahlung und geben uneingeschränkt meine freie Meinung wieder!
* Alle Links zu Amazon sind Affiliate-Links, d. h. ich erhalte für qualifizierte Käufe eine kleine Vergütung.

Montag, 15. März 2021

Wochenrückblick KW 10/2021

 

 
gelesen:
(insgesamt rund 9 Stunden)

ausgelesen Das Kino am Jungfernstieg - Der Filmpalast von Micaela Jary
Der 2. Teil der Kino-Saga ist ein gesellschaftskritischer Roman in der Kino-Welt

durchgelesen Happy Ever After - Wo Geschichten neu beginnen von Jenny Colgan
Auch der 3. Teil der Reihe führt in die schottischen Highlands

angefangen Das Leben ist zu kurz für irgendwann von Ciara Geraghty
Ein Roman über zwei Freundinnen ...
 
gesehen:
The Masked Singer, Let's Dance, ein paar Krimis
 
gewesen:
einkaufen, bei meiner Mutter

gearbeitet:
5 Tage im Home Office mit Überstunden

geärgert:
dass die Nebenwirkungen des AstraZeneca Impfstoffs in Deutschland so wenig ernst genommen werden

gefreut:
keine erfreulichen Ereignisse diese Woche

geschlafen:
ganz ordentlich

gedacht:
Die Balearen sind nun kein Risikogebiet mehr und die Reisewelle wird zu Ostern sicher losgehen. Was das für die Zahlen bedeuten wird?

geklickt:
Für uns Leseratten habe ich eine tolle neue Seite entdeckt:
Auf Reihenfolge.org findet man Bücher, Filme und Serien in chronologisch richtiger Reihenfolge. Ich habe die Seite auch links in der Sidebar verlinkt.

gegessen:
Würstchengulasch, Erbsensuppe, Kohlrouladen, Rigatoni mit Champions, Nudeltaschen mit Spinat, Schnitzel mit Pommes und Erbsen, Nasi Goreng

gebloggt:
(insgesamt rund 5 Stunden)

4 Beiträge:
2 Rezensionen *1* *2*

gezwitscher:


 

Ich wünsche Euch eine schöne Woche!

 


Kommentare:

  1. Liebe Conny,

    schon wieder ist eine Woche vorüber, ohne dass ich viel erlebt habe.
    Die Öffnung der Balearen habe ich auch mit Schrecken bemerkt, sofort stürzen die Leute in die Flieger und ich befürchte, damit beginnt der Teufelskreislauf von vorne.

    Ich denke mal, Nebenwirkungen werden alle Impfstoffe haben, da gibt es ja keine Langzeiterfahrungen.

    Meine Mutter hat nun auch einen Termin, sie hat sich die Finger wundgewählt, ihr Nachbar hat sie per Internet mit seiner Schwiegermutter angemeldet.

    Liebe Grüße
    Barbara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Barbara,

      ja, erlebt habe ich schon lange nichts mehr, was erwähnenswert wäre.

      Freunde von uns haben ein Haus auf Mallorca.
      Da dort die Inzidenz im Moment wesentlich niedriger ist als hier, überlegen sie, ob sie nicht rüberfliegen sollen. Das kann ich ja noch gut verstehen und würde ich auch machen, wenn ich könnte.
      Aber in ein Hotel ging ich auch nicht.

      Freunde meiner Mutter (87 + 88 Jahre) haben schon beide Impfungen und haben bei beiden keine Begleiterscheinungen gehabt. Weder Kopf- noch Gliederschmerzen oder sonst irgendwas.
      Es muss also nicht sein, dass man etwas spürt.

      Warum hast Du für Deine Mutter nicht online einen Termin gebucht? Das ging hier bedeutend besser als per Telefon. Ich habe für meine Mutter zwar auch ein paar Versuche gebraucht, aber dann hat es geklappt.

      Liebe Grüße
      Conny

      Löschen
  2. Hallo liebe Conny,

    bei uns ist so viel los, dass ich mich schon über einen Tag mit `Nix aufregendes passiert´ freuen würde. Andererseits bekomme ich all den anderen Schissel (Impfstoff, Zahlen, Selbsttest, etc), der am Rande mitläuft, nicht so arg mit. Nicht selten bin ich da am Staunen, was in die Runde geworfen wird, nur um dann kurz danach wieder anders zu sein. Wir halten uns schlichtweg an die Vorgaben und versuchen - so gut wie es geht - durchzukommen.

    Beim Urlaubsthema sind wir wegen dem Haus in dem Jahr eh raus. Doch selbst wenn dem nicht so wäre, würde wir hier nichts durchdrücken wollen, nur damit wir weggewesen wären. Diese Einstellung haben sogar unsere Kids. Klar vermissen wir es, nach Frankreich zu fahren, wie wir es seit 2012 machen, aber es ist wie es ist und irgendwann wird es dazu kommen.

    Über den `Waschlappen´ musste ich schwer lachen.^^

    Auf deine Rezi zu `Das Leben ist zu kurz für irgendwann´ bin ich gespannt.

    Und bis dahin mach es dir schön und hab wundervolle Lesestunden.

    Liebst, Hibi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Hibi,
      das kann ich mir gut vorstellen, dass bei Euch so einiges los ist. Ihr habt Kids und jetzt noch die Sache mit dem Haus.
      Bei uns sieht das anders aus. Wir haben ja keine Kinder und außer meinem Mann und mir gibt es nur noch meine Mutter. Und andere Menschen sehe ich auch kaum, da ich ja auch im Home Office arbeite. Daher sind die Tage fast immer gleich und ziemlich ereignislos.
      Wir halten uns auch ganz streng an die Regeln, treffen keine Freunde und gehen auch nirgendwo hin, nur zum einkaufen.

      Ja, ich vermisse meine Lieblingsinsel Mallorca auch sehr. Aber auch wir werden in diesem Jahr erneut verzichten. Das Risiko ist zu groß und man kann ja auch nichts planen, weil man gar nicht weiß, wie sich bis zum Sommer alles entwickelt.
      So schwer es auch fällt, aber Gesundheit geht vor.
      Ich hoffe sehr auf das nächste Jahr.

      "Das Leben ist zu kurz für irgendwann" habe ich inzwischen beendet. Es war ein tolles Buch, trotz des traurigen Themas gar nicht sentimental sondern sehr erfrischend.

      Hab noch eine gute Woche!

      Liebe Grüße

      Conny

      Löschen

Vielen Dank für Deinen Besuch! Ich freue mich über jeden Kommentar und antworte meistens :-)
Mit dem Absenden eines Kommentars bestätigst du, die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen zu haben.