Kennzeichnung von Werbung

Kennzeichnung von Werbung gem. TMG
Links in den Beiträgen, sofern sie nicht auf einen anderen Beitrag im Blog verweisen, führen zu fremden Webseiten, wie Autoren- oder Verlags-Webseiten, Twitter, Facebook oder anderen Blogs. Diese Links werden von mir ohne Auftrag und Gegenleistung oder Bezahlung angebracht. Alle Blogposts, auch zu erhaltenen Rezensionsexemplaren, erfolgen ohne Auftrag oder Bezahlung und geben uneingeschränkt meine freie Meinung wieder!
* Alle Links zu Amazon sind Affiliate-Links

Donnerstag, 12. April 2018

Ein zitronengelber Sommer von Luanne Rice [Rezension]

Cover
(alle Rechte beim Verlag)
Zum Inhalt:
Weite Sandstrände, lange Spaziergänge und duftende Zitronen sollen Julia während des Sommers in Malibu von ihren Sorgen ablenken. Denn auch Jahre nach dem Tod ihrer Tochter hat sie noch nicht ins Leben zurückgefunden. Doch dann lernt sie den Mexikaner Roberto kennen, der dort auf einer Zitronenplantage arbeitet und wie Julia den schweren Verlust seiner Tochter zu verkraften hat. Die beiden fühlen sich bald zueinander hingezogen und spenden sich gegenseitig Trost – aber Robertos Vergangenheit wirft noch immer dunkle Schatten …
(Kurzbeschreibung gem. Knaur Verlag)

Leseprobe


Die Autorin:
Luanne Rice hat in den USA zahlreiche Romane veröffentlicht und ist dort eine Bestsellerautorin. In Deutschland erschienen von ihr "Wo das Meer den Himmel umarmt", "Wo die Sterne zu Hause sind", "Wolken über dem Meer", "Wenn du mir nur vertraust" etc. Sie stammt aus Connecticut und lebt heute mit ihrem Mann in New York City.
(Quelle: Knaur Verlag)


Meine Meinung:
Julia „hütet“ über den Sommer die Zitronenplantage ihres Onkels in Malibu. Sie erhofft sich, dort zur Ruhe zu kommen, denn auch Jahre nach dem Tod ihrer Tochter und ihres Mannes ist sie noch in ihrer Trauer gefangen.
Auch Roberto, der Vorarbeiter auf der Plantage, verlor seine kleine Tochter. Er kam illegal in die USA und auf dem beschwerlichen Weg durch die Wüste verschwand seine kleine Tochter. Er weiß nicht, was mit ihr geschah, noch nicht einmal, ob sie überhaupt noch lebt.
Auch er trauert, aber in einer anderen Art und Weise als Julia, denn er ist dankbar, einen guten Arbeitsplatz gefunden zu haben und dadurch ein ordentliches Leben führen zu können. Aber das ungewisse Schicksal seiner kleinen Tochter setzt ihm natürlich sehr zu.

Julia und Roberto lernen sich auf der Plantage kennen und freunden sich an. Bald fühlen sie sich auch zu einander hingezogen, denn sie können jeweils die Trauer des anderen gut verstehen. Sie vertrauen einander ihre Geschichte und ihr Schicksal an und helfen sich so gegenseitig.

Es war sehr schön, Julia und Roberto zu erleben, wie sie sich sehr langsam annähern, gemeinsam ihre Trauer erleben aber auch schöne Momente zusammen haben. Alleine durch ihre Gespräche konnten sie sich gegenseitig viel geben, was auch zu einer guten Vertrauensbasis zwischen beiden und dann zu Liebe führte.
Mir waren beide auf Anhieb sympathisch und ich konnte ihre Empfindungen gut nachvollziehen.
Der Autorin ist es gelungen, die sehr emotionale Geschichte der beiden ohne Kitsch und Übertreibungen zu erzählen.
Gleichzeitig bietet der Schauplatz der Zitronenplantage eine wunderschöne Kulisse und verleiht der Geschichte ein schönes sommerliches Flair. Hier erlebt man einen kalifornischen Sommer abseits von Glamour und Großstädten.

Es ereignet sich viel im Laufe des Sommers und es gibt noch ein großes Ereignis, das alle in Gefahr bringt.
Aber für das entscheidende Ereignis sorgt schließlich Julia aus Liebe zu Roberto und das führt zu einem Ende, das ich so nicht erwartet hätte.
Ich weiß auch immer noch nicht, ob ich es mag, denn es lässt mich ein bisschen fassungslos, überrascht aber auch mit einem kleinen Lächeln zurück.

Dieser Roman ist eine schöne Mischung aus Sommer- und Liebesroman, gewürzt mit Romantik und ein bisschen Drama, erzählt in einem angenehmen und einfühlsamen Schreibstil.
Ein Roman für schöne und berührende Lesestunden!
 


Fazit: 4 von 5 Sternen








 
Taschenbuch: 336 Seiten
Verlag: Knaur TB (1. Juni 2015)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3426515679
ISBN-13: 978-3426515679
Originaltitel: The Lemon Orchard
Übersetzung: Tina Thesenvitz 


 
Format: Kindle Edition
Dateigröße: 473 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 336 Seiten
Verlag: Knaur eBook; Auflage: 1 (22. Mai 2015)
Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
Sprache: Deutsch
ASIN: B00PJAH86A




Klicks auf die Cover führen zur entsprechenden Ausgabe bei Amazon *
 

Kommentare:

  1. Liebe Conny,

    wenn ich nicht so viele Bücher zu lesen hätte, könnte mich dieser Roman nach deiner Rezi durchaus reizen. So lasse ich das erst einmal und wenn ich in der Challenge noch richtig durchstarten möchte, werde ich ihn mir kaufen.

    Liebe Grüße
    Barbara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Barbara,

      den hatte ich schon ewig lange auf dem Reader.
      Als ich krank war, gingen mir die Rezi-Exemplare aus und er wurde endlich vom SuB befreit.
      Aber es war ein schönes Buch und es lohnt sich sicher, von der Autorin mehr zu lesen.

      Liebe Grüße
      Conny

      Löschen

Vielen Dank für Deinen Besuch! Ich freue mich über jeden Kommentar und antworte meistens :-)
Mit dem Absenden eines Kommentars bestätigst du, die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen zu haben.