Kennzeichnung von Werbung

Kennzeichnung von Werbung gem. TMG
Links in den Beiträgen, sofern sie nicht auf einen anderen Beitrag im Blog verweisen, führen zu fremden Webseiten, wie Autoren- oder Verlags-Webseiten, Twitter, Facebook oder anderen Blogs. Diese Links werden von mir ohne Auftrag und Gegenleistung oder Bezahlung angebracht. Alle Blogposts, auch zu erhaltenen Rezensionsexemplaren, erfolgen ohne Auftrag oder Bezahlung und geben uneingeschränkt meine freie Meinung wieder!
* Alle Links zu Amazon sind Affiliate-Links

Samstag, 28. April 2018

Sommer der Erinnerung von Marie Matisek [Rezension]

Cover
(alle Rechte beim Verlag)
Zum Inhalt:
Ein kleine Geschichte aus Italien

Die Vorgeschichte zum Sommer-Roman "Ein Sommer wie Limoneneis" von der Bestseller-Autorin Marie Matisek.
Eine Geschichte über die Sehnsucht nach der Kindheit und die Suche nach den eigenen Wurzeln.
Marco Pantanella lebt als erfolgreicher Anwalt in München, seine Heimat, die italienische Amalfi-Küste, hat er schon lange hinter sich gelassen. In letzter Zeit nagt ein leises Unbehagen an ihm, und als er bei einem Geschäftsessen mit einem Italiener ins Gespräch kommt, wandern seine Gedanken zurück in die Zeit, da er Kind gewesen ist - zu seinem Vater, dem zauberhaften Amalfi und zu jenem Tag, als er sich in der wilden Landschaft zu Hause verirrte …

(Kurzbeschreibung gem. Knaur Verlag)


Die Autorin:
Die Autorin Marie Matisek lebt mit ihrer Familie, Hund und Kater im idyllischen Umland von München. Neben dem Schreiben pflegt sie ihre Leidenschaften: Kochen, spazieren gehen und gärtnern. Die gebürtige Berlinerin fühlt sich in ihrer Wahlheimat Bayern genauso zu Hause wie an der Nordsee, Südfrankreich oder Italien, seit vielen Jahren ihre bevorzugten Reiseziele.
(Quelle: Knaur Verlag)


Meine Meinung:
Marco Pantanella ist Immobilienanwalt und lebt mit seiner Familie in München.
An einem Abend im April nimmt er mit einer Kollegin an einem Geschäftsessen mit Geschäftsleuten aus Mailand teil, bei dem ein lukrativer Auftrag für die Kanzlei besprochen werden soll.
Zufällig entdeckt Marco, dass einer der Geschäftsleute einen kleinen Messingkompass bei sich trägt, der genau so aussieht, wie der, den Marco vor vielen Jahren als Kind geschenkt bekam.
Es stellt sich heraus, dass der Geschäftspartner aus Positano stammt, das in unmittelbarer Nachbarschaft von Amalfi liegt, woher Marco stammt.
Durch diese Begegnung erinnert sich Marco an schöne Kindertage und was im Jahr 1987 geschah, als er den kleinen Kompass erhielt.

Diese kleine Geschichte ist die Vorgeschichte zu dem Roman „Ein Sommer wie Limoneneis“ und legt die Grundlage für den Hauptprotagonisten Marco.
Wir erleben ein einschneidendes Erlebnis in der Kindheit von Marco, das aber auch deutlich macht, wie viel Heimat ihm eigentlich bedeutet, ohne das ihm selbst das so richtig bewusst ist.
Marco schwelgt in Erinnerungen an seinen Freund Pippo und dessen Vater Sergio, der ihm einst den Kompass schenkte.

Schon mit dieser kurzen Vorgeschichte zeigt Marie Matisek ihren schönen Schreibstil und der kurze Rückblick in Marcos Kindheit ist so schön erzählt, dass die Lust auf einen Sommer in Italien geweckt wird.

Ich freue mich auf Marco und „Ein Sommer wie Limoneneis“!


Fazit: 4 von 5 Sternen








Diese kleine Vorgeschichte ist nur als eBook gratis erhältlich!





 
Format: Kindle Edition
Dateigröße: 253 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 51 Seiten
Verlag: Knaur eBook; Auflage: 1 (1. Februar 2018)
Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
Sprache: Deutsch
ASIN: B078WMPD4R




Ein Klick auf das Cover führt zum eBook bei Amazon *
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Deinen Besuch! Ich freue mich über jeden Kommentar und antworte meistens :-)
Mit dem Absenden eines Kommentars bestätigst du, die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen zu haben.