Kennzeichnung von Werbung

Kennzeichnung von Werbung gem. TMG
Links in den Beiträgen, sofern sie nicht auf einen anderen Beitrag im Blog verweisen, führen zu fremden Webseiten, wie Autoren- oder Verlags-Webseiten, Twitter, Facebook oder anderen Blogs. Diese Links werden von mir ohne Auftrag und Gegenleistung oder Bezahlung angebracht. Alle Blogposts, auch zu erhaltenen Rezensionsexemplaren, erfolgen ohne Auftrag oder Bezahlung und geben uneingeschränkt meine freie Meinung wieder!
* Alle Links zu Amazon sind Affiliate-Links

Donnerstag, 3. Mai 2018

Ein Sommer wie Limoneneis von Marie Matisek [Rezension]

Cover
(alle Rechte beim Verlag)
Zum Inhalt:
Marco, erfolgreicher Immobilien-Anwalt, schaut lieber nach vorne als zurück. Er hat eine glanzvolle Karriere gemacht, und für seine Wurzeln, die in Amalfi liegen, bei seiner Familie, die seit Jahrhunderten eine Limonen-Plantage betreibt, interessiert er sich wenig.
Doch dann will seine Frau plötzlich die Scheidung, und sein Vater im fernen Süditalien bricht sich das Bein..
Marcos Weg führt ihn nach Amalfi – widerwillig und nur für kurze Zeit, wie er glaubt.
Es dauert jedoch nicht lange und die zauberhafte Küste sowie das sinnliche Leben Süditaliens nehmen ihn gefangen.
Und dann steht Lisabetta wieder vor ihm, die zauberhafte Liebe seiner Jugend. Kann und will Marco sein Leben noch einmal von Grund auf ändern?

(Kurzbeschreibung gem. Knaur Verlag)

Leseprobe


Die Autorin:
Die Autorin Marie Matisek lebt mit ihrer Familie, Hund und Kater im idyllischen Umland von München. Neben dem Schreiben pflegt sie ihre Leidenschaften: Kochen, spazieren gehen und gärtnern. Die gebürtige Berlinerin fühlt sich in ihrer Wahlheimat Bayern genauso zu Hause wie an der Nordsee, Südfrankreich oder Italien, seit vielen Jahren ihre bevorzugten Reiseziele.
(Quelle: Knaur Verlag)


Meine Meinung:
Der erfolgreiche Immobilienanwalt Marco ist ein klassischer Workaholic. Er hat nur den Beruf im Kopf, legt sein Smartphone nie weg, arbeitet eigentlich ständig und verfolgt strikt sein Ziel, Partner in der renommierten Kanzlei zu werden. Darüber vernachlässigt er seine Frau und seine beiden Kinder sehr.
Als er mal wieder eine Einladung mit seiner Frau nicht wahrnimmt, hinterlässt sie ihm einen Brief, fordert die Scheidung und verschwindet mit Freundinnen in den Urlaub.
Marco steht plötzlich mit den beiden Kindern alleine da und muss sich sowohl um die Kinder als auch um den Haushalt kümmern.
Natürlich kommt wieder eine Geschäftsreise dazwischen. Er beschließt, seine ältere Tochter mitzunehmen während der jüngere Sohn auf Klassenfahrt ist. Am Flughafen erleidet Marco einen Schwächeanfall. Ein Arzt diagnostiziert einen Burn Out und rät dringend zu Ruhe und Entspannung.
Er beschließt, endlich mal wieder in seine Heimat an die Amalfiküste zu fahren und seinen Vater zu besuchen. Seine Kinder sollen ihm eine Woche später folgen und dort Ferien machen.
Marcos Familie betreibt seit Generationen eine Limonen-Plantage in Amalfi, die Marco jedoch nie sonderlich interessiert hat. So ging er seinerzeit nach München, um dort zu studieren und blieb schließlich auch dort.
Vor Ort stellt Marco fest, dass sein Vater einen kleinen Unfall hatte und mit einem gebrochenen Bein im Bett liegt. Marco kümmert sich um die medizinische Versorgung seines Vaters und muss sich dann auch um die Limonenplantage kümmern, wovon er eigentlich gar nichts versteht. Aber da sind ja noch seine Freunde aus der Kindheit, Pippo und Lisabetta, und andere hilfsbereite Dorfbewohner, die ihm hilfreich zur Seite stehen.

Marie Matisek erzählt diese wunderschöne Geschichte sehr warmherzig und gefühlvoll. Marco sträubt sich innerlich immer gegen die Limonenplantage, muss sich aber doch damit auseinandersetzen. Ganz schnell ist er auch wieder in das Dorfleben integriert und es war so schön zu beobachten, wie er beginnt sich zu verändern. Burn Out und Smartphone werden nebensächlich und Marco kommt zur Ruhe, auch wenn er jetzt plötzlich neue Aufgaben hat.
Zwischendurch gibt es kleine Rückblicke in Marcos Kindheit in Amalfi und es wird klar, dass Marco im Grunde seines Herzens ein Familienmensch ist. Und so war ich richtig gerührt, wie er die Anwesenheit seiner Kinder genießt, mit ihnen Zeit verbringt und sich ihr Vertrauen wieder erarbeitet. Er beginnt langsam zu erkennen, dass es im Leben wichtigere Dinge gibt, als den perfekten Job, Wohlstand und ein Auto als Statussymbol.
Und so hat das Buch auch einen gewissen nachdenklichen Teil.

Marcos Geschichte ist ein absolutes Wohlfühlbuch mit einem ernsten Thema und viel italienischem Flair und Sommerfeeling.
Die Autorin beschreibt die herrliche Landschaft dort an der Küste sehr bildhaft, man hört förmlich das Meer rauschen und hat den Duft der Limonen in der Nase.
Es gibt Einblicke in das italienische Lebensgefühl inklusive italienischer Küche und der Leser lernt die netten Bewohner des kleinen Küstenorts kennen. Das alles erzeugt eine schöne sommerliche Stimmung, die mich verzaubert hat und genau das tun ließ, was auch Marco so dringend brauchte: Eine Auszeit nehmen und genießen!

Marie Matisek ist es wieder gelungen ein wunderbares, sommerliches Wohlfühlbuch vorzulegen, in dem sie neben einem ernsthaften Thema auch viel gute Laune, Humor und italienisches Lebensgefühl bietet. Schöne Lesestunden, die Lust auf italienisches Essen und einen Urlaub am Meer sind garantiert!


Fazit: 5 von 5 Sternen




Herzlichen Dank für das Rezensionsexemplar an den Knaur Verlag!






 


 
Broschiert: 304 Seiten
Verlag: Knaur TB; Auflage: Originalausgabe (3. April 2018)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3426521423
ISBN-13: 978-3426521427




 
Format: Kindle Edition
Dateigröße: 403 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 304 Seiten
Verlag: Knaur eBook; Auflage: 1 (26. März 2018)
Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
Sprache: Deutsch
ASIN: B077D1RNV2




Klicks auf die Cover führen zur entsprechenden Ausgabe bei Amazon *
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Deinen Besuch! Ich freue mich über jeden Kommentar und antworte meistens :-)
Mit dem Absenden eines Kommentars bestätigst du, die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen zu haben.