Kennzeichnung von Werbung

Kennzeichnung von Werbung gem. TMG
Links in den Beiträgen, sofern sie nicht auf einen anderen Beitrag im Blog verweisen, führen zu fremden Webseiten, wie Autoren- oder Verlags-Webseiten, Twitter, Facebook oder anderen Blogs. Diese Links werden von mir ohne Auftrag und Gegenleistung oder Bezahlung angebracht. Alle Blogposts, auch zu erhaltenen Rezensionsexemplaren, erfolgen ohne Auftrag oder Bezahlung und geben uneingeschränkt meine freie Meinung wieder!
* Alle Links zu Amazon sind Affiliate-Links

Dienstag, 29. Mai 2018

Ohne ein einziges Wort von Rosie Walsh [Rezension]

Cover
(alle Rechte beim Verlag)
Zum Inhalt:
Stell dir vor, du begegnest einem Mann, einem wundervollen Mann, und verbringst sieben Tage mit ihm. Am Ende dieser Woche bist du dir sicher: Das ist die große Liebe, und es geht ihm ganz genauso. Zweifellos. Dann muss er verreisen und verspricht dir, er meldet sich auf dem Weg zum Flughafen. Aber er ruft nicht an. Er meldet sich gar nicht mehr. Deine Freunde raten dir, ihn zu vergessen, doch du weißt, sie irren sich. Irgendetwas muss passiert sein, es muss einen Grund für sein Verschwinden geben. Und nun stell dir vor, du hast recht. Es gibt einen Grund, aber du kannst ihn nicht ändern. Denn der Grund bist du.
(Kurzbeschreibung gem. Goldmann Verlag)

Leseprobe


Die Autorin:
»Ohne ein einziges Wort« ist das Debüt der britischen Autorin Rosie Walsh und wurde über Nacht in 30 Länder verkauft. Wenn sie nicht schreibt, liebt sie es, draußen zu sein, spielt Violine in einem Orchester, kocht und rollt ihre Yogamatte aus, so oft sie kann. Sie lebt mit ihrem Lebensgefährten und ihrem Sohn in Bristol.
(Quelle: Goldmann Verlag)

Homepage der Autorin

Rosie Walsh auf Twitter und Facebook

Interview zum Buch

Autorenspecial auf Herzenszeilen


Meine Meinung:
Sarah Harrington lebt seit vielen Jahren in den USA und hat sich kürzlich von ihrem Mann getrennt. Wie in jedem Jahr im Juni besucht sie ihre Eltern in England. An einem Tag, der ihrer Familie viel bedeutet, lernt sie durch einen Zufall Eddie kennen.
Zwischen den beiden scheint es auf Anhieb zu funken und sie verbringen sieben wundervolle Tage miteinander. Dann soll Eddie einen geplanten einwöchigen Urlaub antreten, den er Sarah zuliebe absagen möchte. Sarah redet ihm dies aus und Eddie verspricht, sich noch vom Flughafen aus zu melden. Aber er ruft nicht an und meldet sich auch später nicht.
Was ist geschehen?

Diese Situation ist sicher nicht ganz unbekannt und kommt öfter vor. Auch Sarahs Freunde raten ihr, Eddie zu vergessen. Aber Sarah ist der festen Überzeugung, dass Eddie etwas zugestoßen sein muss, sonst würde er sich melden. Sie ist sich sicher, dass da eine ganz besondere Verbindung zwischen ihnen beiden besteht und dass es einen triftigen Grund dafür geben muss, dass Eddie sich nicht wie versprochen meldet.
Diesen Grund gibt es auch, aber der ist ganz anders, als man vermuten könnte.

Das Buch gliedert sich in drei Teile wovon die ersten beiden von Sarah und der dritte von Eddie in der Ich-Form erzählt werden.
Der Einstieg war anfangs etwas verwirrend, was für mich daran liegt, dass die Autorin die Geschichte nicht chronologisch erzählt.
Es beginnt mit der Gegenwart, in der Sarah bereits nach Eddie sucht. Dazwischen werden dann die 7 Tage eingestreut, die Sarah und Eddie miteinander verbracht haben, aber ebenfalls nicht chronologisch. Ihr erstes Treffen erleben wir z. B. erst in Kapitel 4.
Aber so bekommt man dann langsam einen Eindruck, welche tiefe Verbindung zwischen Sarah und Eddie in diesen sieben Tagen wirklich entstanden ist.
Und es wird sehr deutlich, dass Sarah nicht bereit ist, Eddie einfach zu vergessen. Anfangs schreibt sie im Stundentakt Nachrichten später kommt dann auch noch Facebook dazu und sie beginnt, Eddie regelrecht per Internet zu stalken.
Aber sie hört nichts von ihm und bekommt keine Antworten.
Dennoch gibt sie nicht auf, denn sie will unbedingt herausfinden, was der Grund für Eddies Schweigen ist. Was sie dann tatsächlich irgendwann herausfindet, verändert alles!

Die Autorin lässt die Leser tief in die Gedanken und Gefühle der Protagonisten blicken. Ich habe sehr mit Sarah gelitten und ihre vielen unterschiedlichen Emotionen von Wut, Angst, Sorge, Hoffnung und große Traurigkeit gut wahrgenommen und auch nachvollziehen können.
Glücklicherweise hat sie liebe Freunde, die für sie da sind und ihr zur Seite stehen und sie unterstützen.
Von Eddie persönlich erfährt der Leser bis etwa zur Hälfte des Buchs so gut wie nichts und das sorgt dafür, dass ich keinen sehr positiven Eindruck von ihm hatte. Erst viel später lernt man Eddie intensiver kennen und der Eindruck verändert sich.

Dann gibt es eine völlig unerwartete Wendung, die mich kalt erwischt und sehr überrascht hat. Plötzlich machen kleine vorherige Andeutungen einen ganz anderen Sinn. Auch die immer wieder zwischendurch eingestreuten Briefe, die ich zunächst nicht zuordnen konnte, haben plötzlich eine besondere Bedeutung.
Und spätestens da ist auch klar, dass wir es hier nicht mit einer seichten Liebesgeschichte zu tun haben sondern da steckt weit mehr in diesem Buch. Denn nachdem das Geheimnis gelüftet und das eigentliche Thema bzw. Problem klar ist, gibt es noch viel aufzuarbeiten.

Ich habe beim Lesen eine Achterbahn der Gefühle erlebt. Ich war sehr gefesselt von dem Geheimnis um Eddies Verschwinden, aufgewühlt von der Auflösung dieses Geheimnisses und sehr berührt vom Ausgang der Geschichte.
Wirklich begeistert hat mich der Aufbau des Plots, der tolle Sprachstil und die großen Emotionen, die hier sehr gut zum Leser transportiert werden.
Diese wunderschöne Geschichte, die so ganz anders ist, als der Klappentext vermuten lässt, hat mich beeindruckt, bewegt und auch nachdenklich gemacht!


Fazit: 5 von 5 Sternen



Herzlichen Dank für das Rezensionsexemplar an den Goldmann Verlag
und das Bloggerportal!










 
Taschenbuch: 528 Seiten
Verlag: Goldmann Verlag (14. Mai 2018)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3442487382
ISBN-13: 978-3442487387
Originaltitel: The Man Who Didn't Call
Übersetzung: Stefanie Retterbush 


 
Format: Kindle Edition
Dateigröße: 1862 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 528 Seiten
Verlag: Goldmann Verlag (14. Mai 2018)
Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
Sprache: Deutsch
ASIN: B077C2DQJN




Klicks auf die Cover führen zur entsprechenden Ausgabe bei Amazon *
 

Kommentare:

  1. Fein, dass Du so eine positive Erfahrung mit dem Buch gemacht hast. Deine Rezension drückt das ganz eindeutig und ansprechend aus...* Die verlorene Hälfte meines Herzens* habe ich übrigens vom Bloggerportal bekommen.
    LG Angela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Angela,

      das Buch war wirklich wunderschön und so ganz anders, als der Klappentext vermuten lässt.

      Oh, schön, dann wünsche ich Dir schöne Lesestunden mit dem Buch und hoffe, es gefällt Dir auch so gut!

      Liebe Grüße
      Conny

      Löschen
  2. Huhu :)

    Schön das es dir gefallen hat. Ich habe es auch auf meinem SUB stehen und freue mich nach deiner Rezi, umso mehr es zu lesen.

    Ganz liebe Grüße
    Zeki

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Zeki,

      Du kannst Dich wirklich auf das Buch freuen. Auch wenn es Dir am Anfang verwirrend vorkommt, halte durch, es lohnt sich.
      Ich wünsche Dir schöne Lesestunden mit dem Buch!

      Liebe Grüße
      Conny

      Löschen

Vielen Dank für Deinen Besuch! Ich freue mich über jeden Kommentar und antworte meistens :-)
Mit dem Absenden eines Kommentars bestätigst du, die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen zu haben.